Herobluffs oder Nullstellenanalyse?

  • NL BSS
  • NL BSS
(9 Stimmen) 2324

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Viele Spieler bluffen den River mit der Herangehensweise "Irgendwas wird er schon folden. Ein paar dicke Eier schlägt alles" und vergessen dabei über Villains Range nachzudenken. In diesem Video zeigt euch unser Coach grrgrrbla wie ihr diesen Ansatz vermeiden und stattdessen logisch und sauber Riverbluff-Spots analysieren könnt.

Tags

serie Theorievideo

Kommentare (8)

Neueste zuerst
  • KTU

    #1

    hey,

    in seinem letzten Video hat grrgrrbla euch erklärt wie man analytisch seine calldowns angehen kann.

    http://de.pokerstrategy.com/video/25732/

    Dieses Mal steht der Bluff auf dem Programm. Wie immer könnt ihr gerne darüber mit uns im Forum diskutieren und die Spots raussuchen in denen ihr euch unsicher gewesen seid, ob ihr den River bluffen solltet.

    Natürlich ist klar, dass die hier vorgestellten Verfahren in der Praxis nur schwer anzuwenden sind, aber wenn ihr häufig wie grrgrrbla solche Spots analysiert, werden auch eure Entscheidungen in der Praxis besser und ihr habt eine viel genaure Vorstellung davon, was bei einem Riverbluff eigentlich passiert.

    In den nächsten Videos gibt's dann aber auch praktische Beispiele, wo ihr den Überschlag von Theorie und Praxis mitverfolgen könnt. Folgt einfach weiter den Video von grrgrrbla!

    Viel Spaß!
  • xxNightfirexx

    #2

    Wieviel Timebank brauche ich denn um das effektiv im spiel einsetzen zu können =D

    ansonsten nice =)
  • Guennilicous

    #3

    @2: Ingame stellt mans erstmal rein. Wenns dann nicht klappt kann man sich nachher noch alles schönrechnen ;)
  • xxNightfirexx

    #4

    miot schön gerechneter bankroll spiel ich nl 4k =D
  • mischko

    #5

    nettes video und ich denke die heransgehensweise ist für viele spieler sicher hilfreich!
    du sagst ja selber am ende des videos man soll selber rechnen da man von verschiedenen annahmen ausgeht!
    du hast diese hand und diese ranges wahrscheinlich nur als beispiel hand benutzt um es knackig und kurz den leuten aufzuzeigen oder würdest du diese hand auch wirklich so analysieren???
  • grrgrrbla

    #6

    #2

    Mit viel Übung kriegt man das auch ingame hin. Zwar klarerweise nicht derart exakt, aber je öfter man das macht, desto besser wird das Gefühl dafür wieviel Villain folden muss, v.a. welche Handstärke damit das ganze +EV wird. In der Beispielhand im Video z.B. muss Villain 2nd-pair immer folden und sogar manchmal toppair damit das Ganze +EV wird. Damit haben wir für die Praxis schon einen Orientierungspunkt. Wir fragen uns am River: foldet er auch mal toppair-badkicker? wenn ja: bluff, wenn nein checkback. easy game :D.

    #5

    Klar würde ich diese Hand auch wirklich so analysieren. Wenn ich öfter gegen Villain spiele und er auf meine Barrel-Frequencies achtet kommt noch die Frage dazu welche Hände will ich hier bluffen und ich plane zusätzlich für die Zukunft wie ich meine Turn- und River-Bluffingrange gestalten will.
  • tommy9985

    #7

    die serie ist wirklich super. es wäre toll, wenn es eine formelsammlung als PFD gäbe.
  • grrgrrbla

    #8

    #7 danke :)

    Kann ich bei Gelegenheit mal machen und den Link dann hier posten. Hab leider momentan sehr viel zu tun, das kann also dauern. Add mich mal im Com-Tool dann lass ich dir das zukommen