Isolation Pushes in Sit and Goes

  • Sit and Go
  • SNG
(12 Stimmen) 3055

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Welche Faktoren beeinflussen uns beim Pushen über einen Shortstack? Hier die richtige Range zu definieren tut unserer Winrate definitiv sehr gut.

Tags

isolation pushes Theorievideo

Kommentare (10)

Neueste zuerst
  • SvenBe

    #1

    Viel Spass mit dem Video und viel Erfolg beim Isopushen
  • Glizi

    #2

    schönes video wieder was gelernt : )
  • Glizi

    #3

    schönes video wieder was gelernt : )
  • stefan5244

    #4

    lerne nie aus :-)
  • Premiumnerd

    #5

    Nice vid. hast du die Ranges für HEro selbst ausgerechnet? Komm nämlich zum Beispiel bei Beispiel 4 auf 17.8% mit dem Betanashcalculator statt deinen 22.2%. Die anderen hab ich jetzt nicht nachgerechnet.
  • JayGatsby

    #6

    Hey Premiumnerd,

    hm komisch ich kommm immer noch auf 22.2%.

    Hast du die Shorty Range auf 35% gestellt? Und 70/30 Structure?

    lg

    Jay
  • Bulled

    #7

    Irgendwie würde ich die shorty-Ranges eher niedriger ansetzen. Gerade schlechte Spieler warten da imo eher auf ne gute Hand und verstehen nicht, dass es sich lohnt da so loose zu pushen.
  • JayGatsby

    #8

    Hey Bulled,

    über Rangeannahmen kann man sich immer streiten.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei shorten Stacks auch die meisten schlechten Spieler merken, dass sie loose pushen müssen.

    So loose sind die Ranges jetzt ja auch nicht, da sie den average Gegner auf 15-60$ SnGs repräsentieren sollen.

    lg

    Jay
  • Gnukoenig

    #9

    Schönes Video Jay! Kurz und knackig auf den Punkt gebracht!

    "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei shorten Stacks auch die meisten schlechten Spieler merken, dass sie loose pushen müssen."
    ->Kann ich bestätigen, jedenfalls für die lowstakes turbos.
  • bencb

    #10

    Klasse Video jay !!!!