Wie geoelt am Final Table

  • MTT
  • MTT
  • $109
  • Fullring (9-10)
(9 Stimmen) 3264

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im zweiten Teil seines Debuts betrachtet geoelt sein Turnier wieder direkt aus der Liveperspektive - aber diesmal direkt am Final Table. Schaut euch wieder an wie die Entscheidungen in der Knappheit der Zeit getroffen werden - besonders in diesem Video, wo die Preissprünge größer und größer werden.

Tags

Live Video ongame

Kommentare (9)

Neueste zuerst
  • SvenBe

    #1

    Viel Spass mit dem Video!
  • alki2003

    #2

    gleich mal antun ;) Danke!
  • DasWodka

    #3

    min 40. ist da für den Shortie nicht der call, push any missed flop (ein K könnte man ihn ja betten lassen)die besere Variante mit 0 FE?
  • geoelt

    #4

    Hallo DasWodka,

    Das ist wohl einfach eine Philosophiefrage ob man hier ein Stop-and-go spielt. Ich persönlich bin kein Fan des Stop-and-goes; zumindest nicht gegen einigermaßen kompetente Spieler. Ich bezweifle, das irgendeine bessere Hand am Flop folden wird daher sehe ich nicht, was das hier genau bringen sollte. Over all wird sichs aber wohl nicht viel nehmen ob mans Pre oder am flop reinbringt.
    wenn dann würde ich allerdings auch any K am flop shoven und dann nicht noch versuchen überfancy zu werden...

    liebe Grüße!
  • MitchBuchanan

    #5

    cooles Format, würd ich gern öfter sehen solche Livereviews. Teil 2 gefällt noch besser als Teil 1, gute Analysen geoelt, auch wenn jetzt keine sehr tricky spots dabei waren. Weiter so!
  • madein1984

    #6

    44:00 warum kein check behind? Ich denke, dass wir den Pot mit einer delayed cbet genauso oft mitnehmen wie mit der bet am flop. sollte er den turn donken, könnten wir drübershippen. cbet/call finde ich nicht so gut für die odds, weil das dann schon wirklich knapp ist und, wie du betont hast, du keine ganz marginalen spots eingehen solltest gegen diese Gegner.
  • geoelt

    #7

    @ MitchBuchanan dankeschön, soviel kann ich schon verraten: es kommt in den nächsten wochen noch was nach!

    @ madein:
    du hast recht, man könnte es auch behind checken. Gegen gute Gegner würde mir das bedeutend besser gefallen, weil man damit Showdownvalue representiert und einem der Flush wenn er ankommt nicht geglaubt wird da die meisten besseren Gegner davon ausgehen würden, dass ich wohl einen FD so gut wie immer cbeten werde. Die Sache ist halt die, dass dieser Gegner so passiv war, dass ich ihn hier sogut wie nie c/raisen sehe, ich glaube der callt hier sogar mit AJ nur. Außerdem kann ich mir mit der ziemlich kleinen cbet eigentlich fast schon sicher sein den River zu sehen, da er wie gesagt extrem passiv war und selten den Flop c/r wird oder den Flop callen und den Turn donken... einen Shipp vs eine Donkbet am Turn finde ich nicht so gut unimproved, da ich ihn wenig folden sehe (kommt natürlich auf sein sizing an) und meine equity am Turn unimproved natürlich stark abnimmt. Ich finde es hier eindeutig besser den Flop klein zu cbeten, da ich auf eine (vermutlich größere) Donkbet am Turn nicht wirklich gut weiterspielen kann. Außerdem gebe ich mir hier am flop sogar FE gegen eine random T, auch diese FE nimmt denke ich am Turn ab.
  • smokinnurse

    #8

    26:00 mit 99
    klar, der CL kann gegen dich als 2nd CL viel bluff-3betten und da wäre der shove rel easy
    aber da ich mir grad auch den 1. teil angesehen habe: die sind alle so passiv und nutzen für 3bets anscheinend nur ABC-spots
    und da denke ich dass mit 99 broken schon sehr borderline ist, jedenfalls ICMwise

    ansonsten nice vid, besser als der erste teil
    auch sehr solide erklärungen zu den spots
  • geoelt

    #9

    @ smokin dankeschön :)

    sehe ich auch so das der 2. Teil besser geworden ist.

    Hab mir den 99 spot nochmal angeschaut aber ich weiß nicht genau wie du das jetzt meinst. Ich denk der broke ist da gegen alle ein muss, gegen 15 BB kann ich 99 nicht r/f spielen und vs den BU bigstack folde ich die auch nicht. Wenn da ne über nit sitzt ok, aber die war er nicht und das hatte er bei f2t auch mehrmals unter Beweis gestellt. Klar kann man sagen am FT hat er bis dahin nicht viel gebluff3betet - allerdings spielt sich ein voller FT am Anfang auch recht nitty und ich denke er wird den Spot einfach sehr sehr oft sehen. Auch immer ein bisschen eine timing Frage... Wenn ich da 99 anfange zu folden wäre das highly exploitable (was nicht heißt, dass sies tun würden, müssten sie ja auch erst mal wissen das ich 99 folde...)