GSOP for the win! still running good

  • MTT
  • MTT
  • $525
  • Fullring (9-10)
(14 Stimmen) 3420

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im dritten Teil der Serie wird der nächste Teil des GSOP #17 Events analysiert, das unser Coach paddysrest im Oktober gewinnen konnte.

Tags

GSOP hand history review Multicoach serie Session Review

Kommentare (13)

Neueste zuerst
  • ctstc

    #1

    Viel Spass mit dem 3. Teil der Serie.
  • Grammy

    #2

    Einige schöne Spots dabei, seltsam diese relativ vielen missplays, finde da auch die "Ausrede" von wegen multitablen etwas strange. Nazgul wie gewohnt top!
  • gondolieri

    #3

    a7s:die opening range pre sollte neben den stacksizes hinter euch vor allem von den spielertendenzen abhängen, imo ist da von a9s+ bis zu axo+ alles möglich
    AQ auf J94: will den flop mit overcards+backdoor nicht b/f, würde deswegen den flop openshoven wodurch wir zudem die FE gegen pockets und gutshots maximieren (denen wir sonst die möglichkeit geben zu ch/sh)
    kq im SB: wenn utg ne große gap hat easy raise/call auf 4bb oder so vs bb und utg, r/f obv vs den btn
    ajs auf K63: finde nazguls gameplan nur gegen weake regs gut, gegen starke regs bei denen wir davon ausgehen können dass sie viel triple barreln obv jeden turn auf dem wir equity spiken drübbashippen statt doublefloat ship river
  • gondolieri

    #4

    find in der AQ hand ne 3bet auf 10k btw >>8k weil wir eh keine bluffing-range in dem spot haben, mehr FE gegen den fish erzeugen und am flop ein besseres SPR haben
  • DonSeppone1

    #5

    bemerkenswert wieviel fehler man doch machen kann um dann doch noch das ding zu shippen. mtt poker...nazgul = nuts...
  • Paddysrest

    #6

    War sicherlich nicht mein bestes Turnier, aber ich sehe ja auch selber die Fehler und kritisiere diese. Schlussendlich sind wir alle nur Menschen und es ist in nem Review immer leichter zu erkennen was nicht so gut war.

    Allerdings muss man allgemein auch sagen, dass es ja meist keine -ev plays waren sondern es eben um das max ev play ging.

    Frohe Weihnachten euch :)
  • Kraterspalter

    #7

    @4 wieso genau wollen wir fe gegen den fish erzeugen mit aq?
  • gondolieri

    #8

    denke dass es nen höheren EV hat die 9k direkt mitzunehmen als dem fish die möglichkeit zu geben, mit 4:1 pre ne ziemlich weite range zu callen (neben händen die wir dominieren auch sowas wie JTs oder pockets), die dann am flop mit einer potsizebet left keine großen fehler mehr machen können
    +wie gesagt ist unser SPR durch 10k 3bet wesentlich besser
  • Kamikaze001

    #9

    wieso ist das vid eig ohne stats, wenn du schon im hm replayst?
  • Paddysrest

    #10

    - auf ongame eh kaum aussagekräftige samples
    -spots eher allgemein betrachen und nicht durch stats verwischen lassen
  • viktoalia

    #11

    Warum sollte man den BB überhaupt mit mediocre hands defenden und wohlmöglich einen fetten schnitt in seinen stack riskieren? Was mich nur irritiert ist warum du bezüglich des nicht defenden so unsicher bist...du tust es obwohl du es angeblich für falsch hällst...der wohlfühlfaktor überträgt sich auf das gesamte spiel...obwohl ich persönlich 67s im BB callen würde,...

    das man turniere shippen kann auch wenn man viele "fehler" macht kenne ich aus eigener erfahrung...Glück ist eben eine fetter faktor...drei vier coins zum richtigen zeitpunkt und das wars...

    Nazgul...sehr gute analyse beim xKx board...da zeigt sich expierence
  • HansLexus

    #12

    Ich habe mal,in Paddys Blog gelesen,das er dort keinen Content for free posten
    will.Da hat man nicht viel verpasst,
    finde ich.
  • HansLexus

    #13

    Nazgul natürlich absolut top!