Review NL200 Shorthanded

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $200
  • Shorthanded (5-6)
(10 Stimmen) 3540

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In seinem zweiten Video reviewt YsoSerious eine weitere Session an den NL200 Shorthanded Tischen und geht auch hierbei wieder auf die Ranges der Gegner ein.

Tags

Equity hand history review range Session Review

Kommentare (22)

Neueste zuerst
  • ctstc

    #1

    Viel Spass mit dem Video.
  • atllas20

    #2

    Mir hat das Video gut gefallen, bis auf die 4bet mit KJo. ;) Mich würde mal interessieren, was du auf ein c/push am Turn vom Fish mit AJss gemacht hättest. Wir brauchen ja für den call ca. 30%.
  • Siete777

    #3

    Hey ysoSerious.

    Hab mal 5 Minuten reingeschaut, drei kurze Punkte:

    1) 2:59 - Mit deinen assumptions (er kann auch 4bet bluffen) kannst du auch JJ 3betten for value selbst gegen 20 % CO openraising range. Find QQ und AK da als valuerange zu tight.

    Deine Argumentation 'wenn ich jetzt folden will, brauch ich erst gar nicht 3betten' ist btw. nicht unbedingt korrekt.

    2) 4:25 : Finde es gut, dass du deutlich aufzeigst, wie deine Range sich erweitert wg. der besonderen Konstellation. Spät ab nl 100 und erst recht für alle platin member sei gesagt: Es sollte keine Standardranges geben, jede noch so trivial erscheinende Entscheidung ist ab und an situations- und gegnerabhängig anders zu spielen als "das Lehrbuch" es vorschreibt.

    3) Ich finde, du solltest easy folds rausschreiben für den besseren flow im Video. Also entweder vorher filtern oder im Nachhinein rausschneiden. Ist relativ easy mit camtasia.

    Du hast ne gute und angenehme, weil ruhige Stimme und artikulierst dich gut.

    Gruß Adil
  • YsoSerious

    #4

    #2

    womit würde dir die 4bet denn gefallen? ich habe ingame mit lighten 3bets seinerseits gerechnet und daher würd ich ein paar hands, die ich nicht callen will oop bluff-4betten. KJ eignet sich hierfür eigentlich recht gut weils einfach 2 blocker hat. viel besser als 87s oder sowas

    bei der AJ hand, gehe ich auf jeden fall davon aus nur sehr selten gecheckraised zu werden. falls es dennoch mal passiert, dann musst du halt ingame mit odds und outs abschätzen ob man callen kann oder nicht. wenn man sich unsicher ist, ob man ingmae die richtige entscheidung getroffen hat, dann kann man nach der session mit equilab rumspielen und schaun ob ma die benötigte eq hat. dann kann mans beim nächsten mal wahrscheinlich schon besser abschätzen
  • YsoSerious

    #5

    #3

    nur 5min - wars so schlimm? ;-)

    zu 1) JJ wird wohl auch noch in ordnung sein. is schon eine weile her mittlerweile, aber ich glaube nicht, dass wir irgendeine agressive history hatten, daher will ich zumindest gegen diesen villain nicht mit AQ oder TT 3bet broke spielen

    3bet/fold mit solch starken hands wie JJ spiel ich ausschliesslich gegen fische die total wenig auf 3bets folden und gleichzeitig nur selten 4betten und ich davon ausgehe, dass sie zu 4bet bluffs gar nicht in der lage sind
    gegen jemanden der nur sehr wenig 3bets callen und haupsächlich einfach folden oder 4betten wird, find ich es sehr schlecht eine hand wie JJ zu 3betten und dann zu folden

    zu2) schön wenns gut findest :-)

    zu3) danke fürn input, aber ich werde in nächster zeit kein solches review mehr machen
  • schnukki007

    #6

    min 17.00: würdest du gegen den Tablespot auch AQ CBeten?
  • YsoSerious

    #7

    standardmäßig schon. ich lass mir im hud aber auch "bet vs missed flop cbet anzeigen" und wenn dieser wert sehr niedrig ist, dann könnt mans einfach auch downchecken. weil besseres foldet er am flop eh nicht.
    ich will aber nicht gegen jemanden am flop behindchecken, wenn ich glaube er bettet dann viel am turn.
    btw würd ich mit AdQx auf jeden fall cbeten wegen dem bdnfd
  • Witz17

    #8

    Warum willst vorerst kein weiteres Video machen? Fänds schade..
  • YsoSerious

    #9

    #8
    mach ich schon, aber wohl voraussichtlich kein review sondern liveplay auf stars - zoom nl200 sh wirds wahrscheinlich werden
  • oettinger4

    #10

    Zu deiner Defeninding-Range BB vs BU:
    Man braucht für ein minraise-call nur 22% Equity. Mit K9o hast du 49% gg eine 48% Openraising-Range (wenn du so tight defendest, wird er wahrscheinlich 80-90% open raisen) und auch mit J8o hast du 40%.
    Also K9o zu folden finde ich kastrophal. Postion hin oder her.
  • YsoSerious

    #11

    #10

    das mit den 22% ist zwar gut und schön, aber es kommt einfach nur drauf an ob du eine hand postflop longterm +ev spielen kannst. wenns der BTN ein fisch ist und massig leaks hast, dann kann man sicherlich sehr light defenden. aber wenn das ein reg ist der postflop gut drauf ist, dann hast du von deiner guten equity, die du preflop hast, recht wenig.
    man muss halt mehrere faktoren abwägen: wir werden oop sein, wir haben eine capped range, wir haben keine initiative
    diese 3gründe machen mehr aus, als die preflop equity
  • atllas20

    #12

    Ich kann das Argument mit den Blockern schon nachvollziehen. Trotzdem hat er da noch 6*QQ,6*AA,3*KK,12*AK die er da nicht falten wird.
    Ingame sagst du auch was von "das ist seine 1. 3bet hier und die sind oft light". Find die Annahme aber irgendwie nicht gut. Grad seine 1. denke ich macht er mit Value Hands. Wenn er seine Freq. hochschraubt wird er es lighter machen und dann kann man immernoch KJ 4bet bluffen.

    Warum ich den Spot allgemein nicht gut finde. 1. OOP und 2. was wenn er die 4bet CC und das Board K23r kommt? Ich wär da OOP immer ziemlich lost ^^
  • YsoSerious

    #13

    wenn du glaubst, dass er zu beginn tight und mehr for value 3bettet als er blufft, dann kannst du ja einfach folden. Das hat einen ev von null. Ich persoehnlich habe da aber andere erfahrungen gemacht und denke, dass die 4bet +ev ist. Und kj eignet sich sehr gut von den blockern her
    Wenn dann der flop so daher kommt wie du geschrieben hast, dann denke ich sicher nicht an einen fopd sonder ueberlege wie ich das geld am besten reinbekomme. Normalerweise fang ich mit einer cbet drittelpot an...
    Sry fuer tippfehler, schreibe vom handy :-)
  • atllas20

    #14

    No worries^^
    Ja auf dem Flop seh ich mich dann meistens Beat, wobei das auch Monster under the Bed Syndrom sein kann ;D
    Hab auch keine Ahnung wie da der Unterschied zwischen NL50 und NL200 ist.
  • oettinger4

    #15

    #10
    Ich spiele aus dem BB 22% COR und 14% 3Bet.

    Findest du das viel zu loose?
  • YsoSerious

    #16

    kommt drauf an... vs BTN kannst du obv nie 22% pas defenden, zumindest nicht wenn du auch value3betten willst
    vs SB hingegen kann man ja sehr light defenden, vor allem wenns bei den games die du spielst viele leute dabei sind die 50%+ openraises aus dem sb
  • millionaire

    #17

    Ich finde deine Art und Erläuterungen an sich gut, nur leider gibt es keinen wirklich interessanten Spot in dem Video.
  • beni

    #18

    Bin NL Fisch, mir hats gefallen.
  • Goliath1000

    #19

    ein super video, ich mag die art von dir sehr für coaching vids, wäre schön, wenn es mehr davon geben wird!

    finde es auch nicht schlimm, dass nicht viele toughe spots dabei waren, denn so kann man sich erstmal auf das wesentliche konzentrieren

    guter lerneffekt

    ty
  • Maxipal

    #20

    Hallo YsoSerious! Ich habe ein Paar Fragen zum ersten Teil für dich. Schau sie dir in den Comments zum ersten Teil bitte an :)
  • YsoSerious

    #21

    #20
    habs gerade gesehen und darauf geantwortet
  • Porter1000

    #22

    Nice Vid :)

    Min 26: Wie würdest du denn an Wtfichigos stelle weiterspielen wenn du AJ hättest. Würdest du dann den Flop nochmal callen? Es is ja anzunehmen, dass der Turn nochmal gebettet wird. Nehmen wir an auf dem Turn wäre 7c, und dein Gegner würde nochmal betten, wie würde dann deine Entscheidung aussehen? Ich bin out of Position öfter in solchen Situationen, wo ich dann "gebackdoored" werde und weiß nicht, wie ich da spielen soll.