Gap the mind - Coldcalling 3bets preflop - Praxis

  • NL BSS
  • NL BSS
(14 Stimmen) 3543

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im dritten Teil der Serie "Gap the Mind" wird die Theorie zum Coldcalling von Preflop 3bets wieder behandelt. Siete und Cornholio werden mithilfe von Handanalyse ihre Theorien vom vorigen Teil in die Praxis umsetzen.

Tags

3bet gap the mind serie SerieGapTheMind Theorievideo

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • LeGoLaS05

    #1

    Viel Spass mit dem Video
  • nikiita

    #2

    Zu den wenigen Combos der perceived range kommen dadurch ja immens viele suited connector combos - wäre es da nicht ratsamer, die SCs zu splitten, sagen wir nur Herz/Karo (=50% der SCs)zu flatten, oder gar nur 25%? Auf den allwemeisten boards können wir die c-bet (oder jedenfalls die 2nd barrel) ja kaum callen, sodaß die vielen folds die wenigen Hände, die villain stacken, den Gewinn auffressen...
  • Siete777

    #3

    @ 2, nikiita:

    Es geht um eine sinnvolle Erweiterung der coldcalling range - im Rahmen! Natürlich macht es keinen Sinn, jeden sc zu coldcallen, denn erstens sind die spots nicht immer gut genug und zweitens würden sich unsere Ranges dann auch zu sehr verschieben in diese Richtung, was ja gar nicht intendiert ist. Nur wenn man es im Rahmen anwendet, profitiert man von der falschen Wahrnehmung der Range.

    Gruß Adil
  • oettinger4

    #4

    Ist es nicht am sinnvollsten einfach gar keine bluff-cold-4betting Range am Button zu haben und entsprechend dem einfach seine komplette Valuerange zu coldcallen, die man ja dann unexploitiv mit z.B. SC, suited Ax-Händen, balancen kann?
  • Siete777

    #5

    Hey oettinger.

    Denkbare Adaption theoretisch. Glaube aber nicht, dass es unbedingt max. EV ist, schließlich willst du gegen manche Gegner doch lieber eine 4bet range habe, z.B. wenn sie pre zu loose broke gehen, gerade wenns deeper wird.

    Gruß Adil
  • pKay

    #6

    Mich würde interessieren, ob "ihr" das ganze auch schon extensive ingame getestet habt?! Und vielleicht Daten schon ausgewertet habt?!...

    Oder werft ihr das ganze eher so als Gedankenanstoss / Experiment in den Raum?
    Aus dem was ihr in den Videos sagt kommt eher so rüber, als hättet ihrs hier und da mal gemacht aber nicht so, als wäre es schon fester Bestandteil vieler Gameplans von guten hochspielenden Spielern?!
  • mnl1337

    #7

    OOP würde mich das ganze mehr interessieren
  • Siete777

    #8

    @ 6, pKay:

    cornholio natürlich nicht, er ist ja FL - Spieler, wie du vll. weißt. ;)

    2011 hab ich sehr erfolgreich (>2ptbb bei hoher Tischanzahl) SNE auf stars gemacht und in dieser Videoserie im Prinzip einige der "out of the box" - Gedankengänge implementiert. Dabei war es ehrlicherweise meist so, dass andere Spieler diese moves gebracht haben, und ich anfangs nur dachte "wtf". Aber wenn diese Spieler die Games massiv crushen, steckt eben oft ein guter Gedanke dahinter. Hab dann selbst experimentiert und gute Erfahrungen gemacht - sonst könnte ich sie sicherlich nicht guten Gewissens der Öffentlichkeit vorlegen.

    Gruß Adil
  • darthmarek

    #9

    Hi Adil

    Mal ne Frage außerhalb der Thematik. Wie stehen die Chancen das du mal eine Session (NL200-400) von dir aufnimmst und reviewst?
  • Siete777

    #10

    Hey darthmarek.

    hand reviews sind moeglich, livespiel eher nicht. Gebe ungern nicks preis auf stars und auf party sind reviews nicht mehr erwuenscht aufgrund des Endes deR partnerschaft.

    Gruss Adil
  • B52Bomber

    #11

    Geiles vid!

    More like this, good job thank you

    MFG