Anonymer lnternet live auf NL400

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $400
  • Shorthanded (5-6)
(30 Stimmen) 5493

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Heute setzt sich lnternet an die anonymen NoLimit400 Tische auf Unibet und zeigt euch wie ihr gegen unbekannte Gegner optimal spielen solltet.

Tags

anonym anonymous Internet Live Video postflop serie Unibet

Kommentare (26)

Neueste zuerst
  • ctstc

    #1

    Viel Spass mit dem Video.
  • samagain

    #2

    wie immer nices video. was auffaellt ist, wie gut strukturiert dein Spiel ist. wenn ich was kritisieren muesste, wuerde ich sagen: du perceivest die ranges deiner gegner oft sehr loose.

    In Minute 28 zb. du 4bettest UTG KTo, das laesst sich ja noch rechtfertigen, obschon du eigentlich keine readbasierten preflop moves machen wolltest. In jedem fall sind deine annahmen dann vllt etwas weit hergeholt, das Villain gegen ne doublebarrel auf 38883 noch n K high oder n ace high in der Range haben soll.

    gab noch 1,2 aehnliche spots etwas frueher aber die technik laesst mich nicht zurueckspulen.
    Unterm Strich solides Video. Good work!
  • Att0r

    #3

    super vid

    kleiner wunsch für zukünftige videos, vll. den client sound ausmachen, nervt minimal...
  • mrpeach

    #4

    super video! Kannst du vllt nochmal kurz was zu den benefits deiner minr Strategie sagen, habe das bisher noch nicht so häufig gesehen? Würde mich auch sehr über ein concept video freuen, gibt
    nicht wirklich viel content zu so einem
    gebalanceten style.
  • SvenBe

    #5

    @3: jap, das war auch schon Teil des Feedbacks unseres Pokerschul-teams, trotzdem wollten wir euch das Video natürlich nicht vorenthalten.
  • baaamoida

    #6

    Schönes Video.

    Finde den Rivershvoe auf 38883 ohne reads nicht gut. Glaube nicht, dass er am River sehr oft A hi oder FD´s hat.
    Und wie wir den River profitable c/c können kann ich auch nicht ganz nachvollziehen.
  • habeichja

    #7

    Sehr gutes Video, klasse Erklärungen! Habe dennoch eine Frage zu einer Hand min 20 rechts oben J8o packst du in deine ch/c Range rein auf KQx .

    Wie sieht da deine ch/f Range aus? Hast du dort eine ch/f Range? Vielleicht etwas dumm die Frage aber frage halt weil J8o ch/c?
  • zeegro

    #8

    interessantes Video auf jeden Fall schon mal. Angenehmer Kommentar und gute Erklärungen.

    Teilweise werde ich das Gefühl nicht los, dass du irgendwie mehr nach Gefühl spielst und einen sehr kreativen Gameplan hast, der dir ein wenig zuviel Spielraum lässt.
    Der c/c mit KTs gegen den Shortie auf A779 zb, imo ist das ein klarer c/f wenn man dem Gegner nicht gerade nur schlechte Hände in die Range gibt.

    Hat trotzdem Spaß gemacht
  • baaamoida

    #9

    Gute Kreativität ist ja das, was wir sehen wollen, wie man solid ABC spielt wissen die meisten
  • YsoSerious

    #10

    wall of text incoming ;-)

    bin recht erstaunt von deinem play und hab mir gar nicht selten gedacht " wtf...was macht er den jetzt"
    es gibt echt nicht wenige spots in denen unsere meinungen nicht weiter voneinander entfernt liegen können (soll jetzt aber keine kritik sein, ich mein, der erfolg gibt dir ja wohl recht)

    ich habe aber ein paar situationen notiert wo ich gern einen etwas genaueren kommentar von Dir hätte

    09:00 table 1: du 3bettest hier K7dd vs einen eher fishy wirkenden co und cbettest dann auf QTx und sagst du hast hier genügend foldeq. ich allerdings sehe hier ausschliesslich 66-99 folden und denke nicht, dass das ausreicht

    10:20 table 4: bitte erklär mal deine gedanken warum du hier ein checkraise mit A8o generell gut findest am flop
    und später am river bettest du slightly overpot, warum findest du das sizing hier geeignet für eine valuebet? ich persönlich würde hier eher overbetten um ihn von einem split zu bekommen, hands zu bluffen hast du ja eigentlich nie bei dem runout denk ich

    13:10 table 3: du cbettest hier bottom pair (würd ich auch machen weil mir die hand einfach zu weak zum downcallen ist). was mich aber interessieren würde ist, ob du pockets <8 und hands wie TT, Kx mit low kicker usw auch cbettest
  • YsoSerious

    #11

    15:00 table 2: du checkraise T9 auf T22r. ich nehm man an, dass dies ein valuecheckraise ist. glaubst du dass dein gegner mit any pair und einigen floats weiterspielt? was ist dein plan auf diversen turncards wenn er called? auf eine 3bet am flop muckest du?

    16:00 table 1: ich bin hier auf jeden fall für eine cbet. villain hat setlen einen J und daher kannst du any broadwaycard am turn gut secbarroln und wirst viele folds bekommen. hingegen wenn du den flop behindcheckst hast du null ahnung von villains range - was genau veranlasst dich zum flopcheck? ich hab das gefühl du callest nach checkflop einfach any turn und foldest any river wenn du nicht hittest und kann mir kaum vorstellen, dass dieses play +ev ist

    38:55 table 2: Q2o - pad def? wtf!?! wie schaut deine defendingrange hier in etwa aus? müssen ja so 80% sein

    46:00 table 2: willst du mit absicht vs sb extrem viel 3betten und brauchst daher ATo in deiner value3bet range? ich hab dabei eher das gefühl dass du alle A9o-A2o zum folden bringst und dadurch einen grossen teil der hand die du dominatest zum folden bringst
    später in der hand raised du auf eine absolute bland den turn nachdem du den flop behind gechecked hast. warum machst du dieses play? ich glaub er called nur selten worse und foldet nie was besseres. dein raise wirkt einfach zur extrem weired. was machst du wenn er shipped? ich denk mal folden - oder? schau zielich nach inforaise aus...

    und noch eine kleine bitte fürs nächste video: du hast dich zb bei min 44:20 auf seine cbet frequencies bezogen, leider hast du den genauen wert nicht erwähnt und auch nie sonst im video die stats in zeile 2 u 3 erklärt.
  • eroticjesus

    #12

    Aus Zeitdruck nur mal die ersten paar Minuten geschaut. Erster Eindruck: Gut. Angenehme Stimme, sehr solide Begründungen, "Protectionbet" :heart:

    Überlege halt auch auf Microgaming zu spielen, als Zweitseite, weshalb ich gern die lnternet-Vids sehe und mich schonmal auf die Software einstellen kann, aber EURO NL400 noch nicht rolled :(
  • MrPGrey

    #13

    Min 23:

    A6o auf 748T2

    Wenn du da 2x CC, musst du dann nicht generell auf any Blank am River

    (die er ja vs unsere weake perceived BB-Def-Range und sowieso 2x CC-Range) barreln wird.

    Wenn du auf die 2 foldest, welche River callst du? 5/6/9/A ?

    (oder cr-river ai mit blocking nfd-A falls heart kommt? )

    Kp, find das Play da ziemlich rdm. und inkonsequent vs Villain, der wohl mit fast gesamter Range da Riv betten wird.

    Ansonsten nice vid!
  • limpinbarney

    #14

    Ich finds krass, wie loose Du oop defendest. Manche Hände davon opene ich noch nicht einmal am BU ;)
  • spliffstar11

    #15

    macht Sauce genauso ;)
  • lnternet

    #16

    RE #13

    Ich calle am river mit den top x% meiner bluffcatch+ range, wo x von seiner size abhaengt. In diesen top x% ist Ahi fast nie drin.

    Wenn du weisst der gegner blufft am river zu viel ("bettet gesamt range") dann solltest du natuerlich alle bluffcatcher callen. Aber villeicht blufft er auch nie?! Wenn ich keine genauen Informationen habe kann ich nur gute Verteidigungs-Frequenz spielen um mir damit den max EV zu sichern.
  • lnternet

    #17

    RE #10
    9:00 Axs foldet auch, die size ist klein, eine overcard. Wenn er fishy ist hat er noch mehr folding hands. Sollte schon OK sein, aber kann man sicher auch aufgeben.

    10:20 Warum A8 in die XR range: Ganz einfach eine der einzigen hands neben 2pr+ die wir for value raisen koennen. River size: Denke er hat kein fast keine Ax in der range und kann das daher derart value betten (ist kein split bluff, ist value!). Kann aber zu thin sein, viele 6maxer checken mal Ax am turn back, das stimmt. Genug bluff hands habe ich da allerdings ganz sicher. Falls nichtt koennte ich das nicht value betten, richtig. Die grosse size waere dennoch gut, nur fuer eine tightere value range + made hands turned into bluff.
  • lnternet

    #18

    RE #7
    Das wuerde ne weile dauern genau aufzuschreiben.. ich beantworte mal etwas ungenau: Ich denke check/fold mit 1overcard zum board oder 2overcards zu 88 kommt nicht in frage, diese hands cbetten oder check/callen oder check/raisen. Check fold waere also low suited connector, T8 und villeicht 33-66. Wobei T9 J9 ja gutshot haben, also J8 T9 als check/call scheint OK wenn auch sehr loose.

    (meine CO opening range ist so bei 40%, mit einer tighteren sollte man villeicht tighter spielen)
  • lnternet

    #19

    RE #6 Ich kann die Hand jetzt nicht finden um das genau sizing zu sehen. Aber am river, angenommen wir checken und er pusht, haben wir sowas wie 20%-25% pot odds. Da wir mit allen hands ausser 99+/8x splitten, also 50% haben, braucht er sowas nur sowas wie 33%-40% split combos zu haben damit wir callen koennen. 99+ pusht pre sehr oft. Mit 3x splitten wir auf einmal auch. Also ich denke er hat da genug AK-AJ, KQ, 3x, 77 am river die pushen koennen, sodass ich nicht check/folden kann. Und dann ist selber push > check/call.
  • Sharrow

    #20

    Hi,ich habe eine Frage zu einer Aussage im Video:Du sagst das Du am Button etwa 60% stealen moechest.Des weiteren hast Du bestimmt auch für die Blinds bestimmte %-Werte wie oft Du defenden willst usw. Genauso auch Postflop wieviel % jetzt in irgendeiner Situation optimal sind um gebalanced zu sein und damit unangreifbar.
    Meine Frage ist nun woher Du diese Prozentangaben nimmst,ergeben die sich aus Mathematik,gibt es vielleicht Tabellen(von Datenbanken oder so?),oder sind das einfach Erfahrungswerte von Dir selbst?
  • grrgrrbla

    #21

    min 43:10: Du callst eine 3b BUvsSB mit A4o und sagst du musst die Hand gegen seine kleine 3bet-size defenden. Er raised auf 26 d.h. er investiert 24/38 -> braucht mindestens 63% Foldequity. D.h du musst mindestens 37% deiner BU-Openraising-range defenden.
    Wie du selbst im Video sagst openraised du den BU so 60%, sagen wir 65% -> du müsstest 0,65*0,37 also ca. 24%
    Ich würde sagen wenn du A4 defendest liegt dein Defend% bzw. deine Callingrange eher bei so 30%+, ist meine Mathe falsch? openraised du deutlich mehr oder warum ist A4o für dich dort ein must-call?
  • lnternet

    #22

    RE #21

    Deine Zahlen sind korrekt. Allerdings haben seine bluffs mehr als 0% equity wenn ich calle. Angenommen ich folde 63% dort preflop. Dann kann er 32o profitabel 3betten, da er wenn ich calle noch sehr viel EV in der hand hat.

    Die 63% kannst du wirklich nur am river verwenden, oder wenn wir eine 4bet-or-fold strategie preflop spielen.

    Werde bald nen englisches Video zu genau diesem Thema machen, das rechnen naemlich viele so wie du, und obwohl die Rechnung stimmt, ist der Interpretation falsch.
  • SonMokuh

    #23

    alter schwede, du spielst nen krassen style O_O
    wie hast du dir das unexploitive game aufgebaut? wie bist du an die sache rangegangen?
    gibt's nicht auch spots, in denen du durch deinen loosen preflop style (vor allem beim bb defend) postflop viel geld verlierst, weil du einfach gegen tightere ranges läufst, die zwar meinetwegen ein gutes bluff : valuebet verhältnis haben, aber durch tightere preflop selection postflop öfter die bessere hand machen!? Also angenommen jemand würde an den ano tischen nur 20% vom BU openraisen, dann würdest du zwar pre seltener den bb verlieren, aber postflop ordentlich draufzahlen!? oder wird das durch die blinds die du dir pre sparst überkompensiert!?
  • Ghostmaster

    #24

    Minute 36, 55 Tisch rechts oben:

    Kannst du erläutern was du dort auszählst und wieso 55 plötzlich Teil einer Flop C/R Range wird? Die anderen Hände haben ich größtenteils verstanden und hätte ich ähnlich gespielt, aber die Hand ist mir ein Rätsel :D
  • Lausbub7

    #25

    kannst du was zum AT raise turn sagen? min 44 ca.
  • LeGoLaS05

    #26

    Achtung: Dieses Video ist im Zuge unserer Stimmung-rauf & Status-runter Promotion bis zum 25.07.2014 im Status heruntergesetzt!

    Viel Spass mit dem Video!