Gap the Mind - Out of Position am River

  • NL BSS
  • NL BSS
(14 Stimmen) 3546

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In dieser Ausgabe ihrer Serie "Gap the Mind" erklären euch Siete777 und Cornholio, wie ihr am besten Out of Position am River spielen könnt.

Tags

postflop river serie SerieGapTheMind Theorievideo

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • ctstc

    #1

    Viel Spass mit dem Video.
  • xxNightfirexx

    #2

    Versteh ich nicht =D
  • mnl1337

    #3

    kurze definition für twowayplay?
  • mnl1337

    #4

    es kann ne schlechtere hand callen und ne bessere folden? merging quasi?
  • mnl1337

    #5

    ok wurde jetzt im video erklärt, sorry D:
  • Kuschelbaer

    #6

    Gar nich mal so unkompliziert :)
    Freu mich schon auf das Praxisvideo!
  • kochpat

    #7

    Habt ihr QQ jetzt gespushed oder nicht?
  • Guennilicous

    #8

    Gibts am River wirklich two-way Bets ? War bisher immer der Meinung dass es das am River nicht gibt. Denke es wird ab Handstärke X gecallt und die handstärke ist entweder besser oder schlechter als Heros Hand. FEinzige Situation wäre vllt wenn wir annehmen dass Villain zB ne schlechtere Hand callt (zB weil er manche valuekombos blockt), dafür aber bessere Hände (vllt ohne Blocker ?) foldet. Wäre aber auch eine eher optimistische Annahme wo mir so spontan auch kein Praxisbeispiel einfällt was einigermaßen häufig vorkommt.
  • Cornholio

    #9

    Danke für euer Feedback.
    Twowayplays sind tatsächlich schwierig zu fassen. Definition ist dass es bei der Bet sowohl denkbar ist, dass schlechtere Hände callen, als auch dass bessere folden.
    In einigen Situationen weiß man es einfach nicht, weil beides nicht abwegig wäre, je nachdem wie villain uns perceived. Man kann das einfach so in seine EV Kalkulation mit reinnehmen.
    Ein anderes, besseres Beispiel, wo es auch de facto Sinn macht ist das von Guennilicous: Villain callt eine schlechtere Hand, aufgrund von Blockern, foldet aber eine bessere, die keine Blocker hat und wo er fälschlicherweise davon ausgeht, eine identische relative Handstärke zu folden.(Weil er unsere Range zu unrecht als polarisiert annimmt).
    Es ist ein kleiner Effekt, den man aber auch mal betrachten kann.

    Generell ist es sinnvoll, dieses Video in Kombination mit dem Praxisvideo anzugucken, was in Kürze releast wird, wo wir Rechenbeispiele für die einzelnen Faktoren bringen. (Wobei man da bei Twowayplays nicht weit kommt..)
  • Betstreet

    #10

    OOP sind twowaybets schrecklich. imo auch IP aber da ziemlich close.
  • B52Bomber

    #11

    nice vid!