Erweiterte Strategien für das Spiel nach dem Flop

  • Sit and Go
  • SNG
(25 Stimmen) 18564

Beschreibung

In diesem Video geht es um erweiterte Strategien für das Spiel nach dem Flop. Du lernst, wovon deine Setzgröße abhängt, wie du maximalen Value erzielst und wofür deine Einsätze noch gut sind.

Tags

postflop Theorievideo

Kommentare (25)

Neueste zuerst
  • SanWogi

    #1

    Die Tonqualität ist nicht so gut, aber der Content ist super.
  • manuel5679

    #2

    toll!
  • boeserbose

    #3

    ich finde bei den Beispielhänden solltet ihr nicht auflösen...
    genauso wie beim Händeposten, weil das ist schließlich irrelevant, wenn man richtig gespielt hat.

    Aber sonst cooles video ;)
  • Otwin

    #4

    jo die Tonqulie is echt ausreichend -
  • dathagi

    #5

    nh!
  • spl4t

    #6

    sollte man bei der AQ hand nicht lieber den turn for protection betten, und um evtl noch value von schlechteren aces / FDs zu bekommen?!
  • hansup

    #7

    gut
  • baerchen881

    #8

    Time 7:25
    bei der Aufzählung wird suited Aces
    gesagt. Sowas gibt es doch nicht.
    Jedenfalls nicht solange keiner ne
    Karte im Ärmel hat, oder?

    Sonst wie immer Top-Video
  • poupman

    #9

    #8

    Suited Aces sind z.B. Ah5h oder Ac3c also ein Ass mit einer Beikarte in der selben "Farbe".
  • schoxx

    #10

    Ich finde den Sb Complete mit AQo nicht so dolle. Also die letzte Hand.
    Es ist nur ein Limper und wenn man callt ist man oop. Kann man da nicht
    auch einfach 4BB raisen? Man kann
    eventuell Deadmoney einsammeln und muss seine Hand am Flop nicht neu evaluieren.

    nur sone überlegung
  • Golem1989

    #11

    #10 Sehe ich genau so.

    Einfach preflop raise & 3/4 conti am Flop,wenn ein Gegner callt. Bei 2 Gegner muss man halt entscheiden. Kommt dann vor allem darauf an wieviel Fe man den Callern hier gibt.

    Wenn man's wie hier allerdings limpt,würde ich auf dem Turn auf jeden Fall selbst anspielen oder check raisen. Schließlich kann der Gegner hier nur einen FD oder ein schlechteres Ass halten. Alles andere hätte er wohl am Flop schon gebettet um zu protecten.

    Finde die Hand wie gespielt viel zu passiv.

    Sonst allerdings abgesehen vom Sound ein gutes Video.;)
  • Brain83

    #12

    Nachdem man vor dem Flop gelimpt oder gecallt hat, würde ich nicht wie im Video von einer "Continuation"-Bet sprechen. Sonst bis auf den Ton ganz informativ!
  • Blacklord1

    #13

    Bei Kill Phil wird nicht gesagt das man push or fold spielen soll. Es wird mit raises gespielt, etwa 1/5 Stack size und auf dem Flop wird je nach Struktur All In gegangen.
    Davon kann man halten was man will aber es hat bei Tests einen ROI von 10% ergeben. ( 10er SNGs )
  • Zuehone

    #14

    Sehr gutes Vid!Kann mich aber nur anschließen:AQ in der Situation auf jeden Fall mehr Betten schon allein um raus zu finden wo man steht!
    Und die Beispielhände sollten wirklich nicht aufgelöst werden!Das könnte bei manchen Leuten hängen bleiben...
  • FreakyCracker

    #15

    Ich muss sagen, ich finde das Video schrecklich. Das Tempo ist viel zu hoch. Ist das Gesagte (und geschriebene) neu (oder man möchte einen "Ideologie"-Neustart versuchen), ist die Information wesentlich zu kompakt. Der Inhalt selbst ist aber gut gelungen.
  • pascl

    #16

    sehr guter beitrag
  • muffyx

    #17

    danke
  • aLFie

    #18

    FYI, die Hand bei Min 10:00 wurde vom Pot her falsch aufsummiert.
  • zomgKingson

    #19

    @ 8 ich schätz mal er meint A2s - AKs, AA limpt man ja laut der hier gelehrten Strategie nicht ;)
  • muffyx

    #20

    Ja die sache mit dem Ton ist nicht so gut.. aber der Artickel
    Danke
  • chipraiser

    #21

    Wieder ein Super Vid. Gut erklärt, vorallem wie unglaublich wichtig es ist Situationsbedingt zu spielen! Der Flop kann einem schonso manches Blatt zerstören.
  • DesmondMarc

    #22

    AQ hier im SB zu limpen ist ein komischer Spielzug. Um meinen Positionsnachteil auszugleichen sollte man hier Preflop raisen (+Foldequity). Außerdem kann man ein "Stealversuch" initieren und bei einem Resteal mit vermutlich schwächerer Hand bekommt man Value. Desweiteren lässt sich als Preflop Agressor leichter ne Conti Bet spielen.....

    ...und auf dem Turn nicht setzen, weil "das Board irgendwie suspekt ist", find ich auch ungewöhnlich. Da sollte man eigentlich eine Protection Bet machen. Denn es gilt wieder --> BB hat Schwäche gezeigt, Value, Foldequity, Read auf BigBlind, usw.
  • rssiggi

    #23

    Tolles Video!! Nur Ton ist echt mies..und es tut weh, weil es sich so anhört als würde er die ganze Zeit nur Lisbeln.

    Aber sonst gut erklärt, man kann sich die Strategie ja noch durch lesen, was man auch immer machen sollte.
  • Seife11

    #24

    sehr hilfrech, danke!
  • Laphroaig10

    #25

    Volle Zustimmung zu #22.
    Der Limp geht gar nicht.
    Besonders dur den MP1 Limp wird der Raise ja lukrativ...