Boombastisch auf Speedholdem

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $20
  • Shorthanded (5-6)
(11 Stimmen) 4389

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im ersten Video für PokerStrategy spielt unser Coach TBoombastic 2 Speedholdem Tische auf bet365. Besonderes Augenmerk legt er auf Stats und Notes.

Tags

bet 365 holdem Live Video NL speed

Kommentare (23)

Neueste zuerst
  • LeGoLaS05

    #1

    Viel Spass mit dem Video!
  • Goingunder

    #2

    Nice Vid. Ich mag es das du in engen spots das Equilab auspackst, wie zb in dem spot mit A2 und trips...

    Bei ca 39 min, linker Tisch überlegst du ob c-bet ok ist, sagst dann das du genug turns barreln kannst...T,Q, any club

    Genau die Turns die du barreln willst, denke ich haben kaum angst davor. Seine Flopcallrange trifft es gut
    Straight draws, Flushdraws, t9,89
    somit denke ich wäre solch eine turncard ein zweischneidiges Schwert.
    Kleine Pockets und overs sollte er am Flop schon großteils entsorgt haben, daher finde ich die C-Bet auch ok...
    Ich rechne mit viel checkraises am Turn von ihm, wenn man seine stacksize betrachtet und eine der genannten cards kommt...
  • TBoombastic

    #3

    Danke für dein Lob
    #2 Ich gebe dir recht dass unsere Turnbarrel Range auch seine Range imrpovt. Allerdings wissen wir nicht ob, er direkt am Flop seine Pockets (die meisten Spieler callen diese dennoch) bzw. Overcards folden wird. Uns muss bewusst sein, dass wir den River häufig triple barreln müssen.
  • AFlowA

    #4

    Gutes Video...ich hoffe es kommen weitere Teile. In der letzten Hand würdest du mit AK gegen ein utg unknown open raise 4bet/broke spielen ?
  • TBoombastic

    #5

    #4 Freut mich, dass es dir gefallen hat. Ich habe definitiv vor , weitere Teile aufzunehmen. Sollte Interesse an weiteren Session Reviews bestehen, werde ich dann welche aufzeichnen.

    Ja, aber wir können in der Situation nicht 4-bet/broken ;) Aber da meine 3-bet size kleiner als der Standard ist, sollte seine 4-bet auch kleiner ausfallen. Aufgrund der kleinen size, wäre ein shove unsererseits schlecht.
    Daher müssen wir klein 5-bet/broken. Das risk to reward ratio ist ansonsten schlecht, wenn wir über seine 4-bet shoven.
  • oettinger4

    #6

    Zum A2-Spot mit trips:
    In deiner Equity-Analyse vergisst du die ganzen offsuited Ax-Hände, die gegen ein minraise sehr wahrscheinlich sehr weit passiv defendet werden.
    Allein wenn du A7-AT mit in die Range packst, wird sich deine Equity deutlich verschlechtern.
  • TBoombastic

    #7

    #6 Da muss ich dir recht geben. Auf das minraise sollte er seine ganzen Ax defenden. Und dann haben wir am River keine Bet mehr und müssen behindchecken.
  • 2bad4nick

    #8

    @3:12: UL mit A2s: Warum keine Conti, dann aber Bet Turn, x/f River?
  • 2bad4nick

    #9

    @16:03: Links: Du sagst, dass wenn keine Lücken vorhanden sind, es sich um eine lineare Range handelt und bei Lücken ist es eine nicht lineare Range. Jetzt 3bettest du A9o und sagst es sei nicht linear. Kannst du das erklären? Ich dachte A9 ist genau Teil dieser Lücke, wie du im Equilab gezeigt hast. Ich versteh auch nicht ganz, warum du in diesem Spot 3bettest gegen den TAG-Midstackler. Foldest du A9o auf nem Ship? Siehst du dich gegen seine 3bet-Calling-Range vorne?
  • 2bad4nick

    #10

    @31:24 Links: BU spielt bisher 0 VPIP auf 7 Hände. Selbst wenn er ein Fish ist, scheint er ein tighter zu sein. Er crusht unsere Range erstmal und ist in Position. Auf SB haben wir 0 Hände. Wir haben keine Position, keine Initiative und kein Plan von den Ranges unserer Gegner. Sehr fragwürdiger Call preflop...
  • 2bad4nick

    #11

    und noch eine allgemeine Frage: Hast du die Session eigentlich selber gespielt oder nur nachträglich vertont? Mich wundert es, dass so viele Hände missplayed wurden, du es aber in wenigen Sekunden in der Vertonung selber merkst und korrigierst. Es scheint, als ob du viel vom Spiel verstehst in der Nachbearbeitung. Ich frage mich nur, wie es zu dieser Session kam.
  • brollworm1

    #12

    nl kannste nich wirklich.
  • cmdcom

    #13

    nice vid :)
  • TBoombastic

    #14

    @ 2bad4nick
    schade dass es dir nicht gefallen hat.

    Zur A5s Hand: warum keine Conti, sollte klar sein. Wir haben dass Board völlig verfehlt. Mit der delayed cbet können wir immer noch pockets oder bessere Ax Hände zum folden bekommen.

    Zum Thema linearer Range: Ich hatte in dem Video gesagt, dass ich nicht linear in position 3-bette (hat sich mittlerweile geändert, dazu mehr im nächsten Video). In der linearen Range die ich gezeigt habe war micht A9o dabei. Schau dir die Stelle lieber nochmal genau an ;) Ausserdem war es nur eine Beispiel Range die ich angegeben habe. Ich würde niemals vs UTG mit so einer weiten Range 3-betten.

    Der nächste Punkt mit A2s:
  • TBoombastic

    #15

    Wir wissen doch gar nicht wie die Ranges der Gegner sind, also wie kannst du wissen, dass seine Range uns crusht?
    Du schreibst es ja auch dass wir keine Ahnung von den Ranges haben.

    Man muss bedenken, dass wir jedesmal 1bb verlieren, wenn wir den Big Blind folden. Wenn dieser Call einen EV von z.b -0,5 hat, haben wir schon ein besseres Ergebnis erzielt.

    Ja ich habe die Session selber gespielt und danach vertont.

    #12 Ich finde es schade, dass du deinen Kommentar nicht erläuterst.
  • 2bad4nick

    #16

    zur a5 hand: da du deine cbets mit avluehands nie delayed hast, hast du auch hier keinen draw, k oder q in deiner range. von daher macht die turnbet keinen sinn imho. wenn du sie dennoch machst, musst du auch den river bluffen. ich würde gegen deine turnbet niemals eine hand mit showdownvalue folden. und selbst fds bluffen am river und du foldest eventuell sogar noch die beste hand. eine single bet macht keinen sinn.

    zur a9 3bet: du sagst, dass du in dem spot nicht linear 3bettest. also eine valuerange und eine bluffing range hast. aber meinung meinung nach gehört a9o in keine von beiden. einfach folden preflop.

    zur a2 hand: will da nicht zu lange draufzuhacken, aber wenn er 1 von 8 händen spielt, hat er nen vpip von 12. 12% crushen a2s. in super vielen spots sind wir dominiert (any pocket, any ace). meiner meinung nach also fold oder 3bet, aber call sollte keine option sein.
  • MisterSnS

    #17

    sympathischer Kollege!

    Bei der QJ Hand in Min 29:
    Stimme ich dir komplett zu. Ein check am Turn gibt Villain die Möglichkeit all seine Equity behind zu checken, und sein Kx zu betten. Guessing Game und so.. as played fand ich den Rivercall nicht gut. Der K ist mit Abstand die schlechteste Karte für Villain zum bluffen und für die Odds seh ich uns nicht oft genug vorne...

    Die Ad2d Hand etwas später versteh ich auch nicht. Von was erhoffst du dir postflop Geld zu bekommen? Wir halten das schlechteste Ass und floppen viel zu selten nen Monster, dass ich eher zum fold tendiere, auch mit Fisch im Pot. Wüsste gerne deine Gedankenzüge für den call :)

    Sonst ein sehr gelungenes Video. Ich mag das Stoppen zwischendrin und die Erklärungen mit linearen/nonlinearen Ranges / mit dem Equilab, sind Top. Bitte mehr davon
  • TBoombastic

    #18

    #16
    eine nicht lineare range bedeutet einfach dass Lücken vorhanden sind. Wenn ich also AKo, AQs +, JJ+ gegen diesen Spieler 3-bette um zu broken, dann kann ich A9o 3-bet/folden.
    Aber wie schon geschrieben werde ich es im neuen Video genau erklären, warum ich generell nur eine lineare range habe, sowohl IP als auch oop.

    # 17
    Freut mich dass es dir gefallen hat.
    Denke auch dass wir am river die Q häufig folde müssten. Allerdings bin ich in dieser Situation mit dieser line Top of my range und daher muss ich callen.

    Zu der A2 hand: Hatte das oben schonmal kurz erwähnt. Es geht mit dieser Hand nicht darum einen großen pot zu gewinnen, sondern unseren Verlust im big blind zu reduzieren. Also wenn wir folden verlieren wir immer 1bb. Wenn wir callen und der ev wäre bei -0,5, dann verlieren wir einen halben bb weniger auf 100 Hände. Ich denke dass der ev eines calls höher wie der eines folds ist.
  • genesis22

    #19

    Super Video!!
    Finde es sehr gut eklärt mit dem Equilab. Da deine Session denke ich noch nicht vorbei war gibts bald einen zweiten Teil oder? würde mich freuen.
  • TBoombastic

    #20

    Hey genesis,
    Freut mich dass dir das Video gefallen hat. Zu der Session wird es keinen zweiten Teil geben. Ich habe allerdings ein zweites produziert dass einen kurzen theorieabschnitt hat und danach zeige ich die interessantesten Hände im Pokertracker replayer. Habe dafür eine neue Session auf Stars gespielt.
    Gruß,
    TBoombastic
  • Talent2

    #21

    <4:35> Test :P
  • pluto7

    #22

    Bin zwar erst bei min.24, bisher gefällt mir aber dein video ganz gut.
    Zu der A2 Hand: Warum betest du den river? Jede KX-Kombo wird sicherlich nicht callen, nur bessere AX-
    Kombinationen packen hier einen call aus.Gegen die bist du aber mit hinten. Warum also kein check behind?
  • TBoombastic

    #23

    Hey pluto siehe oben den Kommentar, darüber wurde schon geschrieben (#7)