6max hyper turbo satellites

  • Sit and Go
  • SNG
  • $3
  • Shorthanded (5-6)
(11 Stimmen) 5819

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Sebiforce gibt euch in diesem Video einen Eindruck von den Hyper Turbo Sit and Gos auf Pokerstars mit denen ihr Turnier$ gewinnen könnt. Dabei zeigt er euch, wie ihr diese erfolgreich spielt und Gewinn damit machen könnt.

Tags

hyper turbo PokerStars Satellite Session Review

Kommentare (20)

Neueste zuerst
  • ctstc

    #1

    Viel Spass mit dem Video.
  • kischkintai

    #2

    Gutes Video. Habe was mitnehmen können. Kleiner Verbesserungsvorschlag für weitere Videos. Lass den Mauszeiger nicht weg, hilft schon wenn du direkt am Schirm etwas zeigen möchtest.
  • Crovax

    #3

    Minute 30: Seine vorgeschlagene pushing Range am BU ist mit 90% ziemlich unsinnig (insofern taugt das Rechenbeispiel nicht). Er muss wissen, dass ihn der BB quasi mit 100% callen muss/wird also hat er keine FE. Dementsprechend wird er schlechtere Hände mit großer Sicherheit folden zumal er ja in der nächsten Hand noch nichtmal im BB sitzen würde.
    Sonst aber ganz interessant das Spiel mal aus der Perspektive eines anderen zu verfolgen auch wenn ich den tighten Ansatz nicht ganz teile.
  • jiedag91

    #4

    Endlich mal ein HyperSNG Video als Satellite wundert mich das es davon noch so wenig gibt.

    Fands auch sehr gut dass du den Wizard immer wieder genutzt hast um zu zeigen wie stark die Sat. von den "normalen" Hypers abweichen und wie marginal einige Spots doch sind obwohl sie auf den ersten Blick vielleicht nicht so scheinen.

    Insgesamt sehr hochwertiger Content für ein $3.75 SNG!
    Gerne mehr davon ;)
  • basti2koO

    #5

    schönes video,mehr davon ;)
  • LLuq

    #6

    beim min 5:20 ist immer nen a2c spot, bei den angenommenen Ranges. Du hast die Edge nicht auf 0 gestellt im Wizard.
    Außer du nimmst nur spots mit wo du ne Edge von min 0,25 hast :D
  • sebiforce

    #7

    Hey,
    danke schonmal für euer Feedback :)

    @2 : Das mit dem Mauszeiger werde ich definitiv einrichten.

    @3 : 90% sind sicherlich nicht im Schnitt der Standart, deswegen habe ich die Range etwas variiert um zu zeigen das es nicht viel ausmachen würde, es sei denn er wäre wirklich sehr tight.

    @ 4 : Danke!!

    @ 6 : Du hast recht, das mit der Edge hatte ich in dem Beispiel übersehen..
  • Crovax

    #8

    ja du hast den Schnitt aber nur auf 75-80% angepasst... ich würd ihm hier eher ne 40-50% Range geben, wieso soll er auch ne unterdurchschnittliche Hand reinstellen, wenn er keine FE hat... hinzu kommt ja auch noch der Faktor, dass er sich sogar verbessern kann wenn er foldet und SB gegen BB rasseln lässt.

    Mich stört in der Situation eigentlich auch nur, dass man sich von den vorgeschlagenen Ranges wie in dem Fall viel zu leicht leveln lässt
  • LLuq

    #9

    Bei 12:20 werden die Gegner wenn sie nicht mega Braindead sind doch niemals die Ranges im Wizard callen. Würde denen da eher so 25 % geben maximal.
  • LLuq

    #10

    Ok, haste dann ja noch gemacht :D
  • Crovax

    #11

    Hab bissel Sorgen hier Tipps zu geben, weils die unmittelbare Konkurrenz stärkt aber es juckt schon sehr in den Fingern grade dieses Beispiel ab der 12. Minute ist in dieser Chipkonstallation ein absoluter Mustpush mit einer riesen Range. 96o etwas arg Grenzwertig aber ab T7 auf jeden Fall und mit A7 natürlich Nobrainer. Da gehts auch weniger um ICM, der Bubblefaktor wird hier den Blindstufen und der Dynamik des 3handed-Spiels in keinster Weise gerecht.
    Es hat einfach so verdammt viel Value diese 210 Chips an Blinds nicht im Besitz der anderen zu haben oder einen unmittelbar zu busten. Denn schon sobald man nen Spieler auf <350 fällt entwickelt sich eine Eigendynamik dass die Spieler alles pushen und callen müssen und das muss man forcieren. Jede gefoldete Hand stärkt beide Spieler und das darf man eigentlich nicht riskieren. In dem Spot 500 Chips zu verlieren wäre auch überhaupt kein Beinbruch, das stärkt ja nur einen Spieler aber der Andere wird trotzdem klein gehalten und es kommt ja nicht drauf an am Ende die meisten Chips zu haben. Eher fördert es sogar dass die beiden sich dann im nächsten Orbit clashen würden weil einer groß genug ist um Oddscalls zu machen was dazu führt, dass im schlimmsten fall der Andere gecrippled ist. Dass die Leute am BU so "crazy" werden als Bigstack hat auf jeden Fall seine Berechtigung.
  • Crovax

    #12

    Im Rechenbeispiel den BB mit 50% callen zu lassen ist natürlich auch unfug, der sitzt genauso an der Bubble und würde lieber den anderen Shorty busten sehen. Der foldet gegen uns liebend gerne seinen BB und hofft drauf dass der Shorty a) wenn er am BU ist pusht und du ihn loose callest oder b) eine Hand später im BB sitzt und wir ihn angreiffen.
    Zumindest wenn er bissel Ahnung von der Dynamik hat. Jedenfalls hat er nicht den Druck uns callen zu müssen. Würdest denen ne jeweils 20% Range geben sieht die Rechnung auch schon wieder viel anders aus (ohne es wirklich nachgerechnet zu haben)
  • Crovax

    #13

    Der 22 fold danach war aber gut, jedoch überhaupt nicht vergleichbar, denn a) völlig andere Stackverhältnisse 700/700/1200 und b) war jetzt der signifikante Blindsprung auf 100/200 da muss man immer die kleinen Stacks aufeinander prallen lassen, das ist dann auch fast ein Naturgesetz dieser SnGs, dass dies eintreffen wird... im 50/100 level wärs aber etwas zu optimistisch davon auszugehen.
  • sebiforce

    #14

    Auch wenn du dich sehr überwinden musstest Crovax und deine Nacht und Nebel Tipps vielleicht schon bereust, danke ich dir sehr.

    Das gibt mir persönlich nochmal eine andere, vielleicht nicht ganz so "starre" betrachtungsweise, ausserhalb des Wizards.

    Werde mir das nun noch mal einverleiben.
  • Crovax

    #15

    Tja nun isses zu spät... im übrigen da Dir die BU Pushes so am Herzen liegen man kann in dem Fall aus der SnG Weisheit, dass die Chips die man mit einem kleinem Stack verliert und soviel mehr Wert als die die man gewinnt einfach den Umkehrschluss ziehen. Denn wir können den Stack der Gegner zu unseren Gunsten manipulieren... die Chips die wir gewinnen bringen vom EV her nun wirklich recht wenig, daher ist das EV-Ergebnis auch so niederschmetternd... aber wenn wir folden landen eben 210 Chips häufig beim einem oder anderen Spieler, diese 210 Chips geben ihnen die Munition um gegen uns profitabel zu stealen das wird nicht im SnG Wiz abgebildet und im Falle einer zukünftigen Verdopplung ist der Gap mitunter enorm. Beispiel (SB ignore zur Vereinfachung) wir 1800 BB 500 Dead 200 a) Chips zu BB (700) nächste Hand Verdopplung gegen uns die wir im BB sitzen 1800 -> 1100 BB 700 -> 1400
    b) erfolgreicher Steal danach Oddscall mit any2 im BB und verlieren 1800 -> 2000, 2000 -> 1500, 500 -> 1000
    Unterm Strich covert er uns in der Zukunft mit 300 mehr Chips oder eben wir covern ihn mit 500 Chips ... das issen Unterschied von 800 Chips der sich da mit dieser einen Stealaktion hochschaukelt.
    Und so riskant ist der Push für uns ja von vornherein garnicht... soll er doch unseren BU push callen und direkt den bustout riskieren, selbst wenn wir verlieren heißt das ja nicht, dass wir uns dann zwangsläufig direkt nochmal mit dem anlegen und nen eigenen Bust riskieren... dann heißt es tight werden und nur den anderen shorty unter Druck setzen
  • Crovax

    #16

    Achja und eins muss ich unbedingt mal loswerden, weils mich auf ultrasupermegatilt bringt, dass fast alle Regs es nicht raffen... man sollte sich ganz genau überlegen, ob man wirklich am BU pusht oder nicht auch mal nur shortystack raised... es ist so Braindead immer nur den "push" als Mittel zu nutzen. ZB BU 1700 SB 500 BB 800 ... 90% aller Leute stellen hier 1700 Chips rein... was ist wenn der SB nun called und der BB hat ne halbwegs spielbare Hand... sagen wir AJ... er kann nichts anderes machen als zu folden... raisen wir aber 500 dann isses quasi ein ungeschriebenes Gesetz, dass der BB overcallen kann und runter gecheckt wird. Das erhöht die Chancen den Shorty zu busten natürlich enorm... und ja stellt euch mal vor der SB scooped gegen uns beide... dann sitzt der BB da mit 300 chips left... auch wesentlich geiler als wenn er noch seine 800 hat, weil wir seinen fold forciert haben.
  • sebiforce

    #17

    Deine Ansicht ist sehr interessant und ich werde darüber mal nachdenken müssen :D

    zu deinem #16 stimme ich dir voll und ganz zu... es gibt da aber nur durchaus mehr Dinge die einen zur Weißglut bringen können.

    Bu 1800 Pusht du SB 1000 ( kannst fats nie Callen ) und der BB hat nur 200-300 Chips...
    Da könnte ich regelrecht an die Decke gehen :D
  • sebiforce

    #18

    Ups :D jetzt hab ich fast das selbe gesagt wie du! Hatte beim ersten mal zu schnell gelesen^^
  • luxxx

    #19

    Endlich mal was zu diesem Thema.
    Ich spiele die Teile am Wochenende auch manchmal ganz gerne, um mir kurz ein 11er Ticket zu loesen oder um die Wartezeit fuer anderen MTTs zu ueberbruecken.
    Ich konnte doch einige der im Video eroerterten Leaks bei mir feststellen, besonders die zu weite BU range.
  • chrisal

    #20

    crovax hat recht ... da nur JJ+ zu pushen ist ein verständnisfehler