Individuell Poker (er)lernen

  • Strategievideos
(25 Stimmen) 5796

Beschreibung

Beitrag von e2e4e5In diesem Video wird Euch eine knappe Einführung in die Hintergründe des (Poker)-Lernens präsentiert. Dazu wird neben einer kurzen Einführung in erster Linie ein Lerntypen-Test durchgeführt, der es ermöglicht selbstständig die bevorzugten eigenen Lernmethodik zu bestimmen. Das Video soll dem Zuschauer eröffnen eigenständig über das eigene Lernverhalten nachzudenken. Die Grundlage des im Video präsentierten Lerntypen-Test wurde von mir in der Vergangenheit im reha-psychologischen Bereich angewendet. Neben detailreichen Videos zu den einzelnen Lerntypen wären in Zukunft auch Beiträge zur Lernorganisation, Zeitmanagement oder Organisation/Konzentration denkbar.

Tags

Kommentare (26)

Neueste zuerst
  • e2e4e5

    #1

    Salut, noch ein Hinweis: Da es mein erstes Video ist, ist dieses weder technisch, noch vom didaktischen Aufbau perfekt – ich bitte das zu entschuldigen. Für den Redefluss wäre es wahrscheinlich besser, wenn man die Inhalte mit einem Skript vorbereitet - dafür war das Zeitfenster aber zu knapp.

    Thematisch ist da letztlich nur an der Oberfläche gekratzt, aber ich wollte das Theorie-Video nicht unnötig aufblähen und ohne das
    Test-Ergebnis machen tiefere Ausführungen keinen Sinn.

    Zudem: Viele Themen aus den Bereichen Psychologie, Persönlichkeitswissen etc. sind schwer in allgemeine Form zu fassen.

    Im Mental- und Mindset-Bereich würde ich auf psychologische "Tools" zurückgreifen, sodass hier kaum ein universell-sinnvolles Video möglich ist. Ich bin der Meinung, dass bei dieser Thematik oft nur individuell (sinnvoll) gearbeitet werden kann - was daran liegt, dass Persönlichkeits-Coaching immer von einzelnen abhängig ist.
  • Sesmar

    #2

    Hey e2e4e5,
    vorab, ich finde den Redefluss zwar nicht perfekt, aber auch nicht wirklich schlecht.

    Das Ziel des Videos hast du bei mir erreicht. Ich habe mit Hilfe des Test meinen Lerntyp herausgefunden und wäre daher auch an Folgevideos interessiert, die mir dazu weiteren Input geben.

    btw: Ich komme nicht auf zwei herausstechende Lerntypen, sondern nur auf Einen. (5.1.2.2)
  • e2e4e5

    #3

    Guten Tag Sesmar,

    vielen Dank für Dein Feedback!

    Es ist keineswegs dramatisch, wenn sich durch den Test nicht zwei Lerntypen deutlich herauskristallisieren. ;)

    Letztlich wird der Lernprozess über alle Kanäle vollzogen! Typ 1 ist bei Dir damit quasi "gesetzt", was auch nicht sonderlich verwunderlich ist, da dies die primäre Grundlage der Wissensvermittelung in Schule & Co. bis vor wenigen Jahren war. Alternative Lernmethodik ab dem Kindergartenalter ist erst seit wenigen Jahren populär.

    Deine verstärkten Sekundärfähigkeiten können mittels weiterer (praktischer) Tests und Übungen festgestellt werden.
  • chiliking

    #4

    überall kreuze nur bei auditiv-kommunikativ nicht
    true nerd :megusta:
  • Kingsurprise

    #5

    3,2,3,2 ich bin ein typ für alles^^
    Interessantes Video! Didaktik passt,Soundquali könnte halt nen bisschen besser sein aber sonst nice =)
  • e2e4e5

    #6

    @Kingsurprise

    Das Du ein Typ für alles bist, kann man so nicht sagen, da immerhin Typ1+3 bei Dir leicht favorisiert sind - möglicherweise ist es für Dich relevant Deine Kernkompetenzen zu "trainieren".

    Soundquali: Habe das Video mit einem relativ qualitativen Headset aufgenommen. Ist das Video bei Dir zu leise oder was meinst Du konkret?
  • Ferklsepp307

    #7

    1-1-3-5 deckt sich mit meiner persönlichen Erfahung.
    Auf jeden Fall ein sehr interessantes Video.

    Soundquali ist zwar nicht perfekt, aber doch ganz ordentlich. Vielleicht ein bissl Hintergrundrauschen, aber wenn man die Sprache auf normal zurückdreht (bei mir ist der Regler fast ganz untn) hört man das fast nicht.
  • TheRolly

    #8

    2-3-2-3
    Kann man da vielleicht so sagen, das ich beim "do it your self" über die erlebten Bilder lerne?
  • Gnukoenig

    #9

    Mit 4-1-3-2 bin ich also ein "Verbal abstrakter auditiv-Kommunikator".
    COOL :D
  • e2e4e5

    #10

    @TheRolly

    Nein, der "do it yourself"-Typ ist eher der, der aus seinen Fehlern lernt und zunächst einfach drauf loslegt.

    Aber Typ zwei bestätigt Dir, dass optische Wahrnehmungen und Deine Vorstellungskraft für Deinen Lernprozess hilfreich sind.

    @Gnukoenig
    Hehe, so ungefähr ;) Aber im Ernst: Rein statistisch ist bekannt, dass der erste Typ viel häufiger vorkommt. Das trifft insbesondere auf jeden zu, die ihre Schulzeit noch vor der Jahrtausendwende abgeschlossen haben.

    Nichtsdestotrotz, wie auch im Video dargelegt - wir lernen mit allen Sinnen, aber jeder hat seine Vorzüge.
  • Loruk

    #11

    wollt ihr einen verarschen mit dem neuen player? ich bin bei der hälfte vom video angekommen dann will ich auf den DL link in der beschreibung klicken und es kommt ein fehler im video selber und wenn ich vorspulen will geht es nicht...
    das is doch leicht lächerlich
  • KTU

    #12

    5 - 1 - 2 - 2
  • D4niD4nsen

    #13

    3-3-3-1 Gutes Video :)
  • Hacke79

    #14

    3-3-1-3 und jetzt? xD
  • teKsenX

    #15

    #14 ja schade das es einfach vorbei ist. ich will auch was mit dem ergebnis anfangen jetzt!
  • Hacke79

    #16

    j0, wenn man A sagt, muss man auch B sagen ;)

    eig zeitverschwendung gewesen^^
  • e2e4e5

    #17

    Sorry Leute, die Vorgabe von ps.de war, dass ein Theorie-Video nicht länger als 15 Minuten sein sollte. Vielleicht gibt es in Zukunft ja Weiterführendes. VG
  • geoelt

    #18

    1-2-4-3 ... auch bei mir bestätigt sich da schon die erfahrung die ich auch bis jetzt schon gemacht habe. wie man da aber jetzt kernkompetenzen usw. trainier wäre dann doch recht spannend gewesen, ohne follow up würde das ganze schon ein bisschen verloren im raum rumhängen

    [x] für "weiterführendes" ;)
  • Poker5521

    #19

    Hammer Video!

    Hier sind die Lerntypen:

    http://smarter-learning.de/lerntypen/klassische-lerntypen-nach-vester/

    Ich bin Typ 1, ich hatte 7x Typ 1.
  • Poker5521

    #20

    Ich bin verbal-abstrakt Visuell-bildlich wenn man es genau nimmt.
  • Poker5521

    #21

    @e2e4e5

    Was ich komisch finde ist das beim lerntyp verbal-abstrakt dabei steht das Online Lernmedien für mich irrelevant wären und der Warnehmungskanl dabei unwichtig für die aufnahme von Informationen für mich wäre ? WTF ?

    Aber gleichzeitig habe ich 2x bei Typ 2 den visuell-bildlichen stehen. Da steht qasi das Online Lernen bei mir möglich wäre LOL was mache ich den die ganze zeit? Ich kann demnach gut mit bildern und skizzen u.s.w aus Videos umgehen. Stimmt auch, aber irgendwie komisch...

    Was sagst du dazu e2e4e5 ?
  • Poker5521

    #22

    Irgendwie passt das doch garnicht.
  • e2e4e5

    #23

    Guten Tag Poker5521, es gibt verschiedene Klassifizierungen, wie z.B. auch die von Vester.

    Die Lerntypen geben Dir nicht unbedingt einen Überblick über das "Medium", welche für Dich hilfreich sind ;) Zugegeben, ich finde die Informationen auf der Homepage auch etwas verwirrend ;)
  • flexfito

    #24

    Haha, da kann auch jeder zehn Kniebeugen machen, dabei sieben mal "Abrakadabra!" rufen und dann aufmalen, welcher Lerntyp er gern wäre. Das Ergebnis wäre ähnlich aussagekräftig - und man hätte wenigstens ein bisschen Sport gemacht.

    Nichts für ungut, aber das ist alles andere als wissenschaftlich fundiert.
  • Poker5521

    #25

    @e2e4e5:

    Ich dachte Vester hat die in den 70igern erfunden ? Naja, was solls, ich mache einfach so weiter wie bisher.
  • ohead

    #26

    Glückwunsch zum Sieg! Einfach und Gut!