Big 109 - Klappe die zweite

  • MTT
  • MTT
  • $109
  • Fullring (9-10)
(11 Stimmen) 3253

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In dieser Videoserie analysiert geoelt eine Handhistory des Users coffeegrinder, der am Big109 auf Pokerstars teilgenommen hat. Im zweiten Teil kommentiert geoelt die nächsten Hände des Turniers.

Tags

Big109 PokerStars serie Session Review

Kommentare (7)

Neueste zuerst
  • geoelt

    #1

    Wünsche viel Spaß, Fragen Feedback, comments usw bitte wie immer hier rein :)
  • Palmero92

    #2

    Hey, sehr nettes Video! Find die meisten Spots sehr gut analyisiert, auch auf eine Art und Weise wo man was mitnehmen kann. Top!

    Ein paar Sachen sind mir aufgefallen, hab sie einfach mal runter geschrieben:

    @Pocket 88 (11:30) und top of our range: Haben noch ~10 kombos Qx in unserer Range und 99-TT machen nochmal 12 Kombos aus. Bin mir gar nicht mal so sicher ob man es rangewise/spieltheoretisch downcallen muss gg einen guten Gegner, da seine Range auf dem Board einfach deutlich sträker ist. Was genau spricht gegen call Turn/fold River? Kann mir auf dem Board kaum vorstellen, dass er seine Air durchbarrelt (eine bluff 2nd barreltrau ich ihm aber auf jeden Fall zu). Also grundsätzlich spricht für mich nichts dagegen auch eine ch/f range am river zu haben (wo 88er dann tendentiell vs unknown für mich reingehören). Pocket 55-77 die nochmal for free SD gebettet werden kann man halt auch nicht ausschließen.

    @AQs (26:00) , die geturnte straight: Find das Turnsizing ziemlich gut, da er hauptsächlich am Turn noch Value bekommt. KQ, QJ, QT, KJ, KT, JT, AK etc. callt er wahrscheinlich großteils alles am Turn, auf die 3rd barrel wird aber alles für ihn zum Bluffcatcher. Bette also lieber den Turn groß und lass ihn inkorrekt auf seinen OESD callen und bette den River wieder etwas kleiner.

    @Pocket 66er (33:00) und der river bluffcatch: Grundsätzlich lieber AK und AQ ohne Ah bluffcatchen, da wir damit wesentlich mehr Jx blocken. Rangewise müssen Pocket 66 wohl nicht sein.

    85s (33:40), der shorte openraise: easy openshove vs guten reg (oder jemand der 52s defendet) - nur vs recht weaken gegner macht mit der stacksize ein opr/f sinn imho. An BB's Stelle würd ich 52s auf irgendeine Art und Weise backplayen sobald ich dem SB >80% stealen sehe.
  • geoelt

    #3

    Hey Palmero,

    freut mich das dir das Video gefallen hat (und anscheinend auch gutes Karma brachte ^^)
    Nicht zuletzt dein konstruktives Feedback auf das letzte Video hat ja zu ein paar Änderungen in meinem Approach geführt, freut mich das die anscheinend gut ankommen.

    @ 88 Hand:
    Habe nochmal gründlich über den Spot nachgedacht. Denke wohl man kann wie du richtig sagst man muss auch nicht vs einen starken Reg immer downcallen. 88 ist wie du richtig sagst nicht ganz top of our Range aber tendenziell schon. Deinem Argument auch ne c/f river Range haben zu können stimme ich im allgemeinen zu. Im konkreten Spot sprechen für mich allerdings sowohl Villains Stats als auch sein Sizing eher nicht für bluffs. 55-77 das for free showdown bettet können wir natürlich nicht 100% auschließen, allerdings discounte ich das bei dem Sizing von einem Gegner mit einem Aggression Factor von 1,6 schon.
    Fazit: vs einige Gegner ist wohl call turn/fold river noch ein bisschen besser, im konkreten Spot mag ich fold turn aber noch immer und denke es ist das beste play.

    @ AQs:
    Gutes Argument ihn inkorrekter weise auf den OESD drawen zu lassen. Denke aber das er bei der sehr großen Size eventuell schon sowas wie JQ oder ähnliches folden KANN, genau wissen tun wir es natürlich nicht. Er kann sich halt - sollte er die onecard straight hitten - auch nicht wahnsinnig viele implieds geben. Von daher würde ich einfach lieber etwas kleiner sizen so das er diese Hände die gegen uns drawing dead sind (bis auf nen Split) keinesfalls folden kann. Imo wären hier 2,1k die bessere Size - wären ja immer noch ~60% Pot, was am Turn schon ne ganz decent size bet ist imo. Verstehe aber auch die Argumente für die sehr große bet - denke overall wird sichs nicht sehr viel nehmen, ich size da allerdings in dem Spot kleiner ohne spezielle reads.
  • geoelt

    #4

    @66:
    true, AK AQ ohne Ah sind hier noch bessere bluffcatcher. Denke aber für 22 % Equity kann man auf dem runout 66 auch noch bluffcatchen. Auf der anderen Seite sind halt auch noch 56hh, 45, Ah5x angekommen die villain alle haben kann. Da wir aber nur 22% Equity brauchen denke ich geht der Call in Ordnung. Es ist aber natürlich eine knappe Sache.
    MP2 74.77% 74.77% 0.00%

    33, AJs, KJs, QJs, 54s, KhQh, AhTh, KhTh, QhTh, JhTh, Ah9h, Kh9h, Qh9h, Jh9h, Th9h, Ah8h, 9h8h, Ah7h, 8h7h, Ah6h, 7h6h, 6h5h, Ah3h, AJo, KJo, QJo

    MP3 25.23% 25.23% 0.00% 66

    Habe in die Range 33 als Set mit reingenommen, wir wissen nicht 100% wie er das am Flop weiterspielt.
    @ 85s:
    vs guten Reg obv. Hätte von seinem Play bis dahin auch nicht gedacht das er 52s hier defandet. Wenn er das tut ist wohl OR nicht so nice. Vs dich würde ich das aber auch nicht machen, lieber Palmero :)

    liebe grüße, geoelt
  • icebearrr

    #5

    gutes video !
    hab mir den ersten teil ehrlich gesagt gar nicht angesehen, nachdem ich das ganze negative feedback gesehen hatte, aber Teil 2 lässt sich angenehm schauen und deine analysen sind gut und größtenteils zutreffend.
    Denke die "fraglichen" hände wurden von palmero bereits angesprochen und analystisch astrein ergänzt :)
  • ANOCR

    #6

    well done geoelt
  • DaBeach

    #7

    gutes video, die kritik auf teil 1 gut umgesetzt, klare und straffe analysen, gut nachvollziehbar, weiter so....und auf geht`s zu teil3 :-)