No Limit 10 mit Waffelhaendler

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $10
  • Fullring (9-10)
(5 Stimmen) 4022

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In seiner ersten Videoserie wird sich unser Coach Waffelhaendler durch die Limits auf Pokerstars kämpfen. Im dritten Video spielt er NoLimit10 an den Zoom Tischen.

Tags

Live Video serie speed Waffelhaendler moving up ZOOM

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • ctstc

    #1

    Viel Spass mit dem Video.
  • Witz84

    #2

    Bildqualität leider absolut miserabel. Bitte noch einmal prüfen, Danke.

    Oder ist es nur bei mir?
  • Witz84

    #3

    Ok ich bin ein Depp. Hab jetzt erst die neue Auswählmöglichkeit gesehen, sry^^
  • Kick4Ass

    #4

    Der Ton ist manchmal etwas gestottert, ist das nur bei mir so ??

    Die 88 Hand im SB ist für mich auch ein Call. Wir haben keine Stats vom PFA da spiele ich so was auf Setvalue und es schadet dann ja nicht wenn der BB auch noch in der Hand ist.
  • Waffelhaendler

    #5

    Das stimmt der Sound könnte besser sein.
    Hab jetzt eigentlich nichts verändert, evtl liegt es an der Position des Micros. Werd im nächsten Vid mal drauf achten.



    Gruß Waffel
  • dNo84

    #6

    12:30, warum callst du da T7o..., dass auf dem limit? finde den defend call am bb absolutes moneyburning auf dem limit und ohne reads...

    die hand wird sogar auf höheren limit insta fold.

    da würde ich die hand lieber in meine 3bet bluffrange packen bevor ich sowas defende...

    warum callst du mit T7o mi welcher intention? welchen gameplan verfolgst du? warum kein fold oder die hand in die 3bet bluffrange?

    wäre schön wenn du die fragen beantwortest
  • Waffelhaendler

    #7

    Wie im Video bereits erwähnt ist die Hand für mich kein Standard Call, sprich eine Abweichung von meinem Gameplan.
    Ich kann es jedem nur empfehlen mal selbst so ein Video aufzunehmen, man wird sich wundern wie viele Hände man im nachhinein komplett anders gespielt hätte als in Game.
    Also wie gesagt ich fände Fold oder 3bet im nachhinein besser. Vor allem weil man davon ausgehen kann, dass die Leute im FR nicht so aggressiv stealen. Wenn ich also die Intention habe Villains Bluffs BE zu machen, bzw. ihm keinen Autoprofit zu geben, kann man durchaus viel weniger defenden.
    Allerdings will ich auch anmerken, dass die Hand selbst gegen eine 35% Openraisingrange noch gute 35% EQ hat.
    Wenn der Call +EV sein soll, benötigen wir min. 28,5% EQ. Wenn man also davon ausgeht dass man 80% seiner 35% EQ realisieren kann, dann wird ein Call schnell besser als ein Fold.

    Ich hoffe das war nachvollziehbar.


    Gruß Waffel
  • GamblerNL

    #8

    Mir persönlich gefällt diese Version besser, weil die Interessanten Hände detailierter besprochen werden können.

    Bis auf den Ton tolles Video.
  • ft1202

    #9

    Hi, erstmal ein kompliment für diese Serie, gefällt mir sehr gut.Das ganze ist eine schöne Ausarbeitung über das Spiel auf den kleinsten Limmits.

    Bei der 66 Hand(ab ca.21:28) gegen den grünmarkierten Fish gefällt mir allerdings Deine Argumentation für die C-Bet nicht. Du argumentierst dammit wie Deine eigene Range aussieht und wie stark sie ansich das Board hittet, aber meiner Meinung nach kann man so nur argumentieren wenn man gegen einen Reg spielt, bei dem man davon ausgeht, das der selbiges auch erkennt. Gegen einen Fish finde ich das "überdacht" und kann leicht zu falschen resultaten führen. In dem Spot finde ich es besser die eigene Entscheidung ausschliesslich an der eigenen Hand und Villains Range festzumachen. (OK, Fishranges sind natürlich auch manchmal ne Wissenschaft für sich*gg*)
  • ft1202

    #10

    bitte nicht falsch verstehen, es geht mir nicht darum ob in dem Spot die C-Bet gut ist oder nicht, es geht mir darum wie Du sie in dem Spot verargumentierst.
  • Teaef

    #11

    Ab ca 18:20 sagst du, du würdest da AQs und KQs gegen den BU OOP callen (ist das als default play gemeint oder redest du gegen aktivere 3better am BU?).
    Ich kämpfe gerade mit solchen Spots, weil man 1. OOP ist, was es einem schon schwer macht den Pot zu attackieren.

    Spielst du dann mit TP ch/c und unimproved Flop ch/f Turn bzw. ch/r mit Draws oder wie sieht der Gameplan aus?
    Klar ist es Gegnerabhängig, darum begebe ich mich extrem ungern in diese OOP spots.