NL 10 Live mit Benzodiazepin

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $10
  • Shorthanded (5-6)
(20 Stimmen) 5255

Beschreibung

In diesem Video spielt unser Coach Benzodiazepin eine Live Session auf den ipoker NL 10 Speed Tischen. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf "adaptive Preflopranges".

Tags

bss Ipoker Live Video NL

Kommentare (25)

Neueste zuerst
  • Kraese

    #1

    gratz benzo
  • Kraese

    #2

    Leider sieht man deinen Mauszeiger nicht und daher ist es ziemlich schwer deinen Gedankengängen zu folgen, da man nei weiß, welchen Tisch und welchen Spieler du meinst.
  • Benzodiazepin

    #3

    Hey, danke fürs Feedback. Seltsam. Der scheint beim Konvertieren verloren gegangen zu sein. Welchen Tisch ich meine, sollte bei 2 Tischen idr ja klar sein. Bei den Spielern ist das in der Tat etwas mühsam. Im Zweifelsfall kurz pausieren und suchen. Sorry dafür. Wäre ja auch zu schön gewesen, gleich im ersten Video keinerlei Probs zu haben^^
  • Member0815

    #4

    tolles Video, schön ausführliche Erklärungen.
    Zu der A5 hand bei 13 min würde mich deine Meinung interessieren, ich sehe da oft dann nochmal bets und weiß nicht viel damit anzufangen, da er ja schon relativ schwach zu sein scheint, die Boardtextur sich nicht groß geändert hat und seine pockets oder auch AQ high oft genug showdownvalue haben. Was würdest du hier bei einer Bet vermuten?
  • Member0815

    #5

    sorry, war bei 11 minuten
  • Benzodiazepin

    #6

    Oft, (aber nicht immer) wird auch ein TP wie KJ for potcontrol am turn behindgecheckt und erst am River gevaluebettet. Ab und an sieht man auch mal ne dünne valuebet mit sowas wie A9s oder TT, aber eher selten. Um hier nen guten Bluffcatchingspot zu haben, müsste er
    1. nicht thin valuebetten, weil sonst seine Bettinrange, die uns beat hat zu groß wird
    2. genug Bluffs haben. Dazu muss er
    a) Draws passiv spielen: kein Flopraise und kein Turnbluff
    b) trotz Passivität mit Draws den River bluffen
    c) Purefloats delayed bluffbetten

    Müssen halt schon paar Faktoren zusammenkommen, um hier in nem Bluffcatch nen höheren EV als in c/f zu vermuten, was ich ohne weitere Reads als unrealistisch erachte.
  • kit3cut

    #7

    Gutes Video, sehr informativ!
    Freue mich schon auf weitere Videos von Dir.
  • DanniSun

    #8

    Video hat mir gut gefallen. Besonders die Beschreibung deiner Preflop-Ranges helfen sehr. Kannst du nochmal deine Gedanken bei der TT Hand ziemlich am Ende des Videos schildern? Die foldest du am Turn mit Second Pair und Flush Draw.
    Danke
  • Benzodiazepin

    #9

    Danke fürs Feedback.

    Zur TT Hand (min 44): Gibt da eigtl wenig, wogegen ich nochmal selbst valuebetten kann aus seiner Flopcallingrange. Kx, 8x und FDs haben mich alle beat. Er müsste da schon oft Ax mit BD draw gecallt haben oder am Turn nochmal viele PPs callen, damit die Bet eindeutig ist. Da er eher passiv zu sein scheint wird er am Turn auch kaum Schlechteres betten vs check da in Frage kommende Hände wie PPs oder Ax SD value haben. c/c scheidet damit auch aus.
    Dazu ist so ein Thigh 1card FD auf paired board auch eher RIO-behaftet und es ist nicht einfach da gegen unknown Fish nen guten Plan oop am River zu haben, der nen deutlich höheren EV (>0) hat, als die hand einfach am Turn c/f zu spielen.
    Finde ne Turnbet da schon vertretbar, dann muss man sich aber auch im klaren sein, wie man diverse Riverkarten spielen will und warum (Blank, A, Diamond um die wichtigsten zu nennen) und ob der Plan dann mit dem Turnplay im Einklang ist.
  • JuanDeValdez

    #10

    Awesome Vid and 4 free =)

    Kind regards

    Juan
  • Hundi

    #11

    Schönes Video und gute Erläuterungen. Speziell zur 3-bet bluff range. Hat mir sehr geholfen. Freue mich schon auf weitere Videos von Dir.
  • MumFrost

    #12

    DAS ist doch mal ein tolles Video :-)) KLASSE!!! Das Anreißen der verschiedenen Konzepte ist echt klasse, es wird auch etwas mehr auf Gedankengänge (gameplan) eingegangen....Freue mich auf weitere Vids von dir.... Kind regards
  • raostarrr

    #13

    Sehr schönes Video! Mehr zu 3bet pots und ranges wäre interessant.
  • violinolin

    #14

    werde nie raffen wieso man die games otugher machen möchte (exploitbare stats direkt rumerzählen)
  • violinolin

    #15

    *tougher.
  • onese7en

    #16

    Super Video, schließt nahtlos an deine tollen Posts im Strategie- und HBF-Forum an! :)

    Mags insbesondere, dass du wirklich einige Konzepte einbringst und erklärst und auch die Stats sehr mit einbeziehst. Gerade im Bereich "EV-Klassifizierung" habe ich so meine Probleme, da levelt man sich teilweise auf NL10 ganz schön rein...

    Lustig auch, sich mal in einem PS.de-Video am Tisch zu sehen ;)

    Blöde Frage, aber wie bekomme ich diese farbigen Rahmen ums HUD? Geht das mit dem HM2 oder braucht man da Note Caddy oder so dazu?
  • Benzodiazepin

    #17

    Hey, danke fürs Feedback:) Die farbigen Rahmen sind afaik normales HM2 Feature.
  • ScHarKsen

    #18

    Sehg gutes Video, ansprechendes Format, sehr solider Coach.
    Da wir ja Wünsche äußern dürfen. Ich würde mir ein Video wünschen, indem nocheinmal ein wenig expliziter auf den Basis Gameplan (sofern man es so nennen will) eingegangen wird. Einige Gedanken dazu waren ja dazu schon hier enthalten, aber mehr schadet nie :P
  • Schamharald

    #19

    zur 22 hand im SB gegen den BU, welche pockets würdest du denn 3bet callen, ich denke mal so ab TT+.
    Versteh aber nicht, warum du da nicht dann die kleinen pockets 3bet foldest. wir treffen ja nur in gut 1 von 3 fällen das set am flop, aber wenn wir es hitten, heist das noch lange nicht, dass wir value bekommen, weil die BU Range ziemlich groß sein wird, und er dann nach der cbet wohl nicht mehr viel callen wird. Und wenn wir nicht hitten dann sehen wir fast immer overcards am flop und müssen am flop folden. Da is es ja gleich besser die kleinen pockets zu folden, anstatt call pre und fold flop zu spielen!
  • Benzodiazepin

    #20

    3bet/call würde ich nie spielen, wenn dann 3bet/shove und das mache ich als default nur mit QQ+ (AK). man kann als exploit 3bet/shove auch mit kleineren PPs spielen - eben wenn villain viel 4b/f spielt oder TT-JJ in die brokerange aufnehmen, wenn villain lighter broke geht.

    3bet/fold würde ich mit den kleinen PPs nie spielen. man hat weder blocker noch gute playability im falle eines calls.

    preflop in den blinds kann man natürlich auch einfach folden und wären wir nicht deeper und säße kein vermeintlicher fisch im bb, w+rde ich da 22-66 auch einfach folden. aber so sehe ich hier in einem flatcall mehr value als in einem fold. wir treffen das set etwa zu 12% (wie kommst du auf 33%?) und wenn villain nach der cbet immer aufgibt, wenn er nix hat, können wir ohne set ja immer flop callen und dann runterchecken oder selbst bluffen. dann gewinnen wir zwar mit set nciht viel geld, aber haben auch nen guten plan ohne. wenn villain nciht immer alles aufgibt, dann hat setmining bei den odds genug value für nen call.
  • MrFister

    #21

    Geilo! Bin bei 28:00 und habe einen sehr positiven Eindruck davon. Außerdem sehe ich viele lange Antworten von dir, die ich mir später noch durchlese. Wirklich top, freut mich Leute wie dich, die man auch Jahre lang im Forum hat posten sehen hier wieder zu finden! Zudem sehr sympathisch und gute Mikrofonstimme. Bitte mehr von dem Mann, pokerstrategy!

    Erste Meinungsverschiedenheit tritt bei mir gerade auf als du dich weigerst 44 zu overlimpen. Mag daran liegen, dass ich viel Fischteich NL200 Live Games spiele, wo die Leute unglaublich viel limpen, aber das ist so oder so in meinen Augen der easieste Limp aller Zeiten.
  • MrFister

    #22

    @2:
    Ist wicrklich ziemlich störend. Kein Vorwurf, nur eine Bitte es beim nächsten Mal zu testen ;)
  • PoincaresConjecture

    #23

    1A!
    so eine wohltat im vergleich zu diesem unsäglichen KTU, den ich mir davor reingezogen habe. Finde vor allem den ansatz gut, auch microstakes spielern erste GTO-Ansätze an die Hand zu geben.
  • makasuta

    #24

    Sehr gutes Video!
  • clovenhoofsdoom

    #25

    Hi Benzo,

    ist der Name Programm oder warum lässt du immer 15 Sekunden Zeit bis zu deiner Action verstreichen? ;) Ich bin neugierig - auf 5 oder 8 Sekunden timen würde doch auch langen und es nervt einfach nicht so hart ;)