Usersessionreview mit Nazgul - Lets start

  • MTT
  • MTT
  • $160
  • Fullring (9-10)
(7 Stimmen) 3767

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Unser Turnierexperte Nazgul reviewt in diesem Video das Play von pleno1 in einem $162-MTT bei PokerStars.

Tags

big162 mtt nazgul review

Kommentare (14)

Neueste zuerst
  • zygna

    #1

    nazgul wieder nuts.
    gefällt mir deine Idee
  • Krach-Bumm-Ente

    #2

    dir fehlen 2 holecards
  • Sequeezer

    #3

    super Idee die ersten 4 Minuten so zu nutzen, hoffe das kommt gut an (leider weiß es ja keiner bis er aufs Video klickt) :)
  • HeadsUp88

    #4

    kennt dich der gegner bzw. habt ihr history?

    wenn nicht: hand ist von vorne bis hinten standard...

    ist der gegner reg oder fish?
  • captainc0ke

    #5

    @HeadsUp88 habe das Gefuehl, dass du Nazgul nicht kennst und nicht wahrnimmst, dass es das WCOOP ME early stage ist
  • likandoo

    #6

    Thx für das Video!

    Wirklich konstant gute Spots und natürlich auch geile Erklärungen!
  • twoface800

    #7

    nice content Nazgul!!!
    deine vids haben mir echt gefehlt
  • madein1984

    #8

    zur ersten Hand: ich finde das c/r am Flop dann schon irgendwie nasty, weil es den pot aufbläht und auf seine 4bet dein 5bet shove eigentlich jede schlechtere Hand foldet. Würde Flop nur c/c spielen und seine range weit halten. Klar hat er hin und wieder FD, aber imo doch sehr selten. Mit deiner Line gehts vs QQ rein, vs 55 bekommst du eventuell den stack rein, falls er das häufig hat, vs unimproved Hände bekommst du die cbet. Diese könnten allerdings häufig barreln. Wie er AQ, KQ, 77-JJ spielt weiß ich nicht, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass c/r Flop da mehr value generiert.
    Meine Line wäre wohl c/c flop, c/c turn, und dann river evaluieren je nach board runout und Handverlauf.
  • MrPGrey

    #9

    infinit gut das vid !
  • Talent2

    #10

    Danke Nazgul für das Video! :)
    Ein paar Gedanken zu einigen Händen:
    Deinen 6s: Denke der Flat pre sollte ohne Reads absoluter Standard sein. Dein c/r geht denke ich in Ordnung, wobei schon hier die Frage ist, ob du oop so deep eine sehr weite Bluff-/Semibluffrange haben willst, deswegen fände ich c/c durchaus auch valide!
    Ich denke allerdings, dass dein Play gg. seine 3b recht schlecht ist, da die Range mit der er den Flop 3bettet sehr polarisiert sein sollte. Ich nehme nicht an, dass Villain ohne besondere Reads auf dich pre Bu vs Co 5s 3bettet. Das bedeutet er rept mMn Qs only for value, da er mit Draws bzw. Madehands(Qx/Overpairs) meiner Erfahrung nach nie 3bettet, sondern eben nur flattet. Das bedeutet seine 3bet ist vermutlich sehr sehr polarisiert, also entweder die Nuts oder Bluffs wie(Asx/98o/Kh7h/JhTh) das waren natürlich nur mögliche Hände hierfür. D.h. gg. die genannte Range ist dein 4b Jam vermutlich ziemlich schlecht. Ich denke as played(c/r Flop) sollte man seine 3b callen und am Turn je nach Karte/Betsize neu evaluieren!
    Was denkst du darüber?
    Min 12:53 Raise/foldest du in diesem Spot Hände wie AJ/ATs/KQ/KJs
    Min 29:20 Spot ist obv nice zum cold4betten, bin aber hier der Meinung, dass gerade aggressive Regs hier oftmals extrem schlechte Frequenzen haben (sieht K3o) und man muss auch sehen, dass sowohl der Bu als auch der SB (sollten sie thinking sein), sehen wie gut unser Spot hier ist und dementsprechend nicht selten backplayen! Frage zu unserer Valuerange: 9s+ AQo+ ?
    Min 36:00 Very wp!!
  • oettinger4

    #11

    Min 16:
    Deine Erklärungen kann ich zwar grundsätzlich nachvollziehen, also warum der SB mit seiner perceived Range am besten das Board gehittet hat, jedoch nicht die Schlussfolgerung für den SB in dem konkreten Spot.

    Denn geht man davon aus, dass der btn kompetent ist und deshalb sehr viel crap, sowie 2nd pair type hands behind checken wird, dann wird seine cbetting Range auf dem Flop sehr polarisiert. In Verbindung mit seiner hohen cbet-size, 2/3, kann man wohl davon ausgehen, dass seine Range relativ value heavy ist. Warum es dann Sinn macht mit O% Equity zu ch/raisen kann ich nicht nachvollziehen? Und noch weniger kann ich nachvollziehen, warum der SB am Turn für potsize shoved, obwohl er niemals auf die 50% FE kommen wird.

    Das Play vom SB ist in meinen Augen ziemlich schlecht.
  • Puscherbilbo

    #12

    Min 16: Ich kenne natürlich stats nicht, aber unter bestimmten Gesichtspunkten macht der Spot schon Sinn.

    - hoher cbet-Wert BU und Annahme einer depolarisierten, equitylastigen cbet-Range auch in diesem Spot.
    - SB repped halt mit craise auch dünn im valuebereich (66, QJs und evtl. KQ/AQ). Er kann aber diverse starke und schwache draws hier so spielen wie z.B. AT/T9/98 etc und ja offensichtlich auch noch weaker und wirkt daher extrem polarisiert.
    - BU spielt any Q und gute Jx bc, da SB so dünn und polarsiert ist, und steht dann am T vor einer toughen decision mit rel. weaker range.

    Wobei das dann irgendwo nen lvl-spot wird und ich eher lighte calldowns in diesem spot erwarte. Das kann bei BU runtergehen bis AT, wenn SB zu spewy ist.

    Würde als SB allerdings i.d.r. dazu tendieren hier ohne craise-Range zu spielen bzw. extrem selten. BU hat schlicht stärkere Top-Range.
  • Tiltberger

    #13

    min 16: was sagst du zum sizing. Ist sinnvoll gegen eine 4,8k cbet auf 7k pot so einen bluff durchzuziehen als sb vorallem wenn dann bu deinen raise auch noch callt. Das ist doch super strong...
  • Tiltberger

    #14

    achja sehr gutes vide (wie immer)!!!