Hyper Heads Up Sit and Go's - Liveplay

  • Sit and Go
  • SNG
  • $3 - $5
  • Heads-up (2)
(11 Stimmen) 3746

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In diesem Video spielt pampapam eine Session Hyper Turbo Heads Up Sit and Go's auf Pokerstars und zeigt euch damit nun live wie ihr diese Sit and Go's spielen müsst um erfolgreich zu sein.

Tags

beating hyper turbo sngs beating hyper turbos hyper turbo Live Video postflop serie

Kommentare (17)

Neueste zuerst
  • FrodoK

    #1

    Fürst!
  • habeichja

    #2

    spiele keine HU Hyper Hyper was ich nicht verstehe ist das completen, du sagst selbst das es eine schwache Range ist, du diese Strategie aber auch nicht mit starken Händen machen kannst weil sie dir dann in anderen Ranges fehlen, das heißt ergo das man dich mit any Two bluffpushen kann oder so ähnlich?

    Weiß nicht wie oft du im Video complete fold gespielt hast und immer wieder sagst ich probiere es jetzt nochmal bei den Stacksize für einen nicht HU Hyper SnG Spieler echt verwirrend beim zuschauen. Du wendest eine Strategie an wo du dir selbst ganz klar und deutlich schwächen aufzeigst und Ansatzpunkte zum Exploit und dennoch spielst du diese " Strategie", mehr als Fragwürdig.
  • pampapam

    #3

    Es geht nicht darum gebalanced zu spielen sondern darum den Gegner maximal zu exploiten. Und wenn der Gegner Preflop nicht genug pusht oder Postflop genug foldet dann kann ein Limp mit schwachen Händen besser als ein Fold sein, denn ein Openfold entspricht einem Verlust von 0,5BB. Das heißt wenn ich durch den Limp nur 0,4BB verliere ist es schon besser zu limpen als zu Openfolden.

    Gegen Fishe braucht man das auch nicht zu balancen, das ist eigentlich nur gegen Regs nötig.

    Kannst du mir die Minute nennen wo ich sage dass ich nicht mit starken Händen limpe? Man kann das schlecht über alle Stacksizes und alle Gegner verallgemeinern :) Gegen Regs ist es aber definitiv wichtig zu balancen und imo auch von Vorteil eine Limpingrange zu haben da man so mehr Hände spielen kann.
  • habeichja

    #4

    Weiß leider die genaue Min nicht mehr(werde mir das Video auch kein 2. mal anschauen, habe das aber noch im Ohr, die Frage ist halt ob man eine "Limp" Strategie auf dem Limit braucht, für mich sah es halt komisch aus als nicht HU Sngler du limp/foldest glaube ich in dem Video 4-5?
  • pampapam

    #5

    Ist ziemlich standard eine Limpingrange in HU Hyper SNGs zu haben und imo auch max EV, gerade auf dem Limit wo dagegen nicht adjusted wird.
  • habeichja

    #6

    versteh den letzten kommentar den du gepostet hast gar nicht, du sagst es doch im video selbst???
  • WoodyRiver

    #7

    cool, dass du auch ein live video nach den theorie teilen lieferst :)

    kommen da noch mehr live videos von dir?
  • Stevie75

    #8

    Frage noch aus den Videos: Warum def. du A5o-A2o passiv und nicht diese hände wenigstens suited?
    Das ist mir irgendwie nciht klar. Wenn schon passiv def, dann doch wenigstens ab und zu den NUT-FD haben und zum eigenen vorteil nutzen.
    Ich repushe zur zeit noch jedes Ax early readless.
  • pampapam

    #9

    Weil A5o-A2o gegen tighte Gegner nicht so den riesen EV als Repush haben. Die suited Hands haben einen zu großen EV als Repush, relativ egal wie viel der Gegner openraist, wird schwer die Hände Postflop mit einem höheren EV zu spielen. A5-A2o hauptsächlich weils isoliert betrachtet vielleicht einen höheren EV hat als sie direkt zu repushen mit dem positiven Nebeneffekt Ax in der Range zu haben. Es ist aber imo auch kein grundlegender Fehler any Ax zu repushen, nur vielleicht nicht max EV.
  • Stevie75

    #10

    Die videos waren ja explizit für den average-gegner auf den 7er+15er auf stars. du spielst doch jetzt nur noch die 30er. ist es dort wichtiger Ax in der passiv def-range zu haben, als noch auf den 15er? Mein Problem ist halt noch beim A2o-A5o def, das jede dieser hände nicht gut zu spielen ist und das dann noch oop.
  • pampapam

    #11

    Ich denke, dass man sie langfristig in der passiv Def Range haben sollte, auch auf den Micros. Solange man mit der Hand aber Postflop Mist baut und andere Stellen vom Game hat, an denen man arbeiten muss, empfehle ich persönliche die Hand zu repushen.
  • kessekasse

    #12

    Sollte man nicht wenn man im BB sitzt und der Gegner pusht die Nash Call Tabelle zur Hand nehmen und zum selbst pushen die Push Tabelle? Kam mir im Video mehrmals umgekehrt vor. Minute 24 z.B.
  • pampapam

    #13

    Hi kessekasse,

    ich verstehe die Frage nicht ganz, bei Minute 24 habe ich doch jeweils die richtigen Tabellen angeklickt? Aber ja, im BB gillt die Call Tabelle und im SB die Push Tabelle. Wobei ich natürlich kein Freund davon bin zwischen 8 und 14bb auch stupide nur nach Nash zu pushen :)
  • Stevie75

    #14

    Guckst du hier noch rein? hätte dann noch ne Frage. ;)
  • Stevie75

    #15

    Min 3.00: JTo ist dort easy fold , JTs ist ein snapp-call bei 16,5BB für dich.

    Warum?

    Würde ich nie für 16,5bb dort callen. nur weil er 2 mal c/shove gespielt hat.
  • doubleJay

    #16

    dein gameplan ist ziemlich weak, daher wahrsch. die ganzen neg. bewertungen...
  • pampapam

    #17

    @14: Schaue hier nur noch selten rein, am besten hier posten: http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1580344

    @15: Wir brauchen ~44% Equity. Mit JTs haben wir die sogar gegen Ax/Pockets only. Mit JTo nur 42% gegen die gleiche Range. Wenn Villain viel blufft reicht auch JTo, meist sind bei einer weiteren Reshiprange aber auch einige stärkere Hände bei, gegen die JTs ebenfalls viel weniger schlecht dasteht als JTo.

    @16: Danke für das konstruktive Feedback