Back to basics - No Limit 2 mit TickTack24

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $2
  • Shorthanded (5-6)
(17 Stimmen) 6612

Beschreibung

In seinem ersten Video geht TickTack24 mit euch zurück zu den Basics. Er erklärt was man als Neuling an den Zoom Tischen auf Pokerstars alles beachten sollte und wie man dieses Limit erfolgreich schlägt.

Tags

basic Live Video PokerStars ZOOM

Kommentare (23)

Neueste zuerst
  • Movementshark

    #1

    First !
  • SonMokuh

    #2

    haha einfach mal jeden grün markieren, kann kaum falsch sein auf NL2 :D
    ich ziehs mir dann nachher mal komplett rein ;)
  • habeichja

    #3

    Sehr gutes Video für Einsteiger, nur 2 Sachen utg 33 und ATo sollten keine Openraises sein. Min 6:34 und 46:30 ca.
  • Andrewlane

    #4

    Nochmal zur Auffrischung ganz OK.
    Du gibst deinen Gegnern oft Kredit.
    z.B. callst oder raist Du 2 Overkarten auf einem trockenem Board nicht. Wird auf NL2 weniger agressiv gespielt als auf NL10?
  • Andrewlane

    #5

    z.B. callst oder raist Du 2 Overkarten auf einem trockenem ##FLOP## (statt Board) nicht
  • poka86

    #6

    Danke, sehr hilfreich. Vor allem auch gut, dass du dir Zeit nimmst bzw. das Spiel pausierst um einzelne Aktionen genauer zu erklären
  • stiftII

    #7

    Gutes erstes Video :)

    Irgendwo am Ende haste KQo vs BU open direkt gefoldet, denke standardmäßig dürfte das ein (passiver?) defend sein.
  • dNo84

    #8

    lol musste schmunzeln, einfach mal 90% des spielerpools grün markieren :)
  • TickTack24

    #9

    Hi Leute, danke für das Feedback und die Nachfragen. Ich werde alle Rückfragen gerne beantworten, bitte nur noch um etwas Geduld.
    Gruß, TickTack
  • TickTack24

    #10

    @ habeichja: 33 ist UTG im Chart bereits in der Standardtabelle. Auf höheren Limits kann man überlegen, 22-44 weg zu lassen, aber auf den gesamten Microstakes wird man halt einfach so oft gut ausbezahlt, wenn man hittet, dass es profitabel ist.
    ATo ist nur in der Maximaltabelle vorhanden, ich habs halt als Openraise gewählt.

    @ Andrewlane: such mir mal bitte die genaue Zeit aus dem Video raus, damit ich konkreter antworten kann.
    Generell kann ich dir dazu sagen, dass Overcardcalls generell Oddscalls sind und oder readabhängig / Gegnerabhängig erfolgen sollten und das ist hier zu viel Strategie in dem Video und zudem aufgrund des unbekannten Verhältnisses zwischen mir und meinen Gegnern nicht möglich. Es soll ja um einfache Ansätze gehen, die einfach nachzuvollziehen sind.

    @ stiftII: Ja, kann man (sollte man) callen im Big Blind. Absolute Pflicht ist es aber nicht, wenn das Fehlerpotential postflop noch sehr groß ist. Dann ist es vielleicht noch besser, wenn man 2 Cent verschenkt, als xx Cents mehr. Ich für mein Video habe hier einen Standardcall übersehen. Danke dir!
  • SonMokuh

    #11

    hey! cooles einsteigervideo. ich finds gut gespielt, wobei du z.T. deutlich tighter gespielt hast, als es (auch für anfänger) angemessen wäre. KQo im BB vs BU oder AQo im SB/BB vs CO sollte entweder einfach ein call sein und postflop mit fit or fold schon +ev sein oder halt ne 3bet, die gegen fische sogar for value ist.

    aber du hast natürlich generell recht mit deinem plan: einfach tight spielen und möglichst mit initiative und position. gerade auf den micros gilt sicherlich: initiative + position = $$

    die notizen und markierungen find ich unnötig, vor allem weil du halt wirklich die hälfte des pools grün markierst ^^
    Da würde ich eher umgekehrt an die sache rangehen: wenn jemand kompetent spielt und solide stats hat, dann gib ihm ne reg markierung. das dürfte deutlich weniger aufwand sein. alle anderen sind solange fische bis sie das gegenteil beweisen :D

    bei notizen ist es ähnlich: der pool ist zu groß um damit wirklich viel anfangen zu können. ich würde mir nur krasse (unerwartete) sachen aufschreiben, wenn du bspw. postflop krasse bluffs siehst oder so.
    ansonsten ist bei zoom imo ein 0815 game wichtig, dass die typischen leaks der meisten gegner exploited. also z.B. gut valuebetten vs fische und viel stealen/restealen/3betten gegen leute die zu viel folden.
  • TickTack24

    #12

    Hey :)

    Vielen Dank für deine Stellungnahme.
    Bezüglich der Notizen finde ich, sollte man gleich zu Beginn lernen, sehr genau zu arbeiten. Das bedeutet eben auch, dass man Spieler mit krummen Stacksizes markiert, sofern man stakeabhängig davon ausgehen kann, dass sie nicht Midstackstrategie spielen. Doppeln diese Spieler ansonsten auf und man hat sie noch nicht markiert, merkt man es nicht mehr sofort, dass sie eventuell sehr schwach sind. Ansonsten ist es für dieses Stakelevel wohl tatsächlich so, dass die meisten aller Spieler schwach sind.
  • Fle4

    #13

    Danke für das Video. Wann geht es weitet mit dem nächsten Teil?
  • TickTack24

    #14

    Ich bin ein bisschen im Verzug! Sorry deshalb! In kürze erscheint Teil 2 und Teil 3 wird dann nicht so lange auf sich warten lassen. Ein bisschen Geduld noch :)
  • Shaner1913

    #15

    super video !
  • stephan13k

    #16

    tolles video :-)
  • steve32

    #17

    Es ist ein Russe - er wird ein Fisch sein :D - gutes Video auch für höher spielende sehenswert!
  • FollowTheSmartMoney

    #18

    Hi, cooles Video. Ich finde gerade die Fortsetzung nicht - oder ist die noch gar nicht draußen? :D
  • TickTack24

    #19

    Gib einfach in die Videosuche meinen Namen ein, dann findest du alle 4 Videos der Serie.
  • Bunpy

    #20

    Du contibettest sehr selten (quasi nie), wenn du den flop nicht getroffen hast.
    Machst du das prinzipiell immer so?
    Oder ist das eine Adaption für das Video damit sich Einsteiger keine Probleme einhandeln?
    Oder ist das eine Adaption für das Limit, weil da zu viel Schrott gecallt wird?
  • TickTack24

    #21

    Mein eigenes Spiel unterscheidet sich auf meinen Limits selbstverständlich von dem gezeigten Spiel. Es gibt sicherlich auch auf diesem Limit den ein oder anderen Spot, wo "normale" Contibets angebracht sind. Was aber bringt es einem Anfänger, der kaum einen Plan für eine Hand entwickeln kann, noch nicht gut in Ranges denken kann und demnach öfter in Troublespots gerät? Durch die Tatsache, dass viel zu viel gecallt wird, sollten wir als Hero demnach viel weniger bluffen.
  • BeJoke

    #22

    Echt tolles Video. Auch super wie du alles Erklärst und Erläuterst. Konnte vieles mitnehmen, danke :))
  • NeverStar

    #23

    Danke für das tolle Video :3
    Hat mir sehr geholfen))