Sessionreview mit Tiltberger - Klappe die Dritte

  • MTT
  • MTT
  • $11 - $38
  • Fullring (9-10)
(2 Stimmen) 1879

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In diesem Video reviewt unser Coach Tiltberger ein 10 Euro Rebuy Turnier mit Thrashattack. Beide konnten bei diesem Ipoker Turnier die späte Phase erreichen.

Tags

HM2 mtt Rebuy review User

Kommentare (8)

Neueste zuerst
  • hompbomb

    #1

    A9s min 16:
    Warum turn nicht weiter betten? Du sagst dir fallen keine Hände mehr ein gegen die du Value betten kannst? Sehe das anders: Gegen jede 9 kannst du betten, gegen die gutsh-Kombos (zb: JTs/o QJs/o), gegen heart draws, gegen random broadways, die mit backdoorequity OOP floaten können.
    Kurzum finde ich check back turn grausam weil am turn schlecht weil einen Haufen Riverkarten unsere Hand zerstören.
    River kann man immer noch backchecken/ im Zweifel folden.


    Ak ~min 35:
    Hier wäre eine genaue Analyse der Situation nuts gewesen, weil das die Hände sind die man gewinnen sollte um das Trny zu shippen. Leider gibts hier von eurer Seite aus nur "Gefühlserklärungen" a la "ich denke" und keine fundierte Analyse.

    Man hätte die einzelnen Szenarien durchrechnen können: Welchen Ev hat 4bet- ship, welchen kleine 4 bet, welchen Fold. Auf jedenfall lässt man mit direktem Ship sehr viel Value gegen seine Range liegen (die sehr weit sein sollte gegen uns)

    Alles in allem nettes Video um nebenher anzuschauen. Fundierte Analysen und weniger Gefühlsspielen wären wünschenwert.
  • hompbomb

    #2

    Klingt sehr motzig ist aber als konstruktive Kritik und keinesfalls persönlich gemeint :)
  • Thrashattack

    #3

    Hey,
    ja, Feedback kann man schöner ausdrücken, stimmt :P. Aber kein Ding. Generell sind wir aber über jede Art von Feedback sehr froh. Was die A9s Hand angeht: Ich bin hier anderer Meinung. Denke nicht, dass wir hier ne Value Bet haben. Die Hände, die am Flop callen, sehe ich jetzt am Turn auf ne Blank nicht wirklich aufgeben. Die 9 blocken wir zudem. Deshalb bin ich persönlich hier auch für check behind 4 pot control. Zumal wir ja Tollgate schon als stärkeren Spieler ausgemacht haben.

    Wegen AKo: Vergiss nicht. Unser Video richtet sich an Low bis Mid-BIs MTTler. Ohne jetzt jemanden zu unterschätzen: ich denke, dass solche Analysen auch leicht überfordern können (ich rede aus eigener Erfahrung. Ist noch nicht so lang her, dass ich nur diese BIs gespielt hab)
  • todei

    #4

    Hey,

    Wie schon angefügt war die Kritik nicht persönlich gemeint ;D.

    Zur A9 Hand: Wenn man von folgender Range ausgeht die den Turn continued:

    KQs,KTs,QhJh,AhTh,Ah9h,Th9h,Ah8h,Th8h,8h7h,7h6h,Ah5h,7h5h,KQo,KTo,QTo+,JTo,T8o+

    hat man ne klare Valuebet:

    de.pokerstrategy.com
    Board: Ks3h9h7s
    Equity Win Tie
    MP2 57.61% 57.61% 0.00% { Ad9d }
    MP3 42.39% 42.39% 0.00% { KQs, KTs, QhJh, AhTh, Ah9h, Th9h, Ah8h, Th8h, 8h7h, 7h6h, Ah5h, 7h5h, KQo, KTo, QTo+, JTo, T8o+ }

    Selbst wenn man Ak noch mit einrechnet, was sehr unwahrscheinlich ist nach dem passiv defend, ist man gegen die Range noch vorne.

    Ich verstehe auch die Argumentation am River von Tiltberger nicht. Er sagt: Villain könnte am River eine neun nochmal betten, deswegen called er. Warum dann nicht am Turn weiterbetten? Falls Villain 9x am River valuebettet, callt er doch am Turn auch nochmal. Dazu protecten wir eben gegen einen Haufen draws die wir nicht umsonst equity realisieren lassen dürfen.
  • hompbomb

    #5

    Hey,

    Kritik war wie gesagt nicht persnlich gemeint, finde es manchmal einfach schade wenn Spots nur oberflächlich beleuchtet werden.

    Zur A9 Hand:

    Wenn wir Villain diese Range geben, mit der er zum Turn kommt:

    KQs,KTs,QhJh,AhTh,Ah9h,Th9h,Ah8h,Th8h,8h7h,7h6h,Ah5h,7h5h,KQo,KTo,QTo+,JTo,T8o+

    Dann haben wir dagegen immer noch ne klare Valuebet (58% Equity). Selbst wenn man noch die ein oder andere Kx Kombo oder Ak mit reinpackt, ist man noch vorne. Wenn man mehr Heartdraws, weniger Kombodraws reinpackt ist man natürlich noch weiter vorne, aber denke die Range dürfte so ungefähr passen.

    Argumente für eine weitere Valuebet am turn:

    - Bekommen eine weitere Street Value von Händen die am River keine equity mehr haben (Draws, schlechtere Made hands)

    - Müssen gegen viele Draws protecten, dürfen keinesfalls umsonst Equityrealisation zulassen.

    - Bekommen meistens Freeshowdown, bei Riverdonk oder Turnraise sind wir obv beat.

    - Können die größe der weiteren Bet selbst bestimmen (können wir nich wenn Villain am River donked)

    Dagegen spricht für mich eigentlich nur ein Argument.

    - Müssen unsere Equity obv auf ein Raise aufgeben.

    Aber auch hier fallen mir nur wenige Kombos ein die uns bluffraisen.

    Desweiteren finde ich auch die Argumentation am River undurchdacht: Tiltberger sagt, er called den River, weil Villain 9x Valuebetten könnte und draws gemissed sind. Aber dann bettet man doch lieber selbst den Turn, behält die Initiative und protectet vorallem gegen die Draws.
  • Tiltberger

    #6

    Hey Jungs!

    Ihr könnt feedback genau in der Form so posten. Das passt mir super und ich finde den Ton auch nicht verkehrt. Außerdem habt ihr recht. Meine Argumentation ist da nicht schlüssig und es ist eine klare valuebet ;) Ka warum ich es ingame nicht gemacht und im Nachhinein auch so argumentiere! Eure range ist auch richtig und wie ihr richtig sagt callen nochmal schlechtere 9x hände + alle fds!

    und wie homp sagt -> wenn man am turn geraised wird hat man gg die meisten gegner auch einen klaren fold!

    Grüße,
    Tiltberger
  • Thrashattack

    #7

    jop, habt damit vollkommen Recht. Danke fürs Feedback. Ich erwische mich öfters selber, dass ich missplayte Hände im Nachhinein versuche, mir schön zu reden.
  • Benschi

    #8

    Zur A9 Hand:
    Die Range die Villain laut euch continued is ja mal sehr drawlastig und ihr gebt ihm nur sehr wenig Kx (oder überseh ich bei eurer Range was?).
    Zudem wird er ein paar FDs und vor allem Combodraws c/r. QTo 2x x/c zu spielen wär auch nicht unbedingt die beste line von ihm.
    Ob wir von einer schwächeren 9x so oft 3 streets value bekommen bezweifle ich, hängt stark vom Gegner, unseren und seinen Reads und dem River ab.
    Klar protecten wir mit einem Check behind am turn vs die ganzen Draws nicht, falls er aber brickt bekommen wir vllt am river noch die Bluffbet von Villain (was ja in der Hand passiert ist) und 3 streets value bekommen wir von den draws ohnehin nicht außer es kommt am River z.b. eine 8, wir valuebeten wirklich noch ein 3. mal und villain redet sich mit T8 einen call ein - ziemlich unwahrscheinlich das ganze.
    Dazu kommt noch dass wir unsere equity nicht realisieren können falls wir am turn c/r werden und wir uns gegen einen Kx selber valuetownen.
    Ich bin kein Feind von einer turnbet mit unserer Hand (und eure Argumente finde ich alle valide), nur finde ich es bei weitem nicht so klar und habt ihr bei euren Gedankengängen ein paar Sachen vergessen.

    Lg