Range EV und Overbetting

  • Strategievideos
(10 Stimmen) 3057

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In diesem Video lernt ihr was Range EV bedeutet, welche Vorteile man durch eine Overbet hat und wie man diese konkret berechnet.

Tags

EV overbetting range

Kommentare (9)

Neueste zuerst
  • Kavalor

    #1

    warum der EV({0}) = 0 ist, hab ich nicht verstanden. liegt es daran, das villain nach GTO callt und wir dadurch bei Villains folds so viel gewinnen, wie wir beim bluffgecatched werden verlieren?
  • r4upe

    #2

    Ja genau, er callt mit einem Prozentsatz dass sich die Verluste von hero wenn er bluffcatched und die Gewinne wenn er foldet ausgleichen. Würde er das nicht tun, würde Hero einfach nicht mehr bluffen da immer EV(xb)>EV(bluff), bzw immer bluffen, wenn villain zu wenig bluffcatched.
  • Tackleberry

    #3

    Starkes Video - sehr gut gemacht!
  • r4upe

    #4

    Thx
  • KTU

    #5

    schön.
  • Crovax

    #6

    man sollte vielleicht erwähnen dass es sich hier um Riverspots handeln muss.... sonst geben manche Berechnungen einfach keinen Sinn... zB der checkbehind Range einfach 0 Equity zu geben
  • r4upe

    #7

    Ja hast Recht, hab ich vergessen zu erwähnen, weil ich das vorausgesetzt habe bei der Betrachtung eines Nuts vs Bluffcatcher Spots.
  • Geklemischung4

    #8

    Cool, das Gleiche habe ich mir mal zwischen 2008 und 2012 auf meinem alten Laptop für alle Zahlen von 1 bis 13 in Exel berechnet und später mal für die Zahlen von 1 bis 100 ausgeweitet :-).
    Der Laptop musste richtig arbeiten, wenn ich an den Parametern gespielt habe. Ich hatte leider kein Turbopascal. Der Checkraise-EV lässt sich übrigens auch damit berechnen. (Jeweils ein Anteil von 13, 12 ,11,2)
    Wer schafft es den Wert von 1,7 bis 1,8 mal 1/2 *Pot genau zu berechnen? (also ~ 0,87*Pot)
  • Geklemischung4

    #9

    meinte 13,12,11 und 1 (nicht 2)

    Habe dann mit meiner Familie Pokertime Heads up gespielt. So nannte ich das Spiel, beim dem jeder eine Karte von 2 bis Ass (deswegen 2 ) bekommen hat und jeder den Gleichen Blind setzte.

    Übrigens erkennt man, das man beim Limit Spiel nur einmal Blind erhöhen der Bube ausreicht und beim No Limit Dame besser ist :-).