The Nemesis - Tödliche Rangekonstruktion - Nemesis Ansatz im Detail

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $25 - $1000
(5 Stimmen) 3282

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In der neuen Videoserie von Tackleberry erfahrt ihr mehr über den Nemesis-Ansatz. Im zweiten Video wird der Nemesisansatz nun im Detail erklärt und auch direkt am Beispiel erläutert.

Tags

Nemesis-Ansatz Rangekonstruktion The Nemesis Theorievideo Vakuum-Ansatz

Kommentare (4)

Neueste zuerst
  • Tackleberry

    #1

    Hallo Leute, hier ist der versprochene Thread zum Video:

    http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1673719

    Viel Spaß!
  • Nichtschwimmer

    #2

    Danke für das Video und die ausführliche Analyse! Wenn ich Dich richtig verstehe beruht deine Schlussfolgerung im Prinzip auf der Annahme, dass wir Doublegutter am Turn c/c können, wir Bottom Pairs aber c/f müssen. Wenn wir also die Doublegutter als c/r-Bluffs verwenden müssen wir die Bottom Pairs folden, womit unsere Folding Range deutlich weiter wird und unser Gesamt-EV sinkt.

    Jetzt hat Tc9c gegen die von Dir angenommene Turnbetting-Range aber nur 20% Equity:
    http://www.pokerstrategy.com
    Board: Qd8s4c6h
    Equity Win Tie
    MP2 20.58% 15.74% 4.84% { Tc9c }
    MP3 79.42% 74.58% 4.84% { QQ+, 88, 44, AQs, KQs, Q8s, J9s+, T9s, 84s, 75s, AQo, KQo, Q8o, J9o+, T9o }

    As4s wiederum hat knapp 40% Equity:

    http://www.pokerstrategy.com
    Board: Qd8s4c6h
    Equity Win Tie
    MP2 39.39% 39.39% 0.00% { As4s }
    MP3 60.61% 60.61% 0.00% { QQ+, 88, 44, AQs, KQs, Q8s, J9s+, T9s, 84s, 75s, AQo, KQo, Q8o, J9o+, T9o }

    Das macht es imo sehr eindeutig, dass wir viel eher unsere Bottompairs c/c sollten und die Doublegutter c/r – die Bottompairs sind offensichtlich gut genug, gerade A4ss blockt einige Valuecombos. Und wie es profitabel sein soll T9cc mit nur 20% Equity zu callen verstehe ich auch nicht.

    JcTc hat interessanterweise 33% Equity, da die Hand die Gutshots und Doublegutter des Buttons dominiert. JcTc eignet sich damit trotz weniger Nutous viel besser als c/c Hand als Tc9c, welche einfach zu schlecht ist. Tc9c zu c/c hilft uns vielleicht auf ein paar Runouts, aber -EV bleibt -EV. As4s ist zwar etwas schwieriger zu spielen, aber Tc9c ist auch nur dann leicht zu spielen wenn wir die Straight hitten. As5s ist übrigens noch besser (41%) und sicherlich ein Gutshot den wir c/c können. Zwar ist es etwas ekliger, auf einem 7x river gegen einen Overshove zu spielen als mit Tc9c, aber wir versuchen ja nicht, die Anzahl leichter Entscheidungen zu maximieren, sondern unseren EV.

    Meiner Meinung nach solltest Du am Turn die Ranges noch differenzierter betrachten. Nach den von mir gezogenen Schlussfolgerungen komme ich zum Ergebnis, dass wir Hands mit Showdownvalue wie A5s und A4s c/c sollten, während wir T9s mit 8 Nutouts und ohne Showdownvalue c/r sollten. Das halte ich für sehr befriedigend, da dieses Ergebnis sehr intuitiv ist und ich auch am Tisch so entscheiden würde. Außerdem hat der Doublegutter 8 Nutouts, während As5s nur Outs auf 2-Pair/Trips hat. Je größer der Pot, desto wichtiger wird es uns, Nut-Outs zu haben.

    Ansonsten stimme ich Deinen restlichen Annahmen im Groben und ganzen überein, aber das halte ich für einen Lapsus, der die gezogene Schlussfolgerung leider invalide macht. Trotzdem eine sehr gut gewählte und lehrreiche Hand. Mich würde übrigens der Link zu Jandas Diskussion interessieren wenn Du ihn parat hast.
  • Tackleberry

    #3

    Starker Kommentar! Antwort im Videothread. :)
  • Ruslan89

    #4

    Sehr sehr gutes Video. Gerade das erstellen des Baumdiagramms fand ich persönlich als CREV Noob sehr interessant, die dahinter stehenden ranges sowieso. Ich würde mich freuen, wenn du das noch kurz in dem nächsten Video mit non-raisingrange am Turn adden würdest.
    Ansonsten werde ich mich mal die Tage an die Hausaufgabe ranwagen.