Bist du so schlau wie FaLLout? - Zweite Runde

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $2 - $20
  • Shorthanded (5-6)
(6 Stimmen) 2008

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In der Serie bist du so schlau wie FaLLout stellt dir unser Coach einige Fragen anhand derer du dein Pokerwissen mit ihm vergleichen kannst.

Tags

bdsswf bistdusoschlau Equity quiz Theorievideo

Kommentare (6)

Neueste zuerst
  • Syndra

    #1

    Super Video, wie immer
  • Member0815

    #2

    Im großen und ganzen ganz gut, aber Beispiel 2 und 6 haben mir nicht so gut gefallen. Im Beispiel 6 finde ich bei der Boardtextur den Turn zu betten, wenn wir nicht bereit sind den River zu bluffen, nicht gut. Vor allem haben wir ja auch die perfekte Bluffhand, wir blocken keinen Flush und haben den geringsten Showdownvalue mit dem wir je dahin kommen, also ist das wenn der Gameplan 2 bets vorsieht finde ich immer ein bluff, es sei denn bei Spezialfällen, bei denen als Exploit überhaupt nicht geblufft werden sollte. Bei Beispiel 2 Antwort A ist die Rivercallrange vielleicht gering, aber er hat ja auch am River schon nur noch 6% von seiner Range, er wird da nicht unbedingt viele Hände am Turn nochmal callen, die noch überhaupt keinen Showdown value mehr haben, und die, die er called improven ja auch öfters. Wir können ja nicht so tun, als wär jeder River ne Blank, von daher finde ich die Turnbet schon sehr dünn. Wir wissen ja auch nicht, ob er seinen starken Rangeteil am Flop unbedingt check/raist. C würde ich auch für ne calling station halten, aber da hat die Range wenigstens noch viele Hände die am river keinen showdown value haben, und da er nicht der typ zum bluffen ist, ist ne kleine bluffbet da vielleicht doch profitabel, aber alles in allem finde ich nicht, dass man an den Stats ablesen kann, das ne Bluff am river in irgendnem Fall profitabel sein muss.
  • FaLLout86

    #3

    @2:
    Zu Beispiel 6:
    Es ist korrekt dass dies eine gute Bluffhand ist. Je nach stakes sollten wir sie auf jeden Fall in der Bet, Bet Range halten. Denke aber dass man an den Beispielen gut sehen kann dass es auch Sinnvoll sein kan eben auch nur für eine Bet zu gehen einfach weil oft keine oder kaum eine x/f Range auf diesem River existiert. Und immer dann sollten wir unsere Value Range weiten und Bluff Range veringern.

    Zu 2:
    Auch hier kommt es natürlich auf die check-call Range am Turn an. Je mehr Draws drinnen sind um so profitabler wird unser River Bluffs, umso weniger Drawsin der Range sind um so schlechter wird der Bluff. Die Videos sollen dazu anregen sich mehr mit der jeweiligen Mathematik zu beschäftigen. Also Ranges in Equilab einfügen und durchrechnen wie profitabel ein solcher Bluff gegen die verschiedenen Spieler wäre.
    Gruß FaLLi
  • angdom70

    #4

    Immer wird bei Intressanten Sachen ein höherer Status verlangt.
    Schade !!!!
  • Vladimir

    #5

    Hey, FaLLout86! Hier is eine Userfrage von RU:
    "Im Bsp. 1 sagst du, dass wir gegen den Spieler A stealen sollten, da er ja viel auf Cbets foldet, wodurch wir Autoprofit haben. Er spielt aber 19/17/5, d.h. er coldcallt generell nicht so viel preflop. Sprich, wenn er defendet, dann wird er eher restealen, was bedeutet, dass wir gar nicht so oft den Flop sehen werden. Deswegen bin ich mir nicht sicher dass dieser Spieler hier der passende Gegner fürn Steal mit 32s ist.
  • boumiii

    #6

    cooooles video
    sehr hilfreich deine videos s
    weiter so
    danke