The Nemesis - Tödliche Rangekonstruktion - Rangeanalyse und -optimierung

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $25 - $1000
(4 Stimmen) 1997

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In der neuen Videoserie von Tackleberry erfahrt ihr mehr über den Nemesis-Ansatz. Im dritten Video geht es um die Rangeanalyse und -optimierung.

Tags

Nemesis-Ansatz Rangekonstruktion The Nemesis Theorievideo Vakuum-Ansatz

Kommentare (5)

Neueste zuerst
  • Ruslan89

    #1

    Hey nice, habe leider jetzt erst gesehen, dass du mein Beispiel genommen hast. Freut mich sehr, dass ich da mal so eine ausführliche Rückmeldung bekomme. Ich gebe mal ein paar Anmerkungen wieder:

    -Preflop: QJs hatte ich damals tatsächlich nicht drin, weil ich das aus einem ORC so übernommen hatte. Hatte glaub ich dominations Gründe.

    -Flop:
    Zunächst mal: Absolute Zustimmung, dass meine generelle Cbet-Range damals viel zu hoch war und ich da fast keine x/c-Range hatte, bzw. viel zu schwach. Hatte seit dem eine menge Coachings und wurde auch aufgearbeitet. Ist (für mich) zwar etwas schade, dass ich da noch nicht weiter war und der Folgefehler somit im weiteren Verlauf in Kauf genommen werden muss, aber kann man leider nicht ändern.

    -Dennoch die Frage, wenn die Populationstendenz auf meinem Limit stark Richtung Calls, anstatt Floats geht, wäre das nicht dennoch eine gute Strategie am Flop auf dem Board? Ich werte das Board als ziemlich drawlastig und passend zu BUs Range. Mit meinem heutigen Spiel würde ich aber dennoch gegen die meisten Gegner auch meine TPs und Topsets cbetten. Werde natürlich auf NL20 auch nicht so exploitet.

    -River:
    Ne ich hatte nicht aufgegeben^^. Vom Spielgefühl fande ich es auch recht knapp, da TP noch zu betten. Laut CREV hatte das aber den höhsten EV, ich komme auch jetzt nicht ganz dahinter warum? Bei 100% Cbet ist der EV 42, bei dir (67%) EV=36, wo ist mein Denkfehler. Ich meine ich hätte rumprobiert und bin zu dem Ergebniss gekommen, dass wenn ich PS bette, der BU keine profitable Call-Range hätte und somit nur Raisen oder folden kann. UTG könnte somit 100% betten.

    Naja wie gesagt, hat mich sehr gefreut, mein Spiel an der Stelle mal von einem Profi analysiert zu bekommen. Fand es auch sehr hilfreich, dass du gezeigt hast, wie du da ran gehst und wie man eine mögliche Counterstragetie entwickelt.
    Und bloß keine Sorgen mit der Kritik, je mehr Fehler man aufdeckt, desto besser :)
  • Tackleberry

    #2

    Hallo Ruslan,

    sorry für die späte Antwort - hatte ich irgendwie übersehen!

    Zu deinen Anmerkungen:

    1) cbet am Flop: Ja, du hast Recht, wenn die Gegner (Populationstendenz) am Flop zu viel callen, demgegenüber aber zu wenig bluffen, wenn wir zu ihnen checken, dann ist die starke cbet-Range okay. Aber eben wie gesagt, als reiner Exploit, nicht als "optimale" Defaultstrategie.

    2) Den Punkt verstehe ich nicht. Ich lese das so, dass du glaubst, der BTN könnte niemals profitabel callen. Korrekt? Und dass du deshalb in 90% der Fälle einfach den Pot mitnimmst, was besser ist als check. Das wäre grundsätzlich korrekt (als bluff-protection), aber ich verstehe deine Annahme nicht ... du hast ja schon fast 40% high card hands in deiner Range, da könnte Villain doch easy mit any pair callen?
  • Ruslan89

    #3

    Hey danke für die Anwort.

    Zu Punkt 2:
    Wie gesagt, ich habe mit CREV rumprobiert und eine PS bet am River gab dem BTN kaum +EV Calls und die bet hatte den höhsten EV (42) laut CREV. Du sagst, dass der BTN dann jedes pair callen soll, aber das kann er laut CREV eben nicht mit einem positiven EV. Weshalb er nur seine Top Hände callen bzw. raisen sollte.
    Tja und wie gesagt, ich würde da eigl. auch nicht alles betten, aber nach deiner Riverrangemodifizierung hatte die bet eben "nur" einen EV von 36. Kann es nun sein, dass man mit den Ranges am River als UTG tatsächlich alles betten sollte?
    Ich hoffe du verstehst, was ich meine.
  • Tackleberry

    #4

    Hallo Ruslan, nicht so 100%, um ehrlich zu sein. :) Mag sein, dass wir an einander vorbeireden ... ich habe mir nochmal dein Modell angeschaut (http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?postid=14679438#post14679438), und da hat der BTN gegen deine 100%-Betting-Range mit any Qx einen klaren +EV-Call. Wo liegen wir auseinander?
  • Ruslan89

    #5

    Oh Mist, ja da hab ich mich irgendwo verguckt. Hatte die Annahme, dass eben nicht alles Qx Kombos +EV sind.

    Danke für die Rückmeldung :)