Die Range-Cam ist zurück - FaLLout86 vs. eroticjesus

  • NL BSS
  • NL BSS
(10 Stimmen) 1921

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In diesem Video tritt FaLLout86 gegen eroticjesus in der Range-Cam an. Dabei duellieren sich die beiden Coaches mit ihren Ranges und KTU bestimmt den Sieger des Duells.

Tags

duell rangecam Theorievideo

Kommentare (11)

Neueste zuerst
  • mkuervers

    #1

    First und so, schönes Video :-)
  • Shyor

    #2

    sehr schön, nur ist Fallout ab 6:33 plötzlich BU und nichtmehr BB :-)
  • 1Wishes1

    #3

    Wie groß die x/r Range auf den einzelnen Streets gewesen wäre, hätte man noch erwähnen können. Ansonsten nice, bitte mehr davon! :)
  • onese7en

    #4

    Find das Format auch richtig gut! :)
  • Oger88

    #5

    11:52: "Da sieht man schon, dass er meine flopcallingrange als sehr stark einschätzen muss"
    13:01: "Ich habe ihm eben zugetraut recht light zu 2nd barreln, weil ich glaube, dass er denkt, dass ich den flop recht light peele"
    Und dann nochmal so was wie: "Ist kein gutes board zum barreln"

    Da scheint es ja unterschiedliche Wahrnehmungen zu geben, die du nicht weiter erläuterst und (zumindest mich) verwirrt haben. Im replayer verändern sich dann noch eure Positionen. Finde das Format auch gut, aber beim nächsten Mal vielleicht vorher nochmal das Video reviewen ;)
  • stretchi187

    #6

    schade erst ab gold ist sicher ein gutes video hier.
  • eroticjesus

    #7

    Nice ich schau mir das vid die tage mal an, hab nur mal versucht eine range zu basteln, die nicht zu exploiten ist, ich geb meinen senf spätestens am sonntag dazu, denn eigentlich kann man den flop imo for autoprofit mit any two betten ;)
  • boumiii

    #8

    LEIDER AB GOLD NUR SILBER
    DANKE FÜR DIE 4MIN
    LG BOUMIII
  • daniroxx100

    #9

    super video gefällt mir! kann man echt was lernen. very nice!!!!!!!!!!!!!!!!!

    daniroxx100!!
  • BLacKuZa

    #10

    Ab morgen Gold status. Leider erst dann den Rest sehen
  • eroticjesus

    #11

    Habs mir mal grad angeschaut, also auf dem Flop sollte ich wohl gegen jeden Spieler sehr weit cbetten, weil einfach autoprofit, man hat das ja anhand von Fallout seiner Strategie gesehen. Man kann dort als BB auch keine Range am Flop entwerfen, die keinen Autoprofit liefert, das wäre einfach auch sehr hart -EV. Ich hatte mit dem Board also einfach Glück gehabt und hätte den Sack am Flop zu machen können und einfach 100% betten können. Ab Turn ensteht dann eben eine hohe secondbarrel-gap, weil ich nicht stur durchbetten sollte, aber das wird durch den Flop-Autoprofit überkompensiert.

    Ich hab hier aber mit Absicht eine balanced-Range gewählt, die jedes Szenario einigermaßen abdeckt. Bspw. 22 check am Turn, ist schon richtig, das ist meine Rückversicherung, wenn ich b/x/b spiele, da Fallout da am River ziemlich nice x/r kann, einfach weil er nicht zwingend donken muss, weil ich einige Hände in der Range haben könnte, die gewisse River nach Turn-Check einfach for thin Value bettet, er ist dann mehr uncapped als ich und kann groß x/r. Ist keine Rückversicherung an guten Bluffcatcher, wie 22 in meiner Range, dann hat er auf dem River, vor allem ohne Club einen sehr guten spot, einfach alles zu x/r.

    Die kleinen Pockets bette ich nicht wegen potcontroll, sondern einfach um Bluffcatcher in meiner Range zu haben. Die ganze Range ist ja so aufgebaut, wenn lowcards kommen, dann hab ich kleine Pockets zum Bluffcatchen, kommen highcards, hitte ich oft genug mit meiner x-Range.

    Das Fallout am River einfach stark ist, sollte eigentlich eine logische Konsequenz sein^^

    Bei Fragen, einfach fragen. Ich denke der Ausgang hier ist völligst gerechtfertigt.

    Achja, noch vergessen, Preflop, gegen starke Spieler sollte man womöglich ein bisschen tighter openraisen, nicht allen suited-crap nehmen, aber als ich das postflop gemerkt habe, hatte ich die Preflop-Range ja schon eingeschickt^^