Fixed-Limit Einsteigerkurs - Das Spiel am Flop

  • Aufgezeichnete Coachings
  • FL
  • $0.05/$0.10 - $0.50/$1
  • Shorthanded (5-6)
(4 Stimmen) 2174

Beschreibung

Nachdem das letzte Mal das Preflopplay thematisiert wurde, beschäftigen wir uns diesmal mit dem Flopplay. Zunächst einmal gehen wir der Frage nach, was wir mit unseren Holecards überhaupt treffen können, im Anschluss daran der naheliegenden Frage, wie wir in den entsprechenden Konstellationen weiterspielen. Als Ergebnis bekommst Du ein übersichtliches Flop-Chart an die Hand, auf dem alle möglichen Fälle aufgelistet sind. Dies kannst Du Dir zunächst ausdrucken und anschließend solange danach spielen, bis Du es auswendig kannst. Ist letzterer Fall eingetreten, fällt es Dir dann auch leichter, die Tischeanzahl zu erhöhen, weil Du nicht mehr in jedem Fall neu nachdenken musst, d.h. die Zahl der so genannten "No-Brainer" steigt.

Tags

Anfängerkurs aufnahme coaching Einsteigerkurs flakurs Podcast

Kommentare (5)

Neueste zuerst
  • Zugwat

    #1

    Dachte immer, dass FL tot ist
  • Sendrafreak

    #2

    Wie kommst Du darauf? FL ist ein hoch spannendes und profitables Spiel. Wenn ich da so an NL denke, man klickt auf irgendeinen NL 5-Spieler und stellt fest, der spielt an 8-12 Tischen oder mehr. Die Regulars nehmen immer mehr zu. Da lobe ich mir doch meine FL-Microtische mit den üblichen (fischigen) Verdächtigen. Ich habe nie verstanden, warum FL "tot" sein soll und werde es nie verstehen. Hugh.
  • linda82

    #3

    sorry aber Fixed Limit ist nichts mehr für mich.Danke
  • Sendrafreak

    #4

    @ 3
    Schade! Was heißt eigentlich "ist nichts mehr für mich"? Keine Lust mehr auf Poker allgemein, oder eine bessere Variante gefunden, ist Limit wirklich "langweilig"? Wenn Du möchtest, kannst Du ja Deine Antwort noch etwas näher ausführen, denn ich kann damit nicht so recht was anfangen (bitte nicht falsch verstehen, Meinung ist Meinung, aber ich verstehe die Beweggründe einfach nicht). Grüßle, Sendrafreak
  • Haldamir

    #5

    Nachdem das letzte Mal das Preflopplay thematisiert wurde, beschäftigen wir uns diesmal mit dem Flopplay. Zunächst einmal gehen wir der Frage nach, was wir mit unseren Holecards überhaupt treffen können, im Anschluss daran der naheliegenden Frage, wie wir in den entsprechenden Konstellationen weiterspielen. Als Ergebnis bekommst Du ein übersichtliches Flop-Chart an die Hand, auf dem alle möglichen Fälle aufgelistet sind. Dies kannst Du Dir zunächst ausdrucken und anschließend solange danach spielen, bis Du es auswendig kannst. Ist letzterer Fall eingetreten, fällt es Dir dann auch leichter, die Tischeanzahl zu erhöhen, weil Du nicht mehr in jedem Fall neu nachdenken musst, d.h. die Zahl der so genannten "No-Brainer" steigt.