Verbessere dein Late Position Spiel in MTTs - Der Small Blind

  • MTT
  • MTT
(2 Stimmen) 1313

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

In dieser Videoserie zeigt euch subito2k wie ihr euer Late Position Spiel in MTTs verbessert und dadurch direkt eure Winrate in Turnieren boostet! Im 3. Teil geht es um die SB Position.

Tags

3b 3bet bb Blind Defense BU CO defend resteal sb

Kommentare (8)

Neueste zuerst
  • OrcaAoc

    #1

    Ich fand das Video interessant und auch deinen approach im sb relativ viel zu callen um fische am flop auszuspielen gut.
    Ich hätte zwei Hände anders gespielt.
    Die AK Hand finde ich nicht so gut da aus meiner sicht oop die edge gegen Hände wie QJ kleiner ist als der Value den wir bekommen wenn wir 3-betten und er foldet. Ausserdem denke ich das die meisten spieler AQ niemals gegen einen raise folden werden und wir mehr value bekommen, von AJs auch manchmal auch von weiteren Aces. Aus meiner Sicht ist eins der grössten leaks vieler Fische das sie kleine Ax masslos overplayen. Zu dem topic fand ich die letzte Staffel German High Roller auch ganz interessant da dort ein Geschäftsmann (Berthold Winz) mitspielt der eigentlich für einen nichtprofi noch nicht mal so katastrophal spielt aber mit kleinen Ax verdonkt er halt alles, hat mich ziemlich weitergebracht gegen fische besser zu adapten und das kommt in dem AK spot hier meiner Sicht zum tragen das man hier raisen sollte um das leak solcher spieler besser zu nutzen.
    Die Axs Hand in kreuz mit fushdraw auf dem KHigh Board hätte ich gesecond barrelt finde deine Argumente aber interessant und bin mir nicht so ganz sicher. Aus meiner Erfahrung callen die Leute am Flop in solchen spots sehr weit und wenn wir hier einem gutshot eine freecard geben schenken wir ihm etwa 25% des pots ausserdem bringen wir uns in toughe spots wo wir manchmal die beste Hand am River folden müssen, d.h. aus meiner sicht ist es gut wenn wir die hand am Turn entscheiden und ich hab gar nichts dagegen wenn er seinen gutshot foldet.
  • subito2k

    #2

    Zu der Axs Hand am Turn: Ein Gutshot hat am Turn erstmal nur ca 8% Equity (dazu die 2 Overcards 16%, also deine anvisierten ~25%). Du musst aber auch sehen, dass wir in 25% der Fälle, wo der Villain trifft, den Flush ziehen (den er uns selten geben wird). D.h. treffen beide Parteien, gibt es die Möglichkeit, dass wir extreme implied Odds generieren und Stacks kassieren. Abgesehen davon turnst du mit einer second barrel dein A high in den Bluff -> es callt fast nur besseres (ein hit oder ein draw, der uns am river rausbluffen könnte) und es foldet nur schlechteres (random gutshots und co). Ist halt immer die Frage, ob du in so einem Spot wirklich betten möchtest.
    Ein weiterer Punkt: Wenn wir nicht second barreln, kann Villain seine Nutrange nicht am turn raisen, um Stacks aufzusetzen! Wir potcontrollen damit also und können günstig drawen, bzw. unser A high showdownvalue realisieren!
  • subito2k

    #3

    zu der AKo Hand vs MP Open: Villain hat einen Fold to 3bet Wert von 79%. Da kannst du nicht davon ausgehen, dass er viele Ax callen wird (sage ich aber auch im Video). Außerdem ist der Gegner in diesem Spot kein Fisch!
  • LesBluffs

    #4

    Finde die Videos dieser Serie auch super.
    Würde mich sowieso über mehr Content zu MTT's freuen.
    Ich persönlich habe, aber jetzt noch nicht richtig verstanden, wieso man bei der letzten Hand Donkbetten sollte. Ich meine die Straight ist ja ganz gut und wenn man zu ihm checkt wird er doch meistens zwischen halben und ganzen Pot setzen. Das kann er ja entweder mit Händen wie T9, QJ, KJ, KT oder so machen, die man alle schlägt. Hier von würden wohl QJ oder KJ auf die Donkbet folden. Oder er macht es mit QT, JT oder beliebigem Flush. Aber dadurch, dass er ja eigentlich nie ne Bet größer als Potsize machen würde, verliert man beim Check/Call nicht mehr als beim Donkbetten, aber man kann es mit der Straight zum Showdown bringen und gegen die Hände T9, QJ, KJ, KT gewinnen. Und wenn er checkt, gewinnt man den Pot ja auch.
  • subito2k

    #5

    #4: Ich donkbet/folde hier, um value aus Händen zu bekommen, die er nicht selber bettet, wenn ich checke. Mit dem Check/call callst du daher immer nur in die stärkere Hand. Die Hände, die du aufzählst (T9, QJ, KJ, KT), bettet er imo zu selten selber. Der River ist ne Scarecard und das weiß auch ein schwacher Spieler.

    Stell dir vor, er bettet keine von den Händen, die du nennst. Dann wirst du beim c/call immer verlieren und beim c/c nie value bekommen.. --> ergo Grund für eine Donk!
  • Tsubano

    #6

    Nice Video.
    22,16min: Zu AJo
    1. Würdest du readless AJo raise/call pre spielen? Denke ist ne Grenzhand, sehe es mit 30 BB aber schon im Value teil einer depolarisierten range.
    2. Denke der Flop trifft beide gleiche gut. Imo defended Vilain ungefähr die gleiche range die wir 3betten, nur dass man bei ihm Toprange disscounten kann. Heißt für mich, der flop trifft uns besser. Sei denn er defendet die offsuited Qx Broadways.
    3. Wie sieht deine postflopgameplan aus? cbettest du toprange? (Würde ich machen). Was ist mit AQ, KQ? Imo sieht hier check call sehr nach Jx aus. Denke nicht du würdest Aj 3 mal check callen. Fände es interessant zu wissen, welche Hände du nimmst um deine checkingrange zu stärken.
    4. Was hälst du von einer cbett only strategie? Sprich du cbettest etwas 80% deiner toprange (vielleicht weniger) und check foldet den rest. Denke, es ist ein einfacher weg in schweren spots profitabel (nicht max EV) zu spielen.
  • subito2k

    #7

    Ich denke, wenn ich der BU wäre, würde ich etwa 88+,AJs+,KQs,AQo+ depolarisiert 4betshoven und dagegen hat AJo etwa 33% Equity.
    Die Odds grob überschlagen: 2650/(2650 + 4000) = 0,398
    Demnach ein relativ klarer Fold. Eine 3bet/call Hand wäre da frühestens AQo/s+ und 99+

    2. Du hast prinzipiell recht (sofern er die vorgeschlagene Range 4betshovet). Damit ist er komplett capped mit seiner Range. Da er aber auch Passiv defendet, denke ich, dass er ne mixed-Strategie fährt und von daher gute Qx in der Calling-Range landen. Peceived werden die Qx boards in 3bet Pötten aber gerne gestabbed, von daher immer noch ein reasonable play, denke ich.

    3. Meinen Posflopgameplan hab ich im Video gesagt, ich checke 100% auf dem Board. AJ call ich je nach rundown 2 - 3 mal (selten 3 mal)

    4. Gefällt mir nicht, da die Populationstendenz eher geneigt ist, zu betten, anstatt zu callen mit den grenzwertigen Händen, bzw. machen sie auf einen check mehr Fehler
  • subito2k

    #8

    Nagut, 100% passt nicht, da ich KhTh tendenziell eher betten würde. Aber nahezu 100% checking Range