Heads-up am Flop OOP: C/C Flop ohne Initiative - Mit Showdownvalue

  • Fixed-Limit
  • FL
(13 Stimmen) 5724

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Zu diesem Video ist keine Beschreibung vorhanden.

Tags

Equity Theorievideo

Kommentare (20)

Neueste zuerst
  • Tenebrus

    #1

    Viel Spaß beim Schaun ;-)
  • LinusCaldwell

    #2

    finde ich sehr gut, bitte mehr davon
  • OnkelHotte

    #3

    Anmerkung: Leider ein kleiner Fehler bei Minute 3 "Worst Case"
    Worst case bedeutet, dass der Gegner Turn und River perfekt spielt und er nur bettet, wenn er vorne ist und du keinen weiteren Gewinn an den BigStreets erwarten kannst.
  • notep

    #4

    naja dass er jedes mal das EV>V/V+G vorließt da kommt man sich schon ein wenig verarscht vor aber sonst nice vid (hab nur die erste 4 min gesehen)
  • Farnemo

    #5

    sehr nice. zwar klar, dass es nur eine ergänzung zum artikel darstellt, aber zur wdh und für audiovisuelle typen wie mich hat es nen einprägsameren effekt.
  • OnkelHotte

    #6

    @notep: Mathesachen in Videos zu erklären ist immer schwer, wir gehen aber davon aus, dass das wiederholende Vorlesen das Lernen erleichtert.
  • Nathanael86

    #7

    Top Video! mehr davon hilft mir persönlich sehr das zu sehen und zu hören und nicht nur zu lesen.
  • FineFlavaP

    #8

    Min. 19: wie kann ich denn auf einem K/Q high board mehr EQ haben als auf einem T high board. Wenn ich das A habe ist doch eine hand K bei villain die häufigste Kombination?! Wie erklärt sich das?
  • FineFlavaP

    #9

    sry, meinte Min. 6!!!
  • FineFlavaP

    #10

    sry, meinte minute 6!!!
  • George

    #11

    Bei den K High Händen gibt es ja nur das Beispiel mit dem K33 Board, wo T93 bzw T83 eine schlechtere EQ haben.

    Und das liegt halt hauptsächlich daran daran, dass die paired 3 generell hilfreich für die EQ ist - zum einen, weil sie nur in wenigen Händen vorkommt (läge K99 statt K33, wäre unsere EQ niedriger) und zum zweiten, weil die 3 durch 2 3er am Board weniger 3er bei Villain zulässt.

    T9x ist natürlich generell kein so günstiger Flop, von den Händen AUSSER K High verdammt viele improven. Selbst 87s hat auf dem Flop über 50% EQ.

    Würdest du allerdings auf dem T93 Board die T durch einen K ersetzen, würde unsere EQ weiter sinken. Es ist also nicht so, als ob Connectedness alleine stärker wiegen würde als High Cards <A.

    Das grottigste Rainbow Board, das ich auf die Schnelle hinbekommen habe wäre KQ9 mit 21% EQ. Selbst das schlimmste connected Rainbow board hat mit JT9 immer noch 24% EQ.
  • ImmerSchlimmer

    #12

    kann mich #2,5 und 7 nur anschließen ... für den lerneffekt sehr hilfreich .. erst recht da mir immer wieder auffällt, dass ich gelerntes gerne vergesse und fehler sich einschleichen und artikel immer wieder zu lesen nicht sehr einprägsam ist ... daher bitte mehr davon
  • FineFlavaP

    #13

    danke gzaal für die ausführliche antwort und wirklich geniales video. man nimmt gewisse dinge einfach nochmal besser auf, oder nimmt so erst richtig wahr.
  • Masakari2005

    #14

    eigentlich reite ich ncith auf mathematischen Dingen rum, aber gleichheit(=) und äuivalenzumforumng (<=>) sollte man schon auseinander halten finde ich...
  • larry3d

    #15

    wieso warnt mich niemand das das n mathevid ist mann? verdammte axt. keine minute vergangen da hab ich schon 3 mal gegähnt und mit dem linken auge gezuckt. igitt
    natürlich trotzdem wichtiger content. nur nicht mein fall.
  • sixhigh

    #16

    Gibts da nicht n Widerspruch?
    Zuerst heißt es worst case: Der Gegner checkt Turn und River behind ui.

    Später heißts, dass man weniger EQ braucht am flop, wenn der Gegner am Turn bluffs auf gibt und uns freecards gibt??

    Erklärung bitte!
  • Funkmaster

    #17

    @16 "später" geht als halt nicht mehr um den worst case sondern um die realität.
  • beni

    #18

    schade, dass der rake nurmal kurz erwähnt und danach in der übersicht und bei den preflop 3bets wieder vergessen wurde.
  • OnkelHotte

    #19

    @16: Worst Case bedeutet, der Gegner spielt perfekt, also er bettet nur wenn er vorne liegt und gibt keinen Value wenn er hinten liegt. Das ist natürlich im realen Leben nicht der Fall. Real bedeutet check behind oft eine Freecard für dich und nicht für ihn:-)

    @18: Das mit dem Rake verlangt bei jeden Beispiel eine individuelle Fallunterscheidung, die aller immer sehr komplex macht. Im dazugehörigen Strategieartikel: http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/1049/
    sah ich mich gezwungen, das in den Beispielen nicht zu berücksichitgen, weil sonst zu aufgebläht. Letztlich wären das ja nur Auflistungen "bei dem Rakestruktur X +-x% EQ benötigt
    Der prozentuale Anteil am Rake verändert sich ja auch nicht großartig in der Regel, so dass du einfach nur aus dem Excelsheet "dein" Rake raussuchen musst und dann entsprechend in jede Rechnung einfließen lassen.

    Grüße

    Tobias
  • HamburgmeinePerle

    #20

    sehr schönes Vid, aber an manchen Stellen merkt man, dass der Text nur abgelesen ist, was jetzt nicht weiter schlimm ist, nur bei 11:00 musste ich schmunzeln, als du gesagt hast
    "...sollest du deine minimal benötigte Equity auf ca. 38 bis maximal 39% am Flop erhöhen..."


    das Wort "maximal" passt hier einfach gar nicht ;)


    5 Sterne für das Vid, weil deine Stimme sehr angenehm ist und der Content einfach super, danke auch hier nochmal an Onkel Hotte!