Sportwetten für Anfänger - Bankrollmanagement

  • Fun
(9 Stimmen) 1399

Beschreibung

Renne01 zeigt euch zusammen mit KTU was es für den Einstieg in das Sportwettengeschäft braucht.

Tags

bet betting sportbet wetten

Kommentare (9)

Neueste zuerst
  • Renne01

    #1

    Viel Spaß mit dem neuen Video. Fragen, Anregungen und Diskussionen am besten hier: https://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?postid=17119144#post17119144

    Nochmal kurz zum Kelly-Anteil:
    Übernehmt Kelly nicht 1 zu 1, sondern überlegt euch einen Prozentsatz davon. 1/20 ist zu konservativ, nehmt 1/2 oder was ihr verkraften könnt und legt eine absolute Obergrenze als Einsatz fest.
  • Maverick290784

    #2

    Fehler? Minute 22...würde ich den Kelly Ansatz wählen, dann würde ich bei einer Quote von 1.5 und meiner eigenen Quote von 1.428 (das entspricht dem Beispiel oben einer BR von 1000€ und einem Einsatz von 10€), dann würde ich bei dem anderen Anbieter sogar mehr setzen. Nämlich knapp 27€. Im Endeffekt gewinne ich mit dem Kelly Ansatz + die besten Quoten suchen, also noch wesentlich mehr als im Beispiel im Video genannt. Kein richtiger Fehler, wollte nur mal klugscheißen :D
  • Maverick290784

    #3

    Bzgl. Kelly. Denke KTU liegt richtig. Wenn man Kelly nutzt kann man nicht Pleite gehen, oder eben auch unwahrscheinlich wie bei dem Kategorie Ansatz. 100% BR wird nur bei 100% Siegwahrscheinlichkeit genutzt. Selbst wenn die Quote 100000 zu 1 ist und ich schätze meine Quote auf 1.01, würde Kelly "nur" 990 € setzen. Klar ist das psychologisch gesehen krass wenn man verliert, aber das ändert nichts daran, dass die Wette korrekt ist. Nach Verlust ist die BR halt 10€. Grenze nach unten ist der Mindesteinsatz des Wettanbieters. Sprich mindest Einsatz= 1€ und BR < 1€ bedeutet faktisch broke.
  • Maeuse28

    #4

    Das Bankroll-Management entspricht schon fast einer Poker-Strategie. Dabei geht es darum, dass Risiko zu minimieren, die eigene Geldmenge zu verlieren.
  • CMBurns104

    #5

    Mathematisch ist Kelly natürlich optimal, das Problem ist doch ganz einfach die Gewinnwahrscheinlichkeit, die man ja immer bloß schätzen kann, egal wie gut man sich auskennt. Gegen diese Unsicherheit sichert man sich eben ab, indem man nur einen Prozentsatz des Kelly-Werts setzt.
  • KTU

    #6

    @5
    schön gesagt.
  • DiscoStu85

    #7

    wenn Sportwetten schlagbar sind, gibt es denn schon millionäre die ihr geld mit Sportwetten only gemacht haben, oder die ihren Lebensunterhalt damit verdienen, so wie es dies beim Poker gibt?

    solange ich das nicht sehe, ist es für mich erwiesen, dass Sportwetten nicht schlagbar sind ohne Manipulation oder Insiderwissen
  • charly

    #8

    Also ich kenne einige Leute die davon Leben. Die meisten davon in den USA und die Organisieren sich meist mit 2-3 Leuten zusammen um einfach sich zu spezialisieren und sampel zu schaffen....
    MLB, NHL, NBA sind da halt super weil es so viele Liga spiele gibt in der normalen Saison plus Playoffs.

    Fussball mit seinen ca 50 Spieltagen ist da eigentlich recht uninteressant
  • Acryl

    #9

    danke fürs vid. moar plz! bisschen mehr renne, ein ticken weniger KTU wäre nice!