Defense - Big Blind vs Button

  • NL BSS
  • NL BSS
  • Shorthanded (5-6)
(5 Stimmen) 421

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

IronPumper zeigt euch in diesem Video wie man im Big Blind gegen den BU defendet.

Tags

blind vs blind resteal steal

Kommentare (6)

Neueste zuerst
  • Floco90

    #1

    Für den Punkt.^^
  • sCawn

    #2

    Zu Hand 1 River: das mit dem c/r 93 müsstest du noch weiter ausführen. Sollte die Hand nicht bereits in der c/r range am flop sein und dann ist noch die Frage welche anderen Hände in der c/r range drin sind
  • Rouwdy

    #3

    Sehr schönes Format, nice Video!

    Welche suited Aces gehen bei dir in die 3betting Range BBvsBU?
    Was ist deiner Meinung nach ein guter W$WSF im BB?
  • IronPumper

    #4

    Hey, danke fuer das Feedback!

    @sCawn:
    Nicht zu 100% in der X/R-range am Flop - 96s X/ren wir zb. oefter, da einfach mehr EQ gegen continueingrange und auch bottom_2pair X/Raise ich oefter am Flop, da es keine TPs aus Villains Continueingrange blockt.
    Middle2Pair hier eher gemixt, daher hab ich es auch noch am River drin.
    Dort dann nach Under-lead Turn deswegen check und X/R, da das Ass wohl besser fuer ihn ist und wir da auch viel checken wollen/muessen <-> 93s blockt dann auch gut seine catcher (falls man bettet) und eignet sich deswegen gut als trap-hand.

    Ansonsten X/Red man halt am Flop sets, 2Pairs, in paar % gute TPs, FDs, SDs (mit bdfd oefter, als ohne) etc..

    @Rouwdy:
    Danke:)
    Zur Fragen:
    1.) ATs-AKs <-> A9s-A6s in low % und wheel Axs (A2s-A5s) in etwas hoeherer %

    2.) Weiss ich leider nicht und kommt sicher auch zum Teil auf den stilistischen Approach drauf an, wobei es da sicher auch Thresholds gibt, die dann als ''solide'' oder weniger gut gelten, wie es sie bzgl. den meisten anderen Stats auch gibt (zb. auch im overall WWSF%).
    Eine konkrete Ahnung habe ich hier leider nicht.
  • sCawn

    #5

    Hi IronPumper,
    hatte meine Frage etwas umständlich formuliert. Wollte eigentlich die c/r range am River wissen. Die am Flop hast du ja bereits im Video gut ausgeführt gehabt.

    An der Stelle auch noch mal ein Dank für den regelmäßigen und starken Content. Bin mittlerweile ja mehr am Suchen als am gucken und das gilt nicht nur für ps.de und bei dir kann man immer was mitholen.

    Du spricht auch kurz an das Snowie in vielen Bereichen Postflop noch nicht voll ausgereift ist und es andere bessere Tools in dem Bereich gibt. Ich denke mal du zielst dort auf Pio etc. ab. Würde mich sehr interessieren wie du beide Tools jeweils benutzt in der Praxis, Stärken/Schwächen etc. Vielleicht was für die nächste Videoserie?
  • IronPumper

    #6

    Hi!:)

    Zu der letzten Frage:
    Ich habe da bestimmte Vorgehensweisen und Approaches, aber ich bitte um Verstaendnis, dass ich diese zu den paar %ten zaehle, die ich fuer mich privat behalten mochte und eher nicht sharen mag, und schon gar nicht public - zumindest nicht zum jetzigem Zeitpunkt.

    Ansonsten dann aber direkt vielen Dank fuer dein Lob - das freut mich in der tat ehrlich, da es mir auch "bald 2017" immer noch etwas gibt auch selber etwas Content (im Rahmen) zu entwickeln und auf diesem Wege paar ambitionierten Usern eventuell ein ganz wenig auf ihrem Weg zu helfen oder ihnen halt einfach was mitzugeben.

    @ Strategie-Frage:
    for Value halt dann so nut-hanede, die Villains "Catcher-range" blocken (wenn wir betten) - also 93s, 63s kombos <-> dann aber auch alle Trips, die wir checken und wie gesagt, wir wollen da viel am River checken (weil das Ace besser fuer seine Range ist).
    Auch A6s/A9 wenn Villain genug Turns vs unseren Lead raist (viel raisen da aber zu wenig <-> daher hier ggf. Vorsicht - aber tendenziell auch A6/A9).
    dann wohl mixed strategie mit sowas wie K9, Q9 zwischen meist X/C und in paar % C/R, da es Villains 99, A9 und beste Ax (AK, aq) blockt.
    Und in paar wenigen % lowe 6x.