Mathematik des Pokerns - Implied Pot Odds

  • NL BSS
  • NL BSS
(73 Stimmen) 14783

Beschreibung

Dieses Video befasst sich mit Implied Pot Odds. Du lernst das mathematische Konzept hinter den Implied Pot Odds kennen und was diese genau beeinflusst.

Tags

Theorievideo

Kommentare (28)

Neueste zuerst
  • HappyYuppie

    #1

    Nice!
  • Flush521

    #2

    ich war immer der Meinung, dass man in 7,5% der Fälle das Set trifft und nicht in 12%?????
  • fishtoeat

    #3

    12% is schon richtig, da es gibt 52 karten 2 hälst du also noch 50, du hast 2 outs, also 2/52 = 0,04
    da 3 karten im flop: 3 x 0,04 = 0,12 = 12%

    mfg fishtoeat
  • highb1rd

    #4

    schoenes video =)
  • Kleinkremer

    #5

    Klasse Video! Kann es in einigen Situationen nicht auch besser sein, wenn der Gegner Position auf Dich hat, Stichwort check-raise/call--check-raise?
  • Aschenbroedeleffektor

    #6

    nice=]
  • Aschenbroedeleffektor

    #7

    450views und 2xbewertet...(o_0)
  • lryyyyyy

    #8

    @Flush521: 7,5:1 und nicht 7,5%

    @fishtoeat: Denk da noch mal drüber nach:) Die karten werden weniger.
  • Kampfzwerg2k

    #9

    "Überkarten" ;)
    Schönes Video
  • bonsai128

    #10

    warum kann ich mir die vids nie ganz rein ziehen obwohl da steht ich hab ja ieg den statuuus??
  • blackJ0

    #11

    @ #10: Du brauchst Bronze, hast aber nur den Einsteiger-Status.
  • DerDude19

    #12

    super video, wird mein Spiel wesentlich verbessern. mfg DerDude19
  • Masblok

    #13

    Sehr sehr gutes Video! Endlich habe ich es zum ersten mal richtig verstanden! Thanks!
  • NorthernCross

    #14

    Trotz Bronzestatus kann ich es auch nicht zu ende sehen
  • jensigerjens

    #15

    n1
  • dopylicious

    #16

    Schade, dass man die Videos nicht auf dem iPhone abspielen kann - aber kommt ja vielleicht auch nochmal! :)) Auf jeden Fall sehr informatives Video! Fällt mir nur derzeit noch sehr schwer es anzuwenden ://
  • IzmirWayne

    #17

    @fishtoet:
    die Berechnung für die Wahrscheinlichkeit ein Set zu treffen ist bei dir auch nciht ganz richtig. Man muss nämlich mit realtiver Wahrscheinlickeit, also der verschiedenen Möglichkeiten wie das Set auf dem FLop getroffen wird durch alls möglichen Flops.

    48 (die Anzahl der Pokerflops) + 2* 50nCr2 (Die Anzahl der Drillingflops)
    und dann alles durch 50nCr3 (alle möglichen Flops.

    Das Ergebnis ist 12,74%. Natürlich ist der Unterschied gering, ich wollte nur darauf hinweisen, dass es ned so einfach sit wie es aussieht. Außerdem kann man 0,74% wegen Sets die man noch verliert rausrechnen. Allerdings erkennt man das selten und ist mit Set meistens comited, weshalb sich das dann wieder über die Erwartungswertrechnung rausrechnet.

    Alsdo halöten wir fest 12,74% und durch Rundung sind es sogar 13%.

    Aber da kann man mit meinem Namen drauf antworten.

    IzmirWayne
  • Ryrr91

    #18

    N1 ;)
  • Barodscheff

    #19

    Wieso ist die Wahrscheinlichkeit für ein Flush 4:1 und nicht 5:1?

    47:9 = 5,2:1

    Oder wo liegt mein Fehler?
  • Barodscheff

    #20

    Ah schon gut, hab mein Fehler schon gefunden. Vielen Dank für das Video.
  • GibraltarApe

    #21

    @ 19 weil es schlechte Karten zu gute Karten sind, also
    38:9 = 4,2:1 !
  • Orak

    #22

    Beim Beispiel mit dem Flushdraw fehlen ja 0.5$ am Flop zum call. Wegen der Implied Odds wird empfehlen dennoch zu callen in der Erwartung diese 0.5$ am Turn noch vom Gegner zu bekommen.
    ABER: Ich muss doch 5 mal callen um 1 mal zu treffen, d.h. mir fehlen 4x0.5%=2$ bis ich treffe. Muss der Gegner daher nicht mindestens 2$ am Turn setzen (und nicht 0.5$) damit das Ganze profitabel ist?
  • dAlex69

    #23

    @22 Im Schnitt muss dein Gegner dir 0.5 $ am Turn noch bezahlen, wenn du triffst. Dann bekommst du in dem einen von fünf Fällen noch genug Payoff damit der Call BE ist.

    Das kompensiert dann schon die Fälle in denen du nicht hittest. Das ist ja das Prinzip von Pot Odds und Odds. Die IOs sind lediglich ein Mittel um die Pot Odds realistischer zu gestalten/abzuschätzen, weil die Hand noch nicht vorbei ist.
  • Baudewijn

    #24

    Vieles macht man schon unbewusst :)
  • wikky85

    #25

    Wie genau kommt man auf den Wert des noch zu zahlenden Einsatzes vom Gegners, damit der Call BE ist?
  • msn1406

    #26

    ich verstehe eins nicht ,, wenn ich meine outs berechne, was ist mit denn karten der spieler die foldenten,, diese karten sind doch nicht mehr , bei denn 52 karaten oder,,,,,,,,
  • pazzo2011

    #27

    schönes video!danke
  • KobraTheUgly

    #28

    ich habe eine frage zum beispiel#1:
    Also am flop bekomme ich PotOdds von 3:1 und Odds von 4:1, mir fehlen dazu noch die 0.50$
    Am Turn bekomme ich 2.1:1 PotOdds und 4:1 Odds, mir fehlen ca. 3.25$
    Angenommen ich gebe mir die Implied Odds für einen korrekten Turncall, dann fehlen mir am Ende die 0.50$ vom Flopcall oder? Denn ich musste mich am Flop ja auch für eine -EV Aktion entscheiden.