FL $1/$2 SH -Live

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $1/$2
  • Shorthanded (5-6)
(5 Stimmen) 4494

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Zu diesem Video ist keine Beschreibung vorhanden.

Tags

Live Video

Kommentare (22)

Neueste zuerst
  • karlo123

    #1

    Viel Spaß beim Schauen!
  • LordPoker

    #2

    Fürst, gnhihih
  • HoLo

    #3

    ist 1$/2$ ein standard-limit für FL-silber-members? als NLer scheint das ziemlich hoch^^
  • hotnix

    #4

    du spielst häufig check/fault :)
  • baba1301

    #5

    Hallo, ist das Video bei euch auch so Zeitversetzt ?
  • trytowin88

    #6

    Wieder ein nettes Video juhuuu, Party scheint stars spieler nicht gerade zu lieben erst viele outs geben und sie dann nich hitten lassen :( Gegen PP und Brot !!!egal 2 Hände hätte ich anders gespielt:
    Minute 12 AJ hand:
    wie wäre es mit nem cr bluff am turn die karte ist auch echt eklig für die range des gegners und auf viele rivers wird er imo selbst Toppair dann noch folden. oder sehe ich das zu optimistich? as played cr River macht glaub ich kein sinn in der hand,oder?
    Minute 21 K6s 3bet preflop verstehe ich nicht du sagst um es ihm abzugewöhnen zu open raisen, aber dir muss doch klar sein das du mit der hand selten im sd landest und ist es nich besser in SB vs BB lieber looser zu callen als zu 3beten? Bluffen musste ja eh oft aber der pot wäre kleiner und man glaubt dir weniger den King wenn du triffst, womit du nich von K7 bis KJ mit wawb ausgesaugt wirst. Ich verstehe schon 3bets for deception mit conecters oder suitet one gaps etc. aber mit K6s??? Eine hand die sich value verspricht von K treffer oder flush, da macht das keinen sinn für mich. Finde initiative im blindbattle eh vernachlässigbar außer der gegner spielt weak auf 3bets aber im FLHE eher selten. Und du investierst weniger mit call preflop raise flop als 3bet/cbet plus die gefahr das er kleine boards donkt weil er glaubt du machst nen cb und somit versaut er dir die initative wieder. Auch call turn, raise river is imo nich gut der wird doch wenn er reasonable ist nie 3 barrels mit nem A setzen er splittet doch nur gegen nen A und ne Q zahlt einfach nich mehr, + jede T löscht auch die action und nen A wird auch raise turn bet river bezahlen. !try erleidet große verwirrung in der Hand!
    Ansonsten war es ganz schön mal wieder nen video von dir zu sehen vorallem gegen den lag tard John wayne wars witzig der hat dein Video zum echten highlight gemacht^^

    auf jeden falls thx4vid
  • PSO9

    #7

    @cuube:
    ab welchen potodds calls du am flop auf dein GS HU? bzw ab welchen kann man callen?
  • kunnivah

    #8

    foulllden
  • Malone32

    #9

    siehe #7

    würde mich auch mla interessieren
  • Cuube

    #10

    AJ: ich hab bei solchen aktionen immer das gleiche problem, was repräsentiere ich mit dem cr? 68 und J8 raise ich sogut wie nie preflop und auch irgendwelche 2pair kombos sind unwahrscheinlich, bleibt also nur 99 oder ein bluff, da ich madehands am flop immer 3bette. hinzu kommt unknown limper, wo ich davon ausgehe, dass er erstmal kein pair foldet. river würde schon etwas mehr sinn machen, weil ich viele K9 A9 halten könnte, aber ich gehe halt davon aus, der er keine madehand foldet, also bluffe ich nicht.

    K6s: ist imo keine deception 3bet. im chart ist sie schon gelistet! wie gesagt ich calle die hand oft nur, aber da er tight erschien und ihn in toughe spots bringen will 3bette ich hier einfach, er wird oft genug, ui direkt aufgeben. cTrR finde ich im auch nicht mehr so optimal, aus den von dir genannten gründen!

    @PSO9: man kann sowas halt kaum isoliert betrachten, gutshot wäre 1:11. ip kann man mit etwas sd value auch etwas looser werden, weil man ja den free sd bekommen könnte. hier calle ich ja für 1:5, was schon recht loose ist, ich gehe halt davon aus, dass meine pair outs einigermaßen clean sind und ich ab und zu noch vorne sein könnte. ohne die zusätzlichen outs auf pairs würde ich hier folden.
    allgemein finde ich, man kann je nach gutshot auch etwas runter gehen, so auch 1:8, weil man meist schon die implieds hat.
  • feanor1980

    #11

    @7 u. 9: GS peelen am Flop ab 7:1, was auf die meisten raised pots zutrifft... Hast du noch eine OC dazu ist es fast schon ein Pflichtcall
  • MedullaOblongata

    #12

    ähm hab mal kurz pause gemacht, weil mir was aufgefallen ist, die A9 hand bei ungefähr 5:50, du hast im prinzip keine reads. du wirst preflop ge3bettet, callst seine flopbet dann nur auf nem 9c3s5s flop, ich hätte ihn da geraist, ich finde, dass er dich ja mit relativ vielen händen auch pre 3betten wird, gegen die du dann auf dem flop erstmal vorne liegst, wenn du seine bet callst, gibst du ihm ja dann quasi ne freecard. ich finde, da auf dem flop 1-2sb mehr für einen raise zu investieren gibt dir zumindest einen anhaltspunkt davon, wo du stehst. also ich persönlich ballere dann auch mal auf dem turn mit air weiter wenn das ne blank ist, besonders da du ja sehr gut den fd haben könntest. und da find ich dann den flopraise besser, anstatt ihm auf turn und gegebenenfalls river falls der nicht zu scary ist noch je eine bb zu hinterherzucallen, die ganze zeit mit null ahnung, wie gut deine hand ist.
    so wie du spielst, tut ein villian, der ein wenig nachdenkt hier eins von 3 dingen:
    1: er hat ein hohes ass und denkt du bist höchstwarscheinlich auf einem fd und hofft auf nen fold von dir wenn der flush nicht kommt.
    2: er hat ein hohes ass und selbst den flushdraw und semiblufft gegen dich, was bei dem pot ja absolut verständlich ist.
    3: er hat ein overpair und bettet for value.
    mit einem raise seiner flopbet kannst du ja meist 1. ausschliessen, wenn er nicht 3bettet. wenn er callt, umso besser. 2. würde er callen oder vielleicht sogar 3betten 3. wird er fast immer 3betten
    ich denk halt für die 1sb investition weisst du halt gegen die meisten gegner ziemlich genau, wo du stehst.
    wenn er deinen raise nur callt, wird er ja meist den turn checken, ausser der hat ihm geholfen, und wenn er checkt hast du ja fast immer ne klare valuebet. ich denk halt dass du durch nen raise auf dem flop entweder weisst, er hat overcards mit maximal nem flushdraw oder du weisst das du fast immer gegen ein overpair und minimal nen A high flushdraw spielst, welcher ja bei seiner preflop 3 bet meist ja noch 11 outs gegen dich haben wird. im grossen und ganzen find ich halt, das sich durch einen simplen flopraise die hand deutlich besser spielen und geld sparen lässt.

    bitte sagt mir wenn ich falsch liege, spiele hauptsächlich sngs und mtts, aber habe auch schon ein paar k hände auf fl sh gespielt und das auch mit bis jetzt sehr zufrieden stellendem erfolg und glaube mittlerweile dass es mir fast besser liegt als nl.

    für mich klang das was ich hier gerade poste halt einfach logisch und konnte dein flop, sowie turnplay absolut nicht verstehen

    würde gern eure meinungen zu der hand hören.

    grüße, med
  • MedullaOblongata

    #13

    aso ich guck jetzt mal weiter und werd schauen was villian da wirklich hatte^^
  • MedullaOblongata

    #14

    wow er hatte echt AJ in rot^^ da hätte ich aber bei der line die er da durchzieht den river auch noch mal gebettet so lang es kein spade ist, da versteh ich dann natürlich deinen flopcall, um noch eine 2nd barrel als big bet auf dem turn einzufangen, aber ich persönlich spiel das halt lieber wenn ich ungefähr weiss wo ich stehe, besonders weil ich den contibet auch manchmal mit air raise, wenn ich ein gutes gefühl habe ;)
  • Cuube

    #15

    @12: erstmal sorry für die verspätete antwort. ich hatte ganz vergessen hier nochmal nachzuschauen.
    ich verstehe deine argumentation, die line die du vorschlägst ist imo eher im nl zu finden. als default raise ich hier den flop nicht, weil das balancing auf cFrT liegt. ein flopraise ist in der regel ein weake madehand bzw. ein draw. er kann also wenn er mitdenkt mich auch easy aus der hand pushen. meine line finde ich nun auch nicht optimal. cFrT wäre hier deutlich besser, da die T keine wirkliche Scarecard ist und ich oft noch value von overcards bekomme.cTrR ist aber auch denkbar, da ich so geld spare gegen overpairs.
    er kann imo 2. und 3. am flop 3betten, du hast recht, dass durch den raise am flop meine hand weak aussieht und ich häufiger den calldown bekomme mit raise flop. ich will hier aber max. value und sollte somit den turn raisen.

    er hat seine hat btw. absolut standard gespielt. er hätte auch den river nochmal betten können, damit ich eventuell ein pair folde.
  • barrelproof

    #16

    @ ps.de

    waere nett wenn ihr euren leuten mal HM oder PT3 spendieren koenntet, sorry aber ohne stats zu spielen und dann zu sagen der ist tight obwohl gerademal 5 haenden zu gespielt sind ist nen witz
  • AAFINgo

    #17

    02:15 c/r mit A-Flush nicht ein wenig unsicher ohne reads ?

    05:54 Warum kein cF rT ? wie liegen gegen alle AX Hände vorne ? Einzige Begründung würde ich darin sehen das eine 3bet hier äusserst unschön wäre.
    (ah wurde ja bereits erklärt)

    08:07 Ich würde das nicht WA/WB runtercallen.
    Wir liegen gegen alle Pockets vorne und sind 3handed.
    Wir lassen alles günstig drawen. Gerade wenn wir vom Tag ausgehen, ist doch der raise for information. JJ-KK wird villain auf einem AXX board doch dann nicht mehr 3betten.
  • Cuube

    #18

    @16, wenn du dir andere vids von mir anschaust, wirst du feststellen, dass ich HM besitze, ich war in diesem vid nur der Meinung, wenn ich eh niemanden kenne und auf alle nur eine samplesize von vielleicht 80händen bekomme, kann ich auch ohne spielen und die tische beobachten.

    @17
    A7s: finde den cr hier auch gewagt ohne reads und jetzt im nachhinein nicht so besonders. was für den cr spricht ist, dass ich hier niemals ein Ax cr würde, somit kann er hier schon any A oft auch any T valuebetten und ab und an auch bluffen.
    A9o: hat sich die frage geklärt? bin immer noch der Meinung, das meine abweichung cT hier nicht gut gewesen ist.
    A2: draws würde ich hier nicht so ernst nehmen, der capper hat imo keine hand in seiner range gegen die wir vorne sind, die drawt. der openraiser kann natürlich einen draw getroffen haben, im cap pot vernachlässige ich das ein wenig. problem ist einfach, dass wenn wir am flop raisen und die 3bet kassieren, folden wir dann am turn in dem riesen pot? gegen die pockets die er hält müssen wir hier nicht raisen, er wird oft bT ccR spielen und wir bekommen mehr value, als wenn wir am flop raisen und er bc cfT spielt.
  • hasu

    #19

    Minute 7, die A2s Hand mit Instacap SB:
    Ich hätte den River hier eigentlich gecallt bei den Pot Odds, weil du hier oft einfach gegen Pocket + X spielst und gegen A8 und kleiner auch noch splittest.
  • chris400

    #20

    28:55 auf dem 33T J Q board hältst du QK und sagst du bist gegen ,,JT, QT und so hinten''! gegen JT bist du aber vorne!
  • chris400

    #21

    31:22 links oben: loool, musste gerade ziemlich drüber lachen! sah ja echt so aus, als hätt er dich outplayed!*g*

    wär ja voll die tilthand gewesen!
  • Cuube

    #22

    @19: bei den odds würde ich jetzt auch callen, war eher ne bauchentscheidung, aber gerade da ich ab und an hier splitte, sollte man doch callen.

    @20: ja vercheckt :)

    @21: tja. man denkt in erster linie an draws wenn jemand so ne line spielt. betten sollte man dennoch den river, einfach weil man außer gegen den flush noch gegen viele hände vorn ist.
    wieso tilt hand? er limpt utg und protectet seine madehand, wenn er turn 3bet raise river gespielt hätte, wäre es imo tilt :)