FL $100/$200 HU - Live

  • Fixed-Limit
  • FL
  • $100/$200
  • Heads-up (2)
(12 Stimmen) 5430

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Zu diesem Video ist keine Beschreibung vorhanden.

Tags

FullTilt Live Video

Kommentare (20)

Neueste zuerst
  • firsttsunami

    #1

    Viel Spaß beim Schauen!
  • mochentes

    #2

    hmm nice, sollte man mal FL angucken ;)
  • mochentes

    #3

    übrigens sehr nice, dass man inzwischen kommentare schreiben kann, ohne das video immer neu zu laden.
  • Zw3rG

    #7

    gutes video!
  • Cuube

    #8

    sehr schönes vid, kaum wesentlich mehr diskussion auf als im ersten teil.
    fände, es hatte etwas besser adapted werden können gegen cb, aber ich kann verstehen, dass man automatisch checkt :)

    32:55 T7o wäre es nicht besser hier auch den turn zu raisen? du hast massig outs und brauchst ja auch kaum fe?
  • kloputzer7

    #9

    very nice!
  • OnkelHotte

    #10

    @Cube: Ich nehme an, es sollte "kamen" und nicht "kaum" heissen?;)
  • bibersuperstar

    #11

    Schönes vid, finde das "2er-live-format" sehr interessant :)
  • TeddyTheKiller

    #12

    Min 53: keine 3bet mit der straight?
  • TeddyTheKiller

    #13

    ehm 0:53 sollte das sein^^
  • gendeLic

    #14

    @teddy wie soll er ne machen 3bet wenn er der raiser ist ^^?
  • Sequeezer

    #15

    man kann jetzt comments schreiben ohne das das video neu lädt? glei mal testen ^^
  • Progamer

    #16

    mir hat das video auch sehr gut gefallen! besonders das review der hände am schluss und die erörterung von speziellen weak spots des gegners und entsprechende adaptions darauf! mich persönlich interessiert gerade bei gegnern wie diesem die donk flop line, habe vor einiger zeit auch einen thread im hu-forum dazu aufgemacht! klar, gegen diese weake checkbehind line ist donken mit einer starken range einleuchtend! aber was wäre wenn die checkbehinds hingegen gut gebalanved wären, aber trotzdem in hoher frequenz auftreten? wie dann am besten drauf reagieren?
  • Cuube

    #17

    @onkelhotte, ich wollte wirklich "kamen" schreiben :)
  • OnkelHotte

    #18

    @16: Wenns gut balanced ist, ist exploiten natürlich schwer, auf jeden Fall sollte man dann Preflop 3 betten, mehr wüsste ich als default auch nicht.
  • TeddyTheKiller

    #19

    Sry, ich meinte die Q5 Hand....
  • Tigga

    #20

    adaptest du gegen die sehr häufigen caps ip seinerseits pre flop auf deine 3 bets?
  • SkiIIGame

    #21

    Sehr gut gelungenes vid .. onkel hotte du hast dem vid mit deinen konstruktiv- provokativen Fragen den richtigen schlief gebeben. Du solltest mehr Dual vids für NL produzieren ;)Auch ein dickes Lob an Stwasi! Du hast deine Lines und Denkweisen nachvollziehbar dargestellt.
    Außerdem fand ich gut, dass du sehr schnell, auf die recht starke check-raising-range deines Gegners, mit tighten folds reagiert hast.

    weiter so!
  • Stwasi

    #22

    Erstmal danke an alle fürs Feedback :)

    Zu den angesprochenen Händen:

    Q5 @ 0:53: sehe hier eigentlich keine 3bet, hab den Gegner zu dem Zeitpunkt einfach so eingeschätzt, dass er hier niemals was schlechteres(zB.: 64, 74) raist, und konnte auch nicht ausschließen, dass er sowas wie T9, 95 delayed.

    T7 @ 32:55: Problem bei der Hand ist, dass ich hier nur gg purebluffs FE habe, da fast alle draws die er am flop raisen kann am turn treffen. Außerdem hab ich hier im Schnitt wohl einige outs weniger als mit den anderen Monsterdraws, da der FD wohl oft dominiert ist.

    @tigga: an der PF 3betting range ändert sich dadurch eigentlich nichts, die adaption findet postflop statt, indem ich dementsprechend looser zum SD gehe.
  • freechains03

    #23

    cool! :)