Mind the Gap - Teil 3

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $200 - $1000
  • Shorthanded (5-6)
(32 Stimmen) 7254

MELDE DICH AN, UM DAS GESAMTE VIDEO ZU SEHEN

Kostenlose Mitgliedschaft

Jetzt anmelden
 

Beschreibung

Im 3. Teil von Mind the Gap präsentiert euch Siete777 Handbeispiele zum passiven Defend und zum Coldcall. Außerdem behandelt er die Themen UTG- und Buttonplay.

Tags

betsizes Blind Defense mind the gap preflop serie SerieMindTheGap Theorievideo

Kommentare (36)

Neueste zuerst
  • CBFunk

    #1

    Viel Spaß beim Schauen
  • stazn

    #2

    first
  • Konti23

    #3

    Viel Spaß!
  • Siete777

    #4

    aaaaaaaaaaaah ich noob. :(

    57 % FE obv. mit minraise, nicht 43 %. Er darf in 43 % der Faelle callen, wie ich das immer verwechsele. Peinlich peinlich. Ich ueberarbeite es und werde in part IV nochmal kurz drauf eingehen.

    Sry guys, need math oder eher logical thinking coaching...

    greetz ed
  • OnkelHotte

    #5

    Klasse Video!
  • idreamofmoni

    #6

    GEMA ist informiert.
  • ursusmm

    #7

    Jo super Video
  • tomtom87

    #8

    wenn jedes video nur so vom inhalt/ton/bildqualität wär...
  • super1

    #9

    In wie weit kann man diese Videoserie auf FR anwenden?
  • super1

    #10

    Echt wieder mal gutes Vid.
  • habeichja

    #11

    Guter Content, ich find den Mix aus Theorie und Anwendung(praktische Bsp.) sehr gut. Weiter so...!
  • OnkelHotte

    #12

    @8: Na komm, wir arbeiten aber dran und ich denke das Verhältnis hat sich in letzter Zeit schon deutlich ins positive gewendet oder nicht?;)
  • stylus20

    #13

    wieder ein starkes vid welches ich mir sicher noch 1-2 ma zu gemüte führen werde.
  • Tunnelblicker

    #14

    Zu der AK Diskussion: Du zählst zwar schön die Vorteile auf, machst aber nicht deutlich das du Pocket 22 auf nem K72 Board ausbezahlst oder K5ss auf nem K45 Board. Zu mal es stark auf die Tabledynamik ankommt. Also selbst auf nl2k sieht man kaum Leute mit KJ für 100BB broke gehen, weil viele Leute einfach nicht light genug raisen.
    Ein weiteres Problem ist, dass deine 3betting range auf einmal extrem schwach wird, wenn du die Hälfte deiner Brokerange rausnimmst. D.h. du musst allgemein weniger 3betten IP (<5%), da man dich sonst zu 100% 4bet bluffen könnte (bevor du adaptest).
    Außerdem gehst du bei der EV Berechnung nicht darauf ein das Villain hier auch mal oop called. Du berechnest lediglich den EV für 4bet bluffs, seine 4betrange und das Deadmoney im pot.

    Ich sag nicht das man AK zu 100% 3betten sollte, aber zu sagen das du in deiner Datenbank AK fast nur noch flattest finde ich ist auch schon nen leak (vor allem jetzt wo es jeder ps.dler weiß).
  • Arcanis23

    #15

    Saugut
  • Siete777

    #16

    Hey Tunnelblicker.

    Danke fuer deine Frage.

    Ich mache i.d.R. nichts zu 100 %, was ich jedem empfehle ab NL 1k. Also 70% cc, 30% 3bet waere imo ne gute Mischung. Damit 3betten wir dann knapp 2.6 % for value (JJ+, jedes 3. AK), und da mein 3bet wert nicht 10 % uebersteigt (ich habe knapp 8 %) ist ne bluff4bet im Vakuum damit slightly +EV gegen mich. Solange ich es nicht mitkriege machst du dsmit n bissl Gewinn, im Vakuum.

    Dein reverse implied offs argument macht imo keinen Sinn, da wir wesentlich (!!) haeufiger die beste hand halten mit AK bei improvement beiderseits als dass wir hinten sind. Die implied odds sind also immer (!) > reverse implied odds, da laum jemand n top pair gleich folden wird.

    greetz und allen n frohes Fest,

    Ed
  • Siete777

    #17

    @ super1:

    Eigentliche alle Themen! Ist ja groesstenteils Spieltheorie und die Konzepte der bluff3bet vs SS, 5bet bluffs, non4bet theory, cc vs 3bet, passiver defend und des Minraises haben sowohl fuer SH als auch FR und zum Teil sogar HU Relevanz.
  • X0X

    #18

    wirklich gute serie siete.

    ich habe allerdings alle folien nochmal durchgezappt und dabei nix zum "SB play: 3bet/fold" gefunden. hab ich das jetzt übersehen/vergessen, oder wurde das vielleicht noch garnicht behandelt ?
  • MrTrocks

    #19

    sehr gutes vid
  • tomtom87

    #20

    @12 klar, aber die/eure history ist nicht die beste hotte, das weisst du, aber wenn SO WAS, weiter kommt : I LIKE IT! danke s777
  • glissario

    #21

    auch von mir vielen Dank für das super Video! Weiter so
  • IronPumper

    #22

    Auch dieser Part, einsame Spitze!;)
    Ehrlich, die ganze serie ist für mich sehr wertvoll - danke:)


    Ein wenig Input:

    Min, 5 (AK): Generell würd ich empfehlen nicht einfach zb,.. wie hier 16% als Range in den Equilator zu knallen und beibelassen, sondern schon diese dann noch realistisch modifizieren - aber das weißt du ja eigentlich^^

    Aber gute Val.bet am River, da seh ich selber mal wie weak ich doch bin - hätte es hier nicht geval.bettet.

    Min. 18(KQs):

    Ist immer die frage, ob der average gegner hier so oft nen busted FD am River hält, den er bluffen könnte, nachdem er Flop + eben Turn callt...

    Min. 27 (Range aus UTG):
    Deine erweitere Bsp.Range sieht sehr gut aus, aber als Default nicht mglich - zumind. wenn hinter mir ein looser Fisch sitzt, der postflop IP wäre, openraise ich wirklich nur als default nur sowas wie 22+, QJs/o+, ATs/o+ (QJ manchmal auch schon nicht).
    Kleine suted babyaces und SCs/SOGs kommen bei mir nur ins Spiel, wenn hinter mir nur TAGs sitzen und mein Image passt.

    Min. 36 (Minraise vom Bu):
    Angenommen wir minraisen vom Bu und Villain 3bettet in den Blinds auf 8BB (effekt. Stacksize 100BB), callst du hier kleine Pockets (22-66) as default?
    Ich bin mir hier nich so sicher, weil
    1.) man kann mit kleinen Pockets postflop shlechter moven, weil kaum Restequity vorhanden - im Gegensatz zu SCs/SOGs
    2.) verm. schlechtere Implieds aufgrund dem, dass Vilalins gegen Bu-minraises lighter for value 3betten, und somit eine weitere Range haben.

    Thx nochmal und allen merry Christmas von eurem immer sympatischem IronPumper!D:
  • qaymko

    #23

    Ich möchte auch noch mal ein paar Punkte ansprechen:

    -bei den minraises vom BU sprichst du von imidetly profit, also das der steal für sich genommen +EV ist, aber das seh ich auch gegen schlecht adaptende Gegner nciht gegeben, da man wohl kaum von 75% fold 2 steal ausgehn kann. Meine Erfahrung war bisher war, dass die leute eher any2 callen als zu viel zu folden vom BB, was natürlich auch nicht schlecht ist für die minraises.

    - Wozu sollte man die suited As UTG raisen, um auf low flops was reppen zu können? Man hat dann höchstens ein Bottumpair oder nen GS, also kaum was, was man gegen moves weiterspielen kann.

    - Ich fänds gut, wenn du zur Argumentation von preflop callingranges usw weniger mit dem Equilator argumentieren würdest, da die reine equity der ranges gegeneinander doch recht wenig aussagt wie ich finde.
    (wobei es natürlich immer schwer ist zu sagen, ob man seine Range gegen die gegnerische Range +Ev spielen kann, aber der Equilator hilft da nur bedingt weiter)


    -Das coldcallen von AK ip find ich vor allem gegen die schlechten regulars gut, weil diese wohl nicht mit lighteren 4bets adapten werden.

    Insgesamt kann ich dem grundsätzlich positiven feedback natürlich nur anschließen und ich freue mich schon auf die Postflopteile der Serie.
  • Schaeksbier

    #24

    Man hört am Anfang im Hintergrund noch das Twisted Nerve :D
  • Deepblue

    #25

    Kann villain, insbesondere IP, nicht gegen eine loosere UTG range auch relativ einfach spielen, da er entweder mit Händen, die gegen unsere range dann vorne sind, easy coldcallt oder aber gegen ein UTG raise viel lighter 3betten kann?
  • bobbels

    #26

    ??? mitten in der serie auf platin umgestellt ??? super Sache...
  • 180gEuropa

    #27

    Es wird ja immer tiefer gehende Konzepte. Video 5+6 werden afaik ab Diamant
  • OnkelHotte

    #28

    @26: Du musst auch verstehen, dass solche Videos wesentlich mehr an Ressourcen kosten und dass wir euch auch Anreize bieten möchten, einen höheren Status zu erspielen.
    Du kannst es auch so sehen, dass wir einfach die ganze Serie ab Diamond hätten machen können, wollten aber auch ab dem Goldstatus etwas bieten. Und auch ohne Part 3-6 behaupte ich mal, dass du wertvollen Input mitnehmen konntest oder nicht?:-)
  • grinse1981

    #29

    wirklich klasse serie,find ich auch absolut in ordnung in der serie auf platin umzustellen,da die qualität locker mit dem content auf kostenpflichtigen coachingseiten mithalten kann!!

    weiter so!!
  • Crackhoe2k

    #30

    keine ahnung obs schon gesagt wurde, aber gleich zu beginn bei dem AKo beispiel... sind es keine 38% gegen seine 4bet/calling range
  • Siete777

    #31

    Hallo liebe Pokerstrategen,

    Vielen Dank fuer das Feedback!


    @ ironpumper: Min. 5: Stimme dir zu, da die range aber sehr von gegnerspezifischen Tendenzen abhaengt und es hier durchaus sowohl leute die valuehands raisen als solche die eher 'schoene' hands opnenraisen und eben die, die die goldene mitte waehlen (imo das optimum) ist es schwierig hier die perfekte Rangea aufzuzeigen, wenn es sie denn gibt.

    18: Gut, aber selbst WENN wir nicht glauben, dass er blufft, ist es immer noch ein check und keine bet, was ja zumindest die Frage bet oder check beantwortet. :D Spass beiseite: Zur Beantwortung der Frage c/c oder c/f muessen wir aber auch schauen, was er denn vbetten kann. Je geringer die Anzahl der combos an made hands, umso groesser wird der Anteil der bluffs i.d.R. sein.

    Min 27: Stimme dir 100 % zu. Halte ich fuer logisch, aber haette es vll. anmerken sollen, da das vll. nicht jedem platinmember bewusst ist.

    Min. 36: Wuerde niemals ein pp folden wenn das spr (stack to pot ratio) stimmt und man 15 fach stacksize zum call left hat. Wenn du es nicht profitabel spielst, movest du wohl nicht genug postflop :D WENN seine Range so loose ist und wir nicht die implied odds haben, sollten wir obv. auch mehr FE haben mit raises, mehr erfolg mit floats usw. Easy game. :)

    _______________________


    @ crackhoe: 38.8 % gegen QQ+ und AK und 40 % gegen JJ+ und AK sind nicht die besten gruende um AK fast zu playen imo.

    _______________________


    @ deepblue: Klar kann er adapten, aber man kann ja vielfaeltig readapten zB durch....

    - mehr bluff4bets
    - tighteres openraisen
    - slightly looseres 4bet/call

    Ist ne relativ einfach adaption und bis der Gegner merkt, dass wir adapten, haben wir oft viel EV generiert.

    _______________________


    @ gaymnko: Ich spreche mal die von dir erwaehnten Punkte einzeln an und gebe sie hier numerisch an:

    1) gebe dir 100 % recht, wie ich im Video sage haben wir ja i.d.R. kein Problem damit ip kleine pots zu spielen gegen eine rel. schwache Range. Ich hab mal in meine db die hands rausgefiltert und habe massiven profit im BU gegen passive Defends (weil die Spieler zu wenig moven postflop und zu viel folden auf 2 bzw 3 barrels)

    2) Zumindest kann man auf raises oefter callen for information bzw 5 outs auf twopair set. Ausserdem dominiert man alle scs die callen und zwar sowohl vom kicker her wenn beide trips hitten als auch die suit wenn der fdraw am flop erscheint. Klar ist das selten der Fall, ABER wenn es passiert gewinnen wir oft den ganzen stack mit monsterequity. :)

    3) Prinzipiell Agree, aber ich sehe keinen einfacheren Weg Vor - und Nachteile recht einleuchtend aufzuzeigen und unrecht habe ich ja nicht mit dem, was ich sage.

    4) Hier sind wir uns ja einig :)

    Ich hoffe ich konnte eure Fragen zu eurer Zufriedenheit beantworten. Wenn nicht postet hier oder im Forum , Antwort gibt es immer, auch wenn es manchmal dauert :)

    Gruss Ed
  • Crackhoe2k

    #32

    ne ich meinte eigentlich nur dass du ihm in dem beispiel als range nur AKs und nicht AKo gegeben hast... also nur nen flüchtigkeitsfehler... hätte wohl bisschen mehr schreiben sollen... mit AKs und AKo als range sind es knapp über 40% und keine 38 mehr.. kein großer unterschied aber wollte dich nur drauf hinweisen
  • Siete777

    #33

    Aaah ok, habs falsch verstanden. Hab mich wohl leider vertippt im equilator, danke fuer den Hinweis, Crackhoe2k :) Aendert nix an der Schlussfolgerung, aber ist natuerlich dennoch ein Fehler.

    Gruss Ed
  • Nianla

    #34

    Mal ne dumme frage:
    Wie ist ist die formel für die mindest foldequity?

    z.B. xxBB risk -> xxBB reward
    +ev ab xx% foldeguiy
    thx
  • Nianla

    #35

    ok.war ne dumme frage
  • Serraxy

    #36

    Wie alle kommentare nur noch bronze sind