Los Maniacos - Teil 1 - cYde & Siete777

  • NL BSS
  • NL BSS
  • $400 - $1000
  • Shorthanded (5-6)
(33 Stimmen) 14808

Beschreibung

In Teil 1 der Trilogie 'los maniacos' diskutieren cYde und siete777 anhand einer für das Review von Siete gespielten Session auf den Limits NL400 bis 1.000 unter anderem über die Relevanz von Playability und dem oft mit Pot Control verbundenen EV-Verlust.

Tags

FullTilt Los Maniacos Multicoach Session Review

Kommentare (45)

Neueste zuerst
  • Konti23

    #1

    Viel Spaß mit dem Video!
  • Ducilator

    #2

    Schönes Format, finde dieses Konferenz-Coaching sehr genial...
    Gruß Duc
  • wimsi

    #3

    sehr gute Konstellation!!! nice vid
  • Pokerxx

    #4

    ein Witz dass dieses Video nicht für Platin Member zugänglich ist...
  • Razorlight87

    #5

    Genau, ein Mid/Highstakes Video mit den zwei besten ps.de NL Produzenten sollte definitiv für Platin sein.
    Find das Video von der Idee her schon mal extrem genial, werds gleich mal anschauen!
  • mochentes

    #6

    lol @ intro :D, werden immer besser!

    gutes vid, danke für die denkanstöße.
  • MasterFlo

    #7

    @die Platin Leute sollen doch auch ne motivation haben diamond zu werden
  • Dorfzocker75

    #8

    ohhman.......
  • cYde

    #9

    Bitte verlagert die Statusdiskussion in das Forum und nutzt die Kommentarfunktion der Übersichtlichkeit halber nur für Fragen und Feedback die den Inhalt des Videos betreffen.
  • Nussknacker

    #10

    lol, das Intro ist so geil
  • abakusschwarz

    #11

    Zum Glück sind recht viele Hände arg missplayed (oder sagen wir mal mit einem anderen Verständnis gespielt). Dadurch entstehen echt interessante Diskussionen.

    weiter so
  • 4Tom4

    #12

    Das ist ein echter Anreiz mal Diamond zu werden...
  • kammikammerl

    #13

    Great intro, Kyle!
  • sol1pp

    #14

    bei der intro sollte über dem Stier "Fisch" stehen :)
  • pKay

    #15

    gutes Video aber die Diskussion zur 99 Hand oben links war zu lang imo.. irgendwann hat dann auch der Zuhöhrer pro und contra verstanden und will lieber noch 1, 2 andere Hände diskutiert sehen
    ---
    Auch als Format ein Tick besser wäre vielleicht, wenn die Hände shcon im Vorfeld von euch durchdiskutiert sind und das ganze nicht live passiert und dann mehr oder weniger in "Ergebnisform" präsentiert wird, was nicht heißen soll, dass ihr line A oder B als "Ergebnis" darstellt sondern einfach prägnanter die wichtigen Gedankengänge und wahrscheinlichen Ranges dem Zuschauer deutlichen machen könnt
    Gruß
  • Nussknacker

    #16

    Also finde das Video gut, auch sehr interessante Gedanken die angesprochen werden für overall gameplan. Wie pkay aber sagt. Die 99 hand ist ganz interessant aber auch nicht sooo neu, bzw. einfach zu lange besprochen, so dass man danach das Gefühl hat ihr hättet nur eine Hand gespielt...
  • keithaction

    #17

    kurze frage(n): wie heisst das Lied im Intro? Was hat es mit dem SN auf Party auf sich? Ist das etwa garnihct Sietes acc.? Und kann es sein das ihr die Midstakes unterschätzt? Oder hab ich die Aussagen "Balancing ist hier nihct nötig" und "es reicht die hands im Vakuum zu betrachten" schlicht falsch verstanden oder mir nur eingebildet?

    Ansonsten gefällt mir das Vid sehr gut und ich begrüsse die ausführliche diskussion der spots wobei die 99 Hand das auch wie hier bereits gesagt dann zu ausführlich ist.

    Lg keith
  • Carsten81

    #18

    Nice, freu mich schon drauf!

    Nach gut 2 Jahren aktiv pokern, werd ich diesen Monat endlich ma den Diamond-Status erreichen (500SP to go)

    lg
  • VincentV3g4

    #19

    sehr schönes intro
  • SpiCy51

    #20

    #15/16

    agreeee die Ajs hand faaand ich auch viel zu lange besprochen :(
  • VincentV3g4

    #21

    und btw...das ist das seit langem BESTE VIDEO, dass ich hier auf ps.de gesehen habe. die konferenz ist ziemlich gut, toll,dass ihr beide so lange über eine hand diskutiert. einzige kleine manko ist die bild qauli. content 10 von 10
  • SpiCy51

    #22

    aaaaach und jungs wieso habt ihr das set 10ner 3way nichtmehr gezeigt?;(

    Wäre halt soooo <3 die hand
  • Siete777

    #23

    @ intro: Lob bitte an den fuer intros zustaendigen ps.com Mitarbeiter Kyle Reynolds, der grosse Arbeit leistet und dem ihr all die coolen Intros der letzten Wochen zu verdanken habt: Great job, Kyle!! :)

    @ spicy, pkay, nussknacker und die laennge der handdiskussionen: Wir haben bewusst jede Hand auseinandergenommen, von versch. Seiten beleuchtet, sind auf Alternativszenarien eingegangen und haben verch. Wege aufgezeigt. Darum sollte es ja im Speziellen gehen in diesem vid, wie wir zu Beginn sagen.

    Es ist generell schwierig, da die richtige Balance zu finden: einige wollen es gern intensiv und lang, anderer eher - da sich das eh schon pervers anhoert was ich grad schreibe, bleiben wir bei der Metapher - den actoingeladenen 'Quickie'. Alle zufriedenzustellen ist mehr oder weniger unmoeglich, denn jeder erwartet anderes von einem Video. Ich erinner zB an Vanessa Selbst vids, die oft pro vid grad mal 2 hands bespricht...

    Die Member der comments 6, 11, 17 und 21 (mochentes, abakus, keith und vincent) begruessen ja zum Teil eben genau das, was ihr kritisiert... Und Teil 2 und 3 werden aehnlich intensiv und ausfuehrend sein in Bezug auf einzelne Handdiskussionen, das kann ich vorwegnehmen.

    @ keith: Das Lied heisst 'Me llaman calle' von Manu Chao :) Und nein, Thomas6409 ist mein partyaccount, ist n kleiner Insider-Joke von mir (ohne Gewaehr auf Witzigkeit). Zum Thema Balancing bin ich uebrigens auch anderer Meinung als cyde, wie ich im Video ja auch sage. Aber prinzipiell hat er mit der Tatsache Recht, dass es auf nl 1k+ ein ganz anderes Gewicht gewinnt.

    Danke fuer euer Feedback :) ,

    Gruss Ed
  • pKay

    #24

    Kritik war nicht, dass alle Hände zu lang sind... aber speziell diese (beiden) Hande/Hände waren übertrieben.. hörs dir nochmal an.. Zum Ende hin wiederholt ihr euch einfach nur noch.
  • MrNice777

    #25

    NICE!!! Weiter so Jungs, freu mich schon auf die Fortsetzung. (etwas bessere bildqualli wär noch das i tüpfelle.) ;-)
  • Krach-Bumm-Ente

    #26

    cyde du sagst zu der squeeze hand unten rechts dass du da lieber T9s squeezen würdest. wäre mit T9s nicht ein call besser? A3s find ich auch gut zum squeezen, aber T9s hat imo genug equity um das nur zu callen. so ein momentan aktueller spruch ist ja "it's good enough to call."

    selbiges bei 10min, kann man das nicht auch einfach callen? laut balugawhale ist ein call besser.
  • leckerhaisteak

    #27

    ja klasse intro. stierkampf ftw.
    man sollte alle, die sowas geil finden inkl. ersteller des intro, selber mal vor publikum aufschlitzen und ausbluten lassen und sie dabei verhöhnen.
    klasse sache. ehrlich.
    flame on
  • Siete777

    #28

    @ 27:

    Vorab finde ich deinen Kommentar ziemlich geschmacklos und unangebracht, nehme mir aber dennoch die Zeit, auf die Thematik einzugehen.

    Ich habe Hispanistik studiert, musste mich oft mit dem Thema kontrovers auseindersetzen und gar mal ne Hausarbeit drueber schreiben. Auch habe ich laengere Zeit in Spanien verbracht und dort erfahren und erlebt, dass - Vorwuerfe der Tierqualerei hin oder her - der Stierkampf dort nunmal Teil der span. Identitaet ist.

    'Stierkampfbefürworter entgegnen dem Vorwurf der Tierquälerei, dass Kampfstiere nur eine kurze Zeit in der Arena litten, wogegen sie ihr ganzes Leben artgerecht im Freiland verbrächten - was für die meisten Zuchttiere (seien es Kühe, Schweine oder Hühner) nicht zutrifft.

    Zudem wird der Kampf nicht als Tierquälerei, sondern als eine in sich geschlossene Kunstform dargelegt. Dabei würden die (meist kundigen) Zuschauer sich nicht an Quälerei ergötzen, sondern im Gegenteil die Akteure mit Pfiffen bestrafen, wenn das Tier aus ihrer Sicht unnötig verletzt und nicht im entsprechenden Moment schnell getötet werde.

    Ohne den Stierkampf würde die Rasse der Kampfstiere aussterben.' (Quelle: wiki)

    Das gilt jetzt ausdruecklich nicht fuer dich haisteak, aber ich finds so laecherlich, dass sich oft Leute ueber den Stierkampf auslassen, die sich gar nicht auskennen mit den Hintergruenden und Umstaenden des Stierkampfs und es einfach kritisieren um danach bedenken- und sorgenfrei ein Fleischstueck eines in Massenabfertigung oft grausam getoetes Tieres, das durch Massenhaltung und Hormonbehandlung null Lebensqualitaet hatte, verzehren.

    Zum Abschluss noch eine kl. Anekdote. Ich war frueher - ohne Vorwissen zu haben - deiner Meinung und wurde dann mal von einem Bekannten zum Besuch eines Stierkampfzuchtbetriebens eingeladen. Hab nach langem Ueberlegen zugesagt, um mir ein Bild zu machen und der Eindruck von oeben bestaetigte sich zu 100%.

    Slightly offtopic: Ich selbst versuche nur Fleischprodukte zu konsumieren, deren Herkunft ich kenne und war laengere Phasen meines Lebens Vegetarier. Wenn du wirklich was Interessantes und Brisantes erfahren willst, zieh dir diesen Film rein:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Earthlings

    Gruss Ed
  • dwdb

    #29

    Lieber zuviel als zu wenig Erklärungen. nice vid :)
  • cYde

    #30

    @26: Callen ist sicherlich besser als folden aber ob es besser ist als zu squeezen ist fraglich. Equity alleine reicht nicht weil die Playability mit entscheidend ist. Wir sind OOP, haben keine Initiative und der Fish hat keinen ganzen Stack. Außerdem sage ich nur, dass ich lieber T9s als K5o squeezen würde und nicht, dass ich T9s lieber squeezen als callen würde. Ich denke das hängt zu stark von situationsabhängigen Faktoren ab und lässt sich nicht pauschal beantworten.

    Die 99 Hand war wohl etwas zu lang erklärt. Lag wohl daran, dass wir während dessen unterbrochen wurden und ich dann nicht mehr ganz sicher war, was genau ich schon gesagt hatte.

    Die Bildqualität ist zwar nicht optimal aber da das Material unserer Meinung nach sehr viele interessante Spots enthält, empfanden wir den Value vom Inhalt größerals den von besserer Qualität. Und erkennen sollte man das meiste ja.

    @pKay: Klar könnten wir das ganze Material vorher schon durchsprechen. Aber zum einen wollten wir zeigen, wie man so eine Diskussion in der Praxis führen kann, falls ihr jetzt mit jemandem eure Session nachbesprechen wollt. Und zum Anderen würde dein Vorschlag fast das Doppelte an Aufwand bedeuten, was halt auch nicht entsprechend bezahlt wird. Der Qualitätszuwachs wäre auch in keinem Verhältnis zum Preiszuwachs, selbst wenn er gezahlt werden würde.
  • Dodadodadodada

    #31

    Mir persönlich war jede Hand zu lang, liegt aber wohl nur daran, dass es ungewohnt ist, dass über eine Hand lange diskutiert wird und ich für mich nichts Neues erfahren konnte.
    Das ist aber kein Problem, find´s sehr gut gelungen. Und es zeigt, dass es immer viele Wege gibt, die man sich selbst erdenken sollte, um nicht nur für sein eigenes Spiel alternative Pläne haben zu können, sondern auch sehen zu können, dass und --> was der Gegner sich ebenfalls für Gedanken macht und dadurch ein besseres Spielverständnis bekommen kann.

    Einziger Kritikpunkt:
    Ich hätte es besser gefunden, wenn Cyde die Hand begonnen hätte zu analysieren, da Siete ja die Hand selbst schon spielte und noch weiß, wie er sie spielte, sodass man unvermittelt 2 Spieler in einer Hand quasi "erlebt" hätte.
    Und: Klar sind NL 400 Spieler nicht auf dem Niveau von NL 2K+ Spielern, aber die haben auch interessante Lines auf Lager und können sehr tricky, weit und auch deep denken.
    Z. B. Zu sehen bei der AcKc Hand unten links, wo Villain ja tatsächlich den River gec/r hat.
    Unterschätzen sollte man eh Niemanden.
    5/5
  • 27os

    #32

    eure diskussion bei min.8 über die QJo-multiway hand:

    @cYde: Spielst Du da b/f flop? Was denkst Du über den c/rai as played?

    @siete777: Wie schätzt Du villains betting-range am flop ein und inwiefern würde Dein Gameplan den c/rai rechtfertigen?
  • 27os

    #33

    bei min.10, die 3bet mit T9s aus dem SB:

    @cYde: Würdest Du da eher coldcallen, die hand gegen den button lieber postflop spielen und gegen den squeeze aus dem BB folden?
  • leckerhaisteak

    #34

    @28: sry hatte mich im ton vergriffen, danke für deine konstruktive antwort. kenne earthlings, zum fleischkonsum gilt selbiges wie bei dir (war aber nie vegetarier).
    dennoch ist die frage, ob eine
    stierrasse gebraucht wird, die nur zum zweck der öffentlichen hinrichtung gezüchtet wird. dass der stier schnellstmöglich getötet wird, ist quatsch. da braucht man theoretisch 10 sec.
    dass das publikum sich nicht ergötzt am leid des tieres steht vielleicht in büchern, aber keiner der das ablehnt oder nicht sensationsgeil ist, guckt sich einen stierkampf an.

    zum stierkampf an sich: der stier wird erst durch stiche in den nacken verletzt, damit er den kopf senkt, dann werden mit den wunderhübschen bunten spießen, die in dem stier stecken bleiben, die rückenmuskelstränge des stieres verletzt. dann folgt der letzte teil des kampfes (ca. 8min) in den der stier schon schwer verletzt hineingeht. bis dahin hat er schon 12 min leiden müssen.
    in dem teil sind nur noch der matador mit degen und der stier in der arena und dem stier wird letztendlich der degen komplett in den körper gestochen, bis er, noch lebend, völlig erschöpft zusammenbricht. dann wird er getötet.

    was ich etwas lächerlich finde, ist das argument mit der kultur, denn fast 3/4 aller spanier sind gegen den stierkampf, außerdem wird der stier tagelang vor dem kampf eingesperrt und seine hörner werden abgeschliffen. der stier kann in der arena nicht fliehen und das ganze spektakel basiert auf dem leid eines lebewesens.

    das zu rechtfertigen ist geschmacklos und grausam.
  • leckerhaisteak

    #35

    @siete und cyde: tut mir einen gefallen: guckt euch dieses video an und überlegt dann nochmal, ob ihr euch guten gewissens in einem intro als stierkämpfer darstellen lassen wollt:

    http://www.youtube.com/watch?v=Ey_bg9HrOuo
  • Siete777

    #36

    Hey leckerhaisteak.

    Zuchtstiere leben besser und laenger als 99 % der Zuchtrinder. Selbstverstaendlich ist das Ende martialisch, aber ein Leben definiert sich nicht durch sein Ende. Und kulturelle Identitaet bezieht sich in erster Linie nicht auf Bevoelkerungsanteilen und Umfragen, sondern v.a. auf Tradition, Vergangenheit und Wahrnehmung im Ausland. So wird Deutschland als Land der Dichter und Denker bezeichnet, obwohl es sicherlich nicht prozuentual mehr Dichter und Denker gibt als in Holland. Und typisch dt. wird im Ausland oft mit Dirndl und Lederhosen verbunden. Ist also eher subjektie Ansichtssache als objektiv festleg- oder messbar.

    Es gibt btw. auch Stierkaempfe ohne Toeten des Stieres und spaetestens dadurch sehe ich kein Problem, mich als Matador karikiert zu sehen.

    Ich schlage vor, wir verlagern diese Diskussion ins Forum (wenn dir das Thema extrem wichtig ist oeffne einen thread im FB-Forum)oder wir besprechen das privat, um hier Platz zu schaffen fuer inhaltliche Fragen.

    Gruss Ed
  • Siete777

    #37

    @ 27os (kommentar 32):

    Danke fuer deine Frage, die ich hoffentlich richtig deute. Wenn dem nicht so ist, bitte nochmal nachhaken hier. :)

    Es gibt hier imo keinen overall game plan, weil ich hier nur im Vakuum spiele for max.EV, wie ich es dir auch empfehlen wuerde gegen Fische. :)

    Warum - und das beantwortet den ersten Teil deiner Frage - ich aber im Gegensatz zu cyde auch im Nachhinein c/r > bet/call vs fish bzw bet/fold vs reg sehe: Ich denke, seine betting-range besteht aus sehr viel air, draws und schlechteren und besseren made hands. Behind checken wird er marg. made hands (underpairs, 2nd pairs, vll. ab und an A hi) und gegen diese Gesamtrange hole ich durch ein c/r max ev raus, da er oefter air hat als marg. made hands, den einzigen teil seiner Range, gegen den eine donk besser waere als ein c/r.

    Gruss Ed
  • leckerhaisteak

    #38

    danke, möchte das nicht weiter diskutieren. macht mich nur unglücklich. kommen da auch auf keinen grünen zweig.
    danke dennoch fürs feedback.
    lg, haisteak :(
  • Pulsi247

    #39

    einer von beiden redet viiiel zu schnell...
  • 27os

    #40

    @siete777 zur QJ-hand:

    wenn du ihm diese range gibst und bereit bist broke zu gehen, wäre für max. EV c/c besser, um ihn die range weiter betten zu lassen.
  • Siete777

    #41

    @ 27os: Die range ist ein Punkt, aber es gibt weitere Dinge, die zu beachten sind bei der Suche nach dem max. EV:

    1) wie oft blufft er weiter?

    2) equityloss und freecard turn UND (!!) river: wie oft checkt er den turn behind mit seiner equity?

    3) Boardentwicklung: reverse implied odds, implied odds (eher gering) und action killer.

    Bin mir nicht so sicher, ob c/c > c/r ist.

    Gruss Ed
  • wisp24

    #42

    ganz erlich @PS.de macht bitte bitte mehr videos mit 2. coaches alle viedeos zu 2. sind um welten besser!
  • multiRmN

    #43

    ich versteh kein einziges wort. wann hat man es bitte drauf, in sonem fachchinesisch zu reden?! mit angehendem silberstatus wohl weniger oder?
  • Falco35

    #44

    Ich sehe das vid mit 2 Jahren Verspätung weils ab Einsteiger zu sehen ist.
    Fand ich sehr informativ!
  • ChrisMcFly

    #45

    einer der besten videos hier.
    die gedankengänge von beiden einfach top, dazu die erklärung!!

    Bin begeistert